Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: hat mein sohn möglicherweise diabetes?

hat mein sohn möglicherweise diabetes? 08 Mai 2007 19:41 #16595

  • natsuho
  • User
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform:
Hallo liebe Forumsbesucher,

ich wende mich an Euch, da ich sehr erschrocken bin über einen Vorfall, der sich heute nachmittag bei meinem Sohn ereignet hat und Euren Rat suche.

Natan wird am Freitag 1 Jahr alt.

Nach dem Nachmittagschlaf wurde er mal wieder schreiend wach.

Das passiert sehr häufig. Meistens lässt er sich wieder beruhigen, aber manchmal muss es auch Nachmittags die Brust sein, weil er so einen Hunger (oder Sehnsucht) danach hat, dass er erst einmal nichts anderes zu Essen haben will/kann.

Heute Nachmittag, also, ließ und ließ er sich nicht beruhigen. Er brüllte eine Stunde lang vor Wut und Verzweiflung. Ich dachte
es wären vielleicht die Zähne, aber Osanit hat es auch nicht gebracht. Irgendwann habe ich kapiert, dass er an die Brust will, so dass ich ihm zu Essen und zu Trinken angeboten habe, aber er hat alles abgeschlagen. Das Problem bei der ganzen Sache war, dass er überhaupt nicht ansprechbar war, sondern sich wütend hin- und herwälzte und vollkommen verwirrt durch die Gegend krabbelte. Er war weder mit Worten noch mit Gesten oder Blicken zu erreichen.

Irgendwann flößte mein Mann ihm mehr oder weniger gewaltsam Reismilch ein, ich gab ihm dann etwas Banane zwischen die Zähne und dann ging es langsam besser.

Nachts passiert es auch häufig, dass er sich nur durch Stillen beruhigen lässt. Er wird immer noch sehr häufig wach, alle 2,5 -3 Stunden und dann muss er auch etwas trinken.

Auch sonst braucht er tagsüber alle 2 bis 3 Std. zu Essen und er trinkt immer sehr viel, ca. 1 L Wasser oder Tee, unabhängig von den 4 Stillmahlzeiten.

Uns kam nach dem heutigen Zwischenfall der Verdacht, dass Natan vielleicht total unterzuckert war, und dass das häufiger passiert, nur wir haben es bisher immer als Wutanfall weil er an die Brust möchte interpretiert.

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 08 Mai 2007 21:26 #16597

  • klausdn
  • User
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 186

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
eigentlich haben unentdeckte diabetiker mit hyperglykämien und ketosen, ketoascidosen, zu kämpfen.
was du beschreibst ist der verdacht auf hypoglykämie,
ohne insulin (extern=gespritzt) haben diabetiker sowas nicht(außer es ist ein sehr seltenes insulinom, aber das ist auch kein diabetes)
"reismilch" ?? nach meiner meinung hat euer kind hunger.
den kann man mit kräftigem essen beseitigen.
mfg klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 09 Mai 2007 00:02 #16602

  • MsMudia
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 62

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hm, also dass Kinder in dem Alter alle 2,5 bis 3 Stunden zu essen haben wollen, ist normal. Das SOLL sogar so sein (der normale Essensplan eines 1jährigen ist etwa: 8 Uhr Frühstück, 10 Uhr Zwischenmahlzeit, 12 - 13 Uhr Mittagessen, 15 - 16 Uhr Zwischenmahlzeit, 18 Uhr Abendessen, eventuell noch um 20 Uhr Betthupferl = Flaschenmahlzeit).
Es gibt Kinder, die immer sehr viel trinken, unabhängig ob sie Diabetes haben oder nicht. Wenn das schon immer so war und nicht plötzlich und verstärkt auftritt, hat es auch meist nichts zu bedeuten.

Aber Spekulieren hin oder her - wenn dich die Frage so sehr beschäftigt, würde ich nicht lange nach einer Antwort suchen sondern mir Gewissheit verschaffen. So habe ich es auch vor 5 Monaten gemacht, als ich den Verdacht hatte, dass mein Sohn Diabetes haben könnte. Ich bin - da die Ärzte am Freitagnachmittag geschlossen hatten - zur Apotheke gefahren und habe dort einen Zuckertest machen lassen. Das ist die schnellste Methode, um herauszufinden, ob oder ob nicht.
Bei uns hat sich der Verdacht leider bestätigt - drücke euch die Daumen, dass es bei euch nicht so ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG
Martina

mit Marian (* 01.06.2005)
- DM seit 01.12.2006 -

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 09 Mai 2007 07:44 #16603

  • nataschak
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 253

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo , wenn du dir unsicher bist ,geh bitte lieber zum arzt und wenn er nichts hat um so besser. ich gehe seit der ersterkrankung meiner tochter auch lieber einmal mehr zum arzt ,als zu lange zu warten.
alles gute natascha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 09 Mai 2007 15:09 #16617

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

als bei Becky mit 3 DM festgestellt wurde hat sie solche Auffälligkeiten nicht gehabt auch bis heute nicht.

Wenn du allerdings den Verdacht hegst würde ich an deiner Stelle zum Kinderarzt fahren und nen Test machen lassen. Der geht schnell und du bist auf der sicheren Seite.

Drück euch die Daumen des es kein DM ist.

lg Rita ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 09 Mai 2007 20:12 #16621

  • ClaudiaR
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 168

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Also ich kenne solche Reaktionen von Hannah auch nicht. Sie hat nur auf einmal viel mehr getrunken und auch gepiselt. Ansonsten war sie eher schwach, lust- und kraftlos!
Aber ich würde es auf jeden Fall schnellstmöglich vom Kinderarzt abchecken lassen.
Alles Gute für Euch!
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:hat mein sohn möglicherweise diabetes? 11 Mai 2007 02:00 #16648

  • Tamaramaus
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 139

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform:
hallo ihr lieben,

ich würde euch einfach raten geht zum arzt, lasst den blutzucker testen gegebenenfalls einen bluttest mit dem hba1c wert(langzeit blutzuckerwert) machen.
dann wisst ihr es sicher.
ich denke es ist einfach zu unterschiedlich bei den kindern.

ich drücke euch die daumen und lasst es uns wissen ;-)

glg tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.162 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login