Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Glucosesirup = Glucosesirup ???

Glucosesirup = Glucosesirup ??? 08 Sep 2009 13:22 #32523

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 331

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo ins Forum,

mein Sohn behandelt zu Hause seinen Unterzucker am liebsten mit Saftpäckchen.
Unterwegs sind sie ihm zu voluminös und schwer, Traubenzucker bröselt, Gummibärchen wirken ihm nicht schnell genug. Jubin findet er unterwegs am besten zu handhaben.

Allerdings wird das dann auch sehr teuer, zumal er bei einem Unterzuckerungsgefühl am liebsten gleich eine frische Tube nimmt. Halb geleerte Jubintuben geben ihren Inhalt eben nicht schnell genug ab, meint er. Mittels einer Spritze 'bastle' ich dann aus den gesammelten Resten volle Jubintuben.

Nun kam mir dann die Idee, Glucosesirup einfach selbst herzustellen und sie mittels meiner Spritze in die leeren Jubintuben zu füllen. Scheint man aber nicht einfach aus Traubenzucker und Wasser herstellen zu können. Denn laut Wikipedia:

Glukosesirup (auch: Stärkesirup, Bonbonsirup, Isoglucose, Corn Sirup, Maissirup, Maiszucker) ist, ähnlich dem Invertzucker, eine aus Stärke durch enzymatische Aufspaltung gewonnene eingedickte Lösung, die teilweise aus Glukose (Traubenzucker) und teilweise aus höhermolekularen Stärkebruchstücken besteht.

Wird also auch aus Kartoffeln, Mais und Weizen mittels enzymatischer Aufspaltung gewonnen.

Glucosesirup kann man aber auch bei Ebay oder über Bäckereien beziehen, 500 g kosten etwa 2 Euro. Die Bäcker, Lebensmittelindustrie braucht Glucosesirup zur Fondantherstellung, Pralinen und Likören. Glucosesirup hat laut meinen Recherchen sogar geringere Herstellungskosten als der gewöhnliche Haushaltszucker.

Nur: Ist dieser 'Bäcker-Glucosesirup' identisch mit dem 'Jubin-Glucosesirup'?

Was meint ihr?

Vielen Dank
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 08 Sep 2009 20:24 #32531

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1516

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tina,
mit meinem laienhaften Verständnis von Ernährung sage ich: Ja, es ist das selbe.
Aber: selbsthergestellte Lebensmittel unterliegen nur sehr kurzer Haltbarkeit, sofern Du sie nicht einkochst und zuschraubst wie z.B. Marmelade. Wenn ihm die Jubintuben so schmecken, dann probiert doch mal die Glucosesirup-Tütchen aus:

z.B. Hypo-Fit Mix (4xMint,4xOrange,4xTropic) . 12 Schläuche kosten 6,50 EUR
Hypo-Fit der Flüssigzucker für die schnelle Hilfe bei Unterzuckerung. Ein unentbehrlicher Begleiter für alle Diabetiker bei Unterzucker - Hypo-Fit die schnellere Alternative zum Traubenzucker Würfel. ein Schlauch enthält ca. 1 BE. Sehr einfach zu öffnen, man drückt den Beutel einfach aus. Der flexible Beutel macht Hypo-Fit unempfindlich gegen Einwirkungen wie Druck oder Wasser.
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 09 Sep 2009 00:41 #32534

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 331

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Also so etwas meine ich:



www.hobbybaecker.de/?cnt=artikelinfo&id=563100

oder

www.tortissimo.de/details.asp?lang=de&aid=03-713

Vielen Dank für deine Antwort Maja
Gruß Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 15 Sep 2009 09:47 #32634

  • DanielsMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 322

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich denke, dass es das Gleiche ist.
Nur wie willst du das abfüllen, damit es nicht ausläuft.
Die Idee ist nämlich gar nicht schlecht.

Lieben Gruß
DanielsMama

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG
Daniels Mama

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 15 Sep 2009 13:21 #32638

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 331

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo DanielsMama,

das Abfüllen ist kein Problem, das habe ich schon gelöst (fülle ja andauernd halbleere Jubintuben um, siehe oben).
Ich habe mir für wenige Cent eine Einmalspritze (10ml Injekt Luer Solo von Braun) aus der Apotheke gekauft und leere Jubintuben gesammelt. Der "Ansatzzipfel" (Konus) der Plastikeinmalspritze passt exakt in die leeren Jubintubenöffnungen. Ohne Kleckerei läßt es sich abfüllen (ohne Nadel, nur mit Spritzenkonus).
Das Problem ist nur, wenn ich Glukosesirup mit Wasser einkoche, erhalte ich keine sirupartige Konsistenz, sondern lediglich Zuckerwasser. Außerdem weiß ich auch nicht, ob Zuckerwasser gut haltbar ist (Zucker ja, aber in Verbindung mit Wasser?).
Deshalb suchte ich nach einem fertigen, günstigen Glukosesirup( Ebay hat den günstigsten).
Nun kenne ich aber nicht die Anteile der Glukose und höhermolekularen Stärke des Fertigprodukts. Denn je höher der letztgenannte Anteil, desto langsamer wirkt er ja bei Unterzucker, denke ich mir so.
Meinen Sohn will ich nicht als Versuchskaninchen missbrauchen, dazu fehlt mir, wenn er in den Unterzucker rutscht, die nötige Gelassenheit.
Deshalb hoffte ich darauf, dass ein paar Lebensmittelchemiker oder Ernährungswissenschaftler unter uns sind, die meinem mangelhaften chemischen Verständis auf die Sprünge helfen könnten.
Liebe Grüße
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 15 Sep 2009 22:39 #32651

  • klammerchen
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 138

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tina,
deine Idee finde ich klasse. Es ist doch wirklich eine Unverschämdheit, wie überteuert der flüssige Tz verkauft wird.
Du könntest doch einfach auch Grafschafter Karamell ausprobieren, da kosten 500g nur ca. 1,50€ und den gibt es in fast jedem Lebensmittelgeschäft. Der besteht zwar nicht nur aus TZ, dafür aber trotzdem fast nur aus Zucker.
Wir haben für unseren 12-jährigen den Sensor von Medtronic in Gebrauch und sehen sehr deutlich, wie schnell der BZ bei einem einfachen Nutellabrötchen in die Höhe schießt. Da hätte ich keine Sorgen, dass der Grafschafter zu langsam wirkt. Oder ist das vielleicht keine so gute Idee? Ich bin ja auch kein Experte in Sachen Lebensmittelchemie!
Grüße, Svenja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von klammerchen.

Re:Glucosesirup = Glucosesirup ??? 16 Sep 2009 11:47 #32662

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 331

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Svenja,

vielen, vielen Dank für deine Antwort. Den Grafschafter Karamell kannte ich ja noch gar nicht. Und deine Erfahrungen mit Nutella und Sensor finde ich hochinteressant.
Wollte auch schon losrennen und den Karamell kaufen. Aber der Karamell besteht aus Fruchtzucker (wird zuerst aufgelistet, ein Zeichen dafür, dass sich große Fruchtzuckermengen in dem Produkt befinden), Traubenzucker und Saccharose.
Egon hat aber in unserem Gummibärchen-Thread am 15.09.09 17.23 Uhr bzgl. Diabetiker-Gummibärchen geschrieben:

"Wahrscheinlich ist da der Haushaltszucker gegen Fruchtzucker ausgetauscht. Und je nach Nahrungsmittel steigt davon der BZ "nur" verzögert an oder auch insgesamt nicht so hoch an. Ein Teil des Fruchtzuckers -der als BE-Angabe mit in der Nährwertanalyse steht- wird häufig gar nicht verdaut und erhöht dann auch nicht den BZ. Auf jeden Fall wird er langsamer verdaut als Haushaltszucker. Dadurch dann die späte BZ-Erhöhung."

Das hat mich so verunsichert, dass ich ihn doch nicht gekauft habe.

Weißt du, ich kann mir das ja auch nicht erklären, aber seit gut einem halben Jahr, dauert es irgendwie länger, bis die schnellen Kohlenhydrate bei Unterzuckerungen wirken. Der BZ steigt langsamer an als früher. Keine Ahnung warum. Vielleicht sind wir jetzt endgültig aus der Remissionsphase heraus und er hat keine einzige insulinbildende Zelle mehr, oder ist es einfach nur die Pubertät, wer weiß?
Jedenfalls macht mich diese veränderte Reaktion auf schnelle Zucker nicht locker und experimentierfreudig. Das finde ich auch das schlimme an der Krankheit, dass man einfach so viel ausprobieren muß, am eigenen Kind. Es kommt mir immer vor, als würde ich das beste Porzellan nehmen um Jonglieren zu lernen.

Oje, gerade wurde ich geschockt. Krankenkasse hat angerufen, der Medizinische Dienst beantragte nochmals eine Verlängerung der Pumpenerprobungsphase von vier Monaten.
Svenja, ich muß jetzt erst mal meine Mitte finden, aber nochmals vielen, vielen Dank für deine Antwort.

Gruß Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Glucosesirup = Glucosesirup ??? 22 Sep 2009 07:59 #32786

  • klammerchen
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 138

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tina,
auf unserer Verpackung vom Karamell steht als erste Zutat Invertzuckersirup. Laut Wikipedia besteht dieser zu gleichen Teilen aus Glucose und Fructose. Als zweite Zutat kommt Glucosesirup, dann Aroma. Ich denke, das sollte ausreichen, allerdings befürchte ich, dass der Karamell etwas zu dickflüssig ist.
Hast du schon mal versucht, in Wasser aufgelösten TZ mit irgendetwas, z.B. Gelantine anzudicken? Wäre ja vielleicht auch noch eine Variante. Mein Sohn mag den flüssigen TZ leider nicht, sonst hätte ich das mal getestet.
Grüße, Svenja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login