Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Eingliederungshilfe - 2. Widerspruch erfolgreich

Eingliederungshilfe - 2. Widerspruch erfolgreich 04 Nov 2009 21:11 #33573

  • Kolo
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 77

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

nach 5 Monaten haben wir nun vom Sozialamt die Kosten der Diabeteschulung (€380,80) für Judiths Kiga-Personal erstattet bekommen.
Unser 1. Antrag wurde im Mai abgelehnt. Der 1. Widerspruch (Hinweise auf Paragraphen, Fristen ect.) hatte zur folge, dass wir €40,-- erstattet bekommen sollten.
Das Sozialamt hat eine Amtsärztin hinzugezogen, die ein Angebot eines Diabetologen eingeholt hat.
Mit diesem Herren habe ich Kontakt aufgenommen und als er hörte was der Kiga alles lernen muss (Messen, KE berechnen, Bolus berrechnen, Insulin verabreichen)war klar - so eine Schulung führt er nicht durch und die Kosten unserer Klinik seien gerechtfertigt.
Wir nahmen dann Kontakt zur Amtsärztin auf (die sehr freundlich und aufmerksam war) und erklärten ihr die Situation. Auch sie war vom Sozialamt nicht über den Umfang der Schulung informiert worden :angry:
Der 2. Widerspruch hatte dann Erfog (mit Hilfe der Amtsärztin?)!
Wer unsere Widersprüche gerne zur Einsicht/Vorlage haben möchte ... Nachricht an mich, ich maile sie dann gerne zu.

Ich kann nur allen raten: BLEIBT HARTNÄCKIG!

Am meisten geärgert und getroffen hat mich in der ersten Ablehnung die Aussagen: Es wäre ja wohl selbstverständlich, dass die Eltern den Kiga über die Krankheit aufklären.

Wenn das so einfach wäre ...

Viel Nervenstärke wünscht
Grit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Eingliederungshilfe - 2. Widerspruch erfolgreich 04 Nov 2009 21:31 #33575

  • Louisas Mum
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 79

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Grit,

herzlichen Glückwunsch zu dieser Entwicklung.
Da sieht man mal, dass man sich nicht mit allem abfinden darf, und sich Hartnäckigkeit auszahlt.

Viele Grüße
Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße Heike (mit Louisa *03/2000 DM seit 09/2009, Seit 17.11.10 Minimed Paradigm Veo mit Novorapid!)Stahlkatheter!

Eingliederungshilfe - 2. Widerspruch erfolgreich 19 Mai 2014 19:41 #91496

  • nana-ms
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

bin gerade über euren Beitrag zum Thema Widerspruch für eine Eingliederungshilfe gestolpert.
Wir stehen gerade in der gleichen Situation. Unser Antrag wurde letzte Woche abgelehnt und ich würde gerne wissen wie der Widerspruch konkret aussehen muss. Wäre super nett wenn ihr mir da weiterhelfen könnt.

DANKE,
Gruß
melanie schütz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eingliederungshilfe - 2. Widerspruch erfolgreich 24 Mai 2014 23:48 #91570

  • Lila Mathi
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,
Der Beitrag, auf den Du antwortest ist ziemlich alt. Aber ich kenn das Problem mit der Eingliederungshilfe. Unsere Tochter hat mit knapp 4 die Diagnose bekommen und seither( jetzt ist sie 5) kämpfen wir bei Jugendamt, Sozialamt, Kita, Kranken- und Pflegekasse um Hilfe, um ein Mittagessen in der Kita zu ermöglichen. Kita weigert sich wegen des erhöhten Zeitaufwandes und alle anderen Institutionen fühlen sich nicht zuständig. Obwohl es ja die entsprechenden Gesetze gibt. Bisher. Im Rahmen der Inklusion haben sich die obersten des Landes wohl entschieden, die Jugendämter als DIE Verantwortlichen zu sehen. Über Dias zuständige Jugendamt werden wir nun( angeblich- die Nachricht ist noch ganz frisch) über das Schlagwort " Mehrbedarf" nicht " Eingliederungshilfe" fUnterstützung in der Kita erhalten. Eine zusätzliche Fachkraft wird dann für einige Stunden pro Woche die Kita unterstützen.
Es war ein fürchterlicher Weg bis dahin.
Wenn Du fragen hast, melde Dich einfach.
Viele Grüße und viel Glück!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login