Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Einmal die Woche nachts unterzuckert ....

Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 10:32 #34213

  • Lizzy
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

meine Tochter (9 Jahre) hat seit den Sommerferien DM!

Laut der Dia-Ärztin müßte sie in der Remissionphase sein, aber die Werte sind voll am schwanken!

Und mind. einmal die Woche kommt es abends um 22.00 Uhr vor das ich sie mit einer halben Banane füttern muß (ist so ätzend :( ), weil sie unter 80 BZ ist!

Sie bekommt morgens 3 IE Protaphane, dann ca. 8-10 IE Actrapid (für die Schule), Mittags 2-5 IE Novorapid und 1 IE Protaphane, für die Zwischenmalzeiten Novorapid, Abends so ca. 1-3 IE Novorapid und um 22.00 Uhr 10 IE Protaphane!
Wenn ich hier so lese was andere Kinder in der Remissonsphase an Insulin bekommen ist das doch ziemlich viel!!!

Sie ist sehr sportlich, bis vor kurzem hat sie Trampolinsport und Mädchenfußball gespielt (Trampolin hat sie aufgegeben).
Wenn Turniere sind ist sie auf einmal bei fast 300 BZ und wir müssen vorsichtig Korrektur spritzen!
Abends ist sie dann wieder unterzuckert!

Weil der letzte HB1AC-Wert bei 8 lag hat die Ärztin sogar gesagt das meine Tochter wohl heimlich naschen würde, aber das ist nicht der Fall!!!

Es ist so nervig!

Ihre Werte sind oft sehr schwankend (niedrigster 82 und höchster 260)

Wem geht es ähnlich?
Würde mich über einen Austausch sehr freuen!


L. G. Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lizzy.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 12:56 #34219

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Silvia,

es kommt oft vor, dass es erst ein paar Stunden nach dem Sport zu ner Hypo kommt. Um das abzufedern, könntest Du an solch einem Abend zB Pizza o.. machen, mit viel Fett bzw Eiweiss, das dann erst zeitverzögert in Zucker umgewandelt wird (im Forum gibt´s hierzu ein paar Threats, Stichwortsuche FPE).

Statt Banane könntest Du Deiner Tochter auch Apfelsaft/Traubensaft geben, das geht doch viel leichter und vor allem schneller als ne Banane! Ab welchem BZ gibst Du ihr denn abends was? Du schreibst, der niedrigste Werte ist 82, das wäre doch phantastisch!

Wieviel Insulin jedes Kind braucht ist völlig unterschiedlich, das kann man nicht so pauschal sagen. Wir kennen zwei Diabetes-Kinder, die exakt gleich alt sind und ähnlich lange Diabetes haben - trotzdem ist der Insulinbedarf ganz anders!


Alles Gute, Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 13:16 #34221

  • Drusillaloony
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 269

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Silvia!
Das die Werte so schwanken ist nicht schön aber leider ganz normal. Bei uns (wir sind nun seit fast 2 Jahren dabei und sogar noch ein kleines bisschen in der Remissionphase) schwanken die Werte sogar noch mehr. Gestern hatten wir eine 46 (Das gab es zwar schon lange nicht mehr kommt aber vor.) und im letzten Monat hatten wir Nachts einen Wert von 380, den wir auf viel fetthaltige Nahrungsmittel am Tag geschoben haben. Es gibt nur wenige Diabetiker (besonders unter Kindern) die so gut eingestellt sind, das ihre Werte immer im Rahmen liegen.
Natürlich bekommt deine Tochter eine Menge Insulin aber das ist nun mal immer unterschiedlich und da deine Tochter im Laufe des Tages nicht regelmäßig unterzuckert scheint es ja auch nicht zu viel zu sein.
Das der BZ an Wettkampftagen sehr hoch schnellt kann verschiedene Gründe haben. Tobias bekommt manchmal super schnell einen hohen Wert wenn er aufgeregt ist. Manchmal sogar weit über 300. Ich würde auch Wettkampftage oder andere Tage an denen ihr besondere Aktivitäten oder Erlebnisse habt, nicht als Grundlage für eine gute Insulineinstellung nehmen. Wichtig ist das die BZ-Werte an normalen Tagen im Rahmen bleiben. Erst wenn man an diesen Tagen eine Tendenz erkennt, z.B.: das der Wert nach dem Mittagessen immer nierig ist kann man sagen das die Einstellung vielleicht angepasst werden muss.
An Tagen an denen etwas Besonderes ansteht hilft nur häufiges Messen und Beobachten um zu erlernen wie euer Kind darauf reagiert und wie ihr die Insulingabe oder die Sport-KE´s anpassen könnt.
Wieviel Insulin eure Tochter zu den Mahlzeiten bekommt ist auch abhängig davon wieviel sie ißt. Also fällt es schwer zu beurteilen ob sie nun einen sehr hohen Mahlzeitenfaktor hat oder nicht.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. :dry: :blush:
Lieben Gruß,
Alexa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Drusillaloony.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 14:11 #34222

  • Elisabeth
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 195

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Silvia,
als unser Sohn nach der Manifestation wieder zu Hause war, habe ich mir ein eigenes Tagebuch angelegt.Da habe ich mir genaue Notitzen gemacht um rauszubekommen, wie welches Essen, welche Aktivität wirkt.Nach einer geraumen Zeit konnte ich bestimmte Muster erkennen.Die habe ich jetzt im Kopf.
Hypos nachts treten bei uns immer noch häufig nach Sporttagen auf.Oft sind die Werte tagsüber normal,sacken erst dann so gegen 22.30 ab.Bei uns gibt es dann meist Kakao mit einem Strohhalm. Nur wenn die Werte extrem niedrig sind Apfelsaft.(Der schmeckt nachts nicht.)
Und es gibt an solchen Tagen einen prophylaxtischen schokoladigen 1 BE Betthupfer.Aber wie gesagt, es reicht nicht immer.Ich stelle mir dann halt nachts den Wecker und messe zusätzlich.
Auch wir hatten am Anfang einen Hba1c Wert von 8,2 obwohl wir "alles richtig "gemacht haben.Später stellte sich heraus, dass Georg aus Angst vor nächtlicher Unterzuckerung doch abends noch schnell was gegessen hat.(Naschen würde ich das nicht nennen.)
Auch hatte ich Angst vor dem Unterzuckrn nachts und habe abends schneller noch was "gefüttert".(erst bei 145 habe ich mich sicher gefühlt)Ich habe mich erst später getraut, niedrige Werte (95)auch mal stehen zu lassen und zu beobachten, was passiert(bei uns gab es z.B.gegen Mitternacht immer einen kleinen Anstieg).Irgendwann hatte ich dann das entsprechende Bauchgefühl und konnte mit diesen Werten ruhig schlafen. Positiver Nebeneffekt, der Langzeitwert ist schön nach unten gegangen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Elisabeth.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 15:23 #34223

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1443

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

erstmal ein klein wenig auf die Schnelle: Der Blutzuckeranstieg bei Turnieren ist eigentlich normal, der wird durch das ausgeschüttete Adrenalin verursacht. Diabetologen, die Sportler betreuen, wissen dies, und Sportler lernen, entsprechend Insulin zu injizieren (Matthias Steiner sagte mal in einem Interview, er würde deshalb während eines Wettkampfes etwa 10mal messen).
Die Unterzuckerung abends ist dann ebenso selbstverständlich, denn die körpereigenen Zuckerspeicher müssen ja wieder aufgefüllt werden.

Unsere Diabetologin betreut auch Profi-Fußballer und meinte, diese würden erstaunlich gleichmäßige Blutzuckerwerte haben (je sportlicher, desto gleichmäßiger sei der Blutzuckerspiegel wohl), immer mit Ausnahme von Turnieren. Da ist es dann Adrenalin sei dank nur mit guter Beobachtung möglich, eine gute Einstellung zu realisieren.

Zu den Nächten: Wie tief geht sie denn in der Nacht, also zu welchen Zeiten erreicht sie welche Werte? Mit Protaphane müßte sie ja morgens relativ hoch aus der Nacht kommen, auch wenn sie abends relativ tief reinging. Aber wie sind die Werte zwischendurch? Geht sie noch tiefer, oder steigt sie kontinuierlich an?

Zur Insulinmenge: Die ist ganz individuell unterschiedlich, und je besser die Einstellung ist, desto geringer wird die benötigte Insulinmenge (denn es bildet sich bei höheren Werten eine latente Insulinresistenz). Das ist z. B. sehr schön nach Umstellung auf die Insulinpumpe zu beobachten: Der Gesamtbedarf sinkt in aller Regel, dank der besseren Einstellung, deutlich.

Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 08 Dez 2009 16:15 #34224

  • Lizzy
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
@ all:

erstmal recht herzlichen Dank Euch allen für die Antworten!

Also, Banane gebe ich nachts, weil z. B: Apfelsaft nicht so lange wirkt und unsere Tochter morgens dann schon mal mit 29 BZ hatte!!!

Die Diabetes-Schwester hat uns dann zur Banane geraten, weil die halt länger vorhält!

Um 22 Uhr hat sie z. B. 141 und morgens 75 BZ!
Oder 79 BZ (dann 1 Banane)und morgens dann 183!

Ich bin deswegen bei Werten unter 100 BZ beunruhigt weil ich in dem dicken Diabetes-Fachbuch gelesen habe das unter 100 BZ das Risiko einer Hypo groß ist!
Bis jetzt haben wir Gott-sei-dank noch keine erlebt!!!

Heute hatte sie z. B. um 7.00 - 168 BZ, um 9.20 - 42 BZ, um 9.47 - 102, um 11.31 - 74 BZ, und um 13.20 - 160 BZ!
Das war ja noch gut, an manchen Tagen geht es trotz striktem Abwiegen und Berechnen hoch und runter (meistens hoch)!

Das ist so nervig!
Dankeschön nochmal für Eure Antworten, schönen Abend noch, Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 09 Dez 2009 22:52 #34249

  • bigurmel1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 33

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

mein Sohn(7) hat seit Ende Okt. 2009 Diabetes. Gleich am 2.Tag hat er seine Pumpe bekommen und darüber bin ich sehr froh. Mit den Werten kann ich recht zufrieden sein.
Er muß nich dauernd gespritz werden, sondern nur alle 2-4 Tage einmal kurz gepiekst werden.

Einmal die Woche gucken wir uns das Tagebuch genau an und prüfen dann, ob wir evtl. die Umrechnungsfaktoren ändern, weil die Werte zu hoch oder zu niedirg sind.

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit für Euch mit der Pumpe ?!?

LG
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einmal die Woche nachts unterzuckert .... 10 Dez 2009 08:26 #34251

  • Lizzy
  • User
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Guten Morgen,

@Birgit:

Wir hätten gerne schon eine Pumpe, ich werde heute mal danach fragen!
Die Diabetes-Ärztin hat von Anfang an davon gesprochen das wir erstmal ein Jahr lang mit Pens spritzen müssen!
Deswegen stand es für mich garnicht zur Diskussion!

Meine Tochter möchte gerne die Pumpe, mein Bruder und eine Bekannte haben auch eine Pumpe und würden sie mit ihrem Leben verteidigen!

Alleine das um 22.00/7.00 Uhr spritzen würde dann endlich wegfallen!
Und wenn es jetzt schon in der Remissionphase für meine Tochter so schwer ist den HB1AC-Wert unter 8 zu kriegen wäre doch eine Pumpe optimal, oder?

Schönen Tag noch, viele Grüße von Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login