Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Blut im Katheter 23 Jan 2017 22:29 #103978

  • sweetvroni
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 9

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hä, warum findet der Arzt es nicht toll (Emla)? Wahrscheinlich weil es Geld kostet. Ich finde es toll, wenn man unseren Kids mit so etwas helfen kann. Ich war mal beim Kinderarzt und wollte mir EMLA für die Kleine verschreiben lassen. Antwort: Nein, das muss ich selber bezahlen. Dann haben sie mich im Wartezimmer vergessen und als Wiedergutmachung gab's plötzlich das Rezept?!? Jetzt bekommen wir es von unserer Dia-Ärztin. Vielleicht unterstützt euch in solchen Sachen euer Kinderarzt? Ich würd einfach mal fragen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 24 Jan 2017 21:26 #103982

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2536

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Das mit Emla ist glaube was Psychologisches, die Kindern muss das ein Leben lang machen und die sollen sich drann gewöhnen und was ist bei Notfall und es mal schnell gehen muss und das so wenig energie/zeit auf das Katheter setzen verschwendet wird.
Zu dem gewöhnen finde ich auch eher unverschämt, beim 5 Beipass braucht man ja auch keine Narkose mehr, man gewöhnt sich ja dran :huh: .
Zu dem Notfall, glaube ich auch, das es klar nicht toll ist aber das relativiert sich doch recht schnell, meine große hat das auch mal als ausnahme zugelasen wenn sie mich da für boxen durfte *autsch* :pinch: .

Cheffchen
Nächstes Treffen 20.11.21, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 24 Jan 2017 21:52 #103983

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1204

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Cheffchen, ja das ist durchaus was psychologisches und nennt sich die Grenze der eigenen Persönlichkeit! wahren oder nenne es einfach das Recht auf körperliche Unversehrtheit.:)

Es geht nicht darum was alles gemacht werden muss, weil es notwendig ist! Das ist die Sichtweise von uns Erwachsenen.
Es gilt auch es aus der Sichtweise des Kindes zu betrachten. Es geht darum, dass das Kind keinen Einfluss darauf hat, dass ihm diese körperliche Unversehrtheit in diesen Bereich genommen wird. Es hat keinen Einfluss darauf, ob es gestochen wird. Dieser Verlust von Kontrolle kann zu Persönlichkeitsstörungen führen und deshalb ist es meines Erachtens nicht schlimm, wenn man daraus auch mal ein Prozedere macht.

Ich finde der Impuls den man gibt, kann nicht so falsch sein. Nämlich der: Es muss sein, dass wir messen und Nadeln setzen oder spritzen, darauf hast du keinen Einfluss, ABER du kannst mitentscheiden, wie es am besten für dich ist. Damit respektiert man, das auch das Kind ein Recht auf eigene Grenzen hat.

Natürlich heißt das nicht auf einen Bein im Nachtgewand, in 5 Sprachen, den Namen des Kindes zu tanzen, nur weil ihm das gerade so einfällt. Es ist wie überall ein gesundes Maß zu halten.:P
Folgende Benutzer bedankten sich: sweetvroni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 24 Jan 2017 22:05 #103984

  • Luca2010
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Also er ist eigentlich sehr offen und ein super Diabetologe, aber er meint das es bei anderen klappt wie das Zähneputzen auch ohne Emla. Er meint das müsste doch auch so gehen...
Aber vielleicht ist es als Arzt auch schwer vorstellbar was manche Kinder für einen Horror vor solch kleinen Pieks haben...
Egal, wir stechen immer mit Emla:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 25 Jan 2017 11:34 #103990

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 122

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
in der Klinik, wo wir bei der Erstmanifestation waren wurde für Katheder und Enlite kein Emla genutzt.
Sensor setzten war für Mama und Sohn Katastrophe.
Jetzt haben wir Emla für Enlite, Katheder ist (noch) kein Problem.
Ich krabble halt hinterher und wenn das Kind was spannendes gefunden hat und abgelenkt ist, gibts den Piks.
Wird garnicht groß zur Kenntnis genommen.
D,h. vielleicht gibt es einen Reiz der höher ist, als der Piks?
Bei der Emlacreme mache ich mir halt Gedanken ob es langfristig gut fürs Gewebe etc ist, wenn dauernd ein Narkotikum draufkommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 25 Jan 2017 17:11 #103994

  • Luca2010
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 20

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ja, da hast du wohl recht... leider gibt es für Luca keinen größeren Reiz, wir wechseln schon seit Anfang an beim Fernsehen, als er kleiner war hat das besser geklappt! Elma mussten wir vor ein paar Monaten benutzen weil irgendwie gar nix mehr ging, ich denke auch nicht das er es für immer benutzen wird... im Moment ist es für uns gut so;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Blut im Katheter 25 Jan 2017 20:49 #103998

  • August26
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 122

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich denke Du hast die Antwort schon gefunden und keiner kennt Dein Sohn besser als Du.
Ich habe eine Hochachtung vor allen hier die schon soviel Arbeit (auch gedanklich) geleistet haben um mit den kleineren und grösseren Problemen klarzukommen die der Diabetes mit sich bringt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Login