Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zu Levemir

Frage zu Levemir 10 Feb 2009 11:54 #28020

  • annamaus
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,
Meine Tochter ist 5 Jahre und hat seit 2 1/5 Jahren DM, seit einiger Zeit hat sie sehr hohe Morgenwerte.
Wir verwenden Actrapid und als Basal-Insulin Insulatard von Novonordisk (wird wohl nur in Österreich verschrieben),ich hab gesehen dass die meisten hier im Forum Levemir verwenden.

Insulatard hat bei meiner Tochter die Höchstwirkung nach ca. 5 - 6 Std. und wirkt max. 8 Std. vermutlich zu kurz, denn es reicht nicht bis zum Morgen.
Kann mir jemand über die durchschnittliche Wirkung von Levemir mehr sagen, bei der Herstellerfirma hab ich keine Infos bekommen.

Vielen Dank und LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Frage zu Levemir 10 Feb 2009 12:07 #28022

  • Mic69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 173

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform:
Hallo annamaus,

bei Jonas (9 Jahre) wirkt das Levemir ca. 12 Stunden. Morgens nach dem Aufstehen und abends gegen 18:30 bekommt er seine Gaben. Damit fahren wir ganz gut.

Wir hatten vorher Lantus (Wirkdauer sollte eigentlich ca. 24 Std. anhalten, sind wir aber nie hingekommen, meist war nach 20 Std. Ende der Fahnenstange).

Gruß
Mic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Frage zu Levemir 10 Feb 2009 14:56 #28027

  • Margret
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Annamaus,

auch bei uns wirkt das Levemir ca. 12 Stunden. Wir spritzen morgens und abends und kommen damit sehr gut klar.

Wir hatten vorher Protaphane, welches wir 3mal täglich spritzen mussten, das letzte Mal abends um 23.30Uhr und selbst da reichte es nicht mehr bis zum morgen.
Mit Levemir haben wir viel gleichmäßigere Werte und somit komplett zufrieden..;)

Gruß Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Frage zu Levemir 10 Feb 2009 14:59 #28029

  • klausdn
  • User
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 186

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
hallo,
das ist nur der name, dieses heißt in d protaphane(ist ein nph-insulin).
hat in der mitte der wirkzeit einen wirkbuckel(oft zum falschen zeitpunkt) und wirkt bei den meisten, und geringen mengen nur 8stunden.
levemir mit ca 12h wirkzeit hat den vorteil daß man tagsüber bei sehr viel bewegung reduzieren kann.
und hat einen sehr gleichmäßigen wirkverlauf.
mfg. klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Frage zu Levemir 16 Feb 2009 12:03 #28197

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 874

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir hatten mit Insulatard genau das gleiche Problem: Sehr hohe Morgenwerte und gleichzeitig
Hypos in der Nacht. Nach der Umstellung auf Levemir wurden die Werte wesentlich ausgewogener.
Bei Valentin wirkt das Levemir mindestens 15 Stunden, das heißt, er kann auch am Wochenende richtig lange
schlafen (Ist bei kleineren Kindern vielleicht noch nicht das große Thema). Wir können jetzt auch zu jeder Tageszeit mit dem gleichen BE Faktor für das Actrapid rechnen. Mit Insulatard hatten wir mittags einen kleineren Faktor pro BE, weil der "Buckel" einen
Teil der Mahlzeit abgedeckt hat. Ein spätes Mittagessen im Urlaub oder bei längerer Schule verursachte schon einen
Hypo. All das ist mit Levemir besser geworden. Wir spritzen morgens nach dem Aufstehen und abends zum Abendessen(ca. 19Uhr).
LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login