Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: BZ-Messgeräte im Test...

BZ-Messgeräte im Test... 26 Jan 2008 20:46 #20868

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo zusammen,
wir sind seit letzter woche besitzer von drei BZ-Messgeräten, das Free style lite, das Contour und das Aviva.

So haben heute mal alle drei gleichzeitig verwendet. Aus dem selben Blutstropfen, kamen folgende ergebnisse:

free style 156
aviva 143
contour 111

da haben wir aber nicht schlecht geschaut, der unterschied von free style zu contour ist doch enorm....
testen das jetzt noch ein paar mal und werden bericht erstatten, wenn´s interessiert!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 26 Jan 2008 22:38 #20870

  • Lucky1
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 159

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
mach dich nicht verrückt mit den Ergebnissen. Die liegen ja eigentlich recht dicht beieinander. Das sie irgendwann mal fast gleich anzeigen, bekommst du eh nicht hin.Bis zu 20 % Abweichung ist ja normal. Wir lassen die Geräte die Alina benutzt durchs Labor testen wenn wir den Hba1C Wert machen. Wenn das dann stimmt werden sie benutzt. Das Free Style lite haben wir nur für Nachts, das ist Alina zu klein. Sie benutzt am liebsten das Aviva, das Contour werden wir wohl erst nutzten wenn es die Daten zur Pumpe überträgt.
LG
Astrid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 26 Jan 2008 22:52 #20871

  • Margret
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,

es macht wirklich nicht viel Sinn, mit 3 verschiedenen Geräten zu messen.
Wenn Du Zweifel an einem Gerät hast, kannst Du es, wie Astrid schon schreibt, ja einmal mit dem Laborwert vergleichen.
Ansonsten sind ja 20 %ige Abweichungen erlaubt und in der Norm, und damit wären die Werte ja korrekt gemessen.
Ich persönlich finde diese Messerei mit verschiedenen Geräten nur verunsichernd. Wir haben uns für das Contour entschieden und sind damit bisher auch immer sehr gut gefahren.

LG
Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 27 Jan 2008 00:25 #20873

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

zu Beginn hatten wir hier auch verschiedene Messgeräte und immer wieder verglichen. Das hat nur Verwirrung gestiftete. Mobile Blutzuckermessgeräte liefern - im Gegensatz zu medizinischen Laborgeräten - reine Orientierungswerte! Zumal man Plasma- und Vollblutmessungen eh nicht vergleichen darf.
Unsere Erfahrung: Am Besten immer das gleiche Gerät (gleicher Typ) verwenden und mit ihm vertraut werden um seine Werte richtig zu interpretieren.
Ich vergleiche das immer mit dem Autofahren. Am sichersten ist man mit dem eigenen Wagen unterwegs. Man weiß genau wie er wann reagiert und hat beim Einparken die Maße gut im Gefühl.
Schafft man sich einen neuen Wagen an, bedarf es einer gewissen Eingewöhnungsphase.

Gruss Christine

PS.: Wir fahren AVIAV

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 27 Jan 2008 15:19 #20876

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo s_eusi,

1. ist der Vergleich verschiedener BZ-Messgeräte wenig sinnvoll (wie es ja auch schon in den anderen Beiträgen anklang)

2. wenn man vergleicht, muss man zumindest bei den technischen Daten der Geräte nachsehen, ob der angegebene BZ-Wert, dem Wert im Vollblut oder Blutplasma entspricht. Im Plasma ist er naturgemäß ca 10 - 15% höher als im Vollblut. Un diese Tatsache muss dann beim Vergleich der unterschiedlichen Werte mit einbezogen werden.

Meine Empfehlung:
Benutzt das Gerät, mit dem ihr am Besten zurecht kommt. Und dann nur noch dieses. Kontrollen sind möglich mit der zu dem entsprechenden Gerät gehörenden Kontrolllösung bzw. mit einer Vergleichsmessung mit einem Laborwert. Allerdings muss auch dabei beachtet werden, worin der Wert jeweils gemessen wird (Vollblut/Blutplasma).

Gruß, Egon M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Re:BZ-Messgeräte im Test... 27 Jan 2008 20:39 #20888

  • Samantha99
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 39

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Egon!

Wir hatten das Problem ähnlich, wir mußten ein anderes Gerät (Contour) nehmen da unsere beiden die wir normal nehmen (BD-Link) gleichzeitig kaputt gingen. Bei uns kamen Meßunterschiede von ca. 80 - 100 raus, wie ist das zu erklären, denn von 20% kann man da wohl kaum noch reden.
Wir hatten auch schon Akku-Check Compact Plus und MediSense Precision Xceed, beide Messen ähnlich wie das BD-Link Gerät.

Das BZ-Gerät der Klinik hatte den Wert dann relativ in der Mitte gemessen. Unserem Diabetologen ist dazu auch nicht viel mehr eingefallen, aber meinte wir sollen mit dem Contour weiter machen, da es ja das zukünftige Gerät zur Pumpe (Medtronik) sein wird.

Mich würde deine Meinung dazu interessieren.
Liebe Grüße Andrea mit Samantha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 27 Jan 2008 22:19 #20892

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo,
ja wir haben heute noch zweimal den vergleich gemacht und die ten´denz der differenzen bleibt gleich, immerhin was!
werden uns für das free style und das aviva entscheiden, da wir zwei benötigen (tagesmutter) und die sind immer recht gleich! Toleranzen einberechnet...!
wenn man noch neu ist und mehr unsicherheiten als sicherheiten hat, dann macht einen sowas schon wuschig, aber wir lernen jeden tag, dass man bei der DM gelassen sein muss!

solange es sich nur um die entscheidung für ein BZ-messgerät ist, geht´s ja noch!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 28 Jan 2008 00:19 #20894

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Na dann gehts ja wenn ihr euch entschieden habt, aber wie hier schon geschrieben viele rumtesten mit verschiedenen Geräten bringt nichts. Und wenn ihr die 2 Geräte benutzt, nehmt die beim nächsten Doc-besuch mit und vergleicht die mit Laborgerät. Und wenn die im Tolleranzbereich liegen ist o.k.
Gibt aber, egal welches Gerät, das mal kaputt geht und die Werte nicht mehr exakt einzeigt. Da hilft nur austauschen.
Also nicht verrückt machen. ;) lg inge

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 28 Jan 2008 07:39 #20897

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Ich würde sogar sagen, man sollte nur Geräte von selben Hersteller, also entweder 2 mal das Aviva, 2 mal das Contour oder 2 mal das Freestyle benutzen. Ist auch einfacher mit den Teststreifen.

Die Hersteller sind gerne bereit, nach einem netten Anruf bei der Hotline bzw. nach einer Email Geräte kostenlos zu verschicken.

Und natürlich beide Geräte beim nächsten Besuch beim Diabetologen mitnehmen und messen lassen.
:cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:BZ-Messgeräte im Test... 28 Jan 2008 21:27 #20918

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
LukasMama schrieb:

Ich würde sogar sagen, man sollte nur Geräte von selben Hersteller, also entweder 2 mal das Aviva, 2 mal das Contour oder 2 mal das Freestyle benutzen. Ist auch einfacher mit den Teststreifen.

Die Hersteller sind gerne bereit, nach einem netten Anruf bei der Hotline bzw. nach einer Email Geräte kostenlos zu verschicken.

Und natürlich beide Geräte beim nächsten Besuch beim Diabetologen mitnehmen und messen lassen.
:cheer:


das mit dem netten anruf, ahbe ich ja gleich auch mal ausgetestet und was soll ich sagen, unser zweites free style lite ist auf dem weg zu uns. wirklich sehr kulant!!!

wir haben uns somit in erster linie für das free style entschieden, aus dem einfachen grund:
unser HbA1c wert liegt bei 6,6 und das haben wir mit dem free style erreicht. das aviva legen wir beisete für den fall, dass mal eins kaputt geht.
is ja auch immer gut zu wissen, dass man da noch eins hat für den fall der fälle!
also macht´s gut und alaaf... bin im karnevalsstimmung:silly: ;) :P :woohoo: :P :cheer:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.177 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login