Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Job aufgeben?! 14 Feb 2016 19:32 #99328

  • Sonntag
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2013
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
ich kann euch gut verstehen. Unser Sohn war bei der Diagnose (ist jetzt fast 1,5 Jahre her) 14 Monate alt und auch gerade in der Eingewöhnung in der Krippe. Die lief schlecht, sicher auch weil es ihm, wie wir heute wissen, gesundheitlich nicht gut ging. Ich habe gerade 2 Wochen gearbeitet, dann kam die Diagnose. Eigentlich wollte ich auf jeden Fall weiterarbeiten, aber in der Krippe konnte ich ihn mir, mit der Krankheit, die ich selber noch gar nicht einschätzen konnte, nicht vorstellen.

Ich habe dann schweren Herzens aufgehört. 6 Monate später habe ich versucht eine Tagesmutter zu finden, ich habe aber schon während der Suche gemerkt, dass es zu früh war, und ich mir nicht wirklich vorstellen konnte, ihn abzugeben. Es wollte ihn aber auch nur eine einzige Tagesmutter überhaupt nehmen, die mir nicht so richtig symphatisch war.
Dann habe ich noch etwas gewartet, und habe dann ein Jahr nach der Diagnose angefangen 15 Stunden die Woche im Spätdienst zu arbeiten, wenn mein Mann zu Hause ist. Da hatten wir dann einen Sensor und ruhigere Nächte, vorher hätte ich das nicht gepackt.

Rückblickend ist jetzt vieles eingespielter, ich bereue das Warten nicht, obwohl es bei uns finanziell sehr eng war und bin trotzdem noch aufgeregt, wenn er jetzt im Sommer in den Kindergarten kommt.

Viele Grüße,
Sofia
Folgende Benutzer bedankten sich: lillithsmamma

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Job aufgeben?! 15 Feb 2016 16:16 #99336

  • Juli
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1050

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Beim Lesen der Überschrift habe ich eigentlich schon innerlich laut "Nein, bloß nicht" geschrieen.
Aber in deinem speziellen Fall sehe ich das glaube ich ein bisschen anders: 15 Mon. ... also eigentlich noch ein Baby ... ist einfach eine andere Hausnummer, bei der ich auch gar nicht wirklich mitreden kann.
Aber wenn du doch recht unproblematisch noch zu Hause bleiben kannst, dann mach´ das und gib euch die Zeit. Du musst ja nicht deinen Job aufgeben, sondern dich lediglich erst mal weiter beurlauben lassen und das ist im öffentlichen Dienst mit und ohne Elternzeit ja relativ unproblematisch machbar. Insofern würde ich DIR/EUCH raten: Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Das entspannt sich alles noch; die Kleine wird älter und kann sich dann auch mitteilen ... Aber vielleicht ist jetzt für euch nicht der richtige Zeitpunkt zum Loslassen - finde ich generell mit 15 Mon. mit und ohne Diabetes doch extrem früh. :)
Folgende Benutzer bedankten sich: lillithsmamma

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.150 Sekunden

Login