Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Ess- Ess- Abstand? 02 Nov 2013 21:28 #86928

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
meine Tochter futtert sich auch durch das Schlaraffenland der Puhbärtät. Essabstand? Gegessen wird, wann sie Huger hat, oder wenn was leckeres auf dem Tisch steht.
Sie ist allerdings eine Super Schätzerin. Der letzte HbA1c war wider Erwarten perfekt und sie hatte kaum Unterzucker, aber wegen dieser dauernden Esserei öfter mal sich überlagernde hohe Werte. Also ist doch alles gut, oder?

Ich kann deine Sorge aber gut verstehen, im April hatten wir hier 3 Geburtstage und Konfirmation innerhalb von 2 Wochen. Da werden die Ausnahmen dann schon fast zur Regel.
Wichtig bei solchen Anlässen finde ich auch, dass der Diabetes normal ist... Also nicht extra laut, so dass es jeder mitbekommt aber auch nicht so, dass es keiner wissen darf.
LG Und viel Spaß auf eurer Feier! Denn der sollte nicht zu kurz kommen trotz Diabetes oder gerade deswegen :)
Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 02 Nov 2013 21:37 #86929

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1511

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
Kinder ohne Diabetes ernähren sich ja idR auch gesund, d.h. sie frühstücken, essen zu Mittag, snacken nahchmittags mal was und essen abends dann wieder. "Vernünftige" Eltern schauen auch hier, dass die Kinder nicht andauern futtern

(@Cordula: Pubertierende Fressmaschinen sind in meinen Ausführungen ausgeklammert ;-) )

Somit lässt es sich idR ja in einen normalen Familienalltag gut integrieren, auch mal den Kühlschrank geschlossen zu halten. Bei besonderen Anlässen wie Buffet, Adventskränzen in Schule/Kiga, Kindergeburtstage, Kirmes o.ä. sieht das anders aus, da wird gefuttert, wer wie wann Lust hast. Und genauso machen wir es dann auch bei Marie. Sie darf essen und trinken wie die anderen Kinder, sprich: mal hier ein Stückchen Kuchen, dann noch ein Muffin hinterher, ach ja, ein Glas Apfelschorle 10 min später, dann ein paar Kekse zwischendurch ... - Wir bolen peu a peu und eigentlich kommt man damit ganz gut zurecht. Der BZ ist an solchen Tagen ja auch im Ausnahmezustand...
LG, Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 02 Nov 2013 22:33 #86935

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
P.S. Es ist auch nicht so, dass meine Tochter ununterbrochen isst, aber gefühlt, wenn man diese 2 Stunden Abstand im Kopf hat. Dann ist doch gerade nach 1,2 Stunden essen der Riegel Schokolade dran...oder der Becher Kakao oder... das reicht aber ja schon. Aber das mache ich selber ja auch manchmal, wenn mir der Sinn danach steht.
Nur nach der Ketoazidose, da habe ich auf den 2 Stunden Abstand bestanden. Da hatte sie auch Super Werte.
Sie fühlt sich auch nicht mehr Pubertär. Das hat sie heute erst wieder betont :)

Ich glaube, dass ich schon vernünftig bin im Sinne von auf Ernährung achten- aber mein Sohn(kein Diabetes) sieht das anscheinend anders: der futtert zwischendurch, hat zu den Mahlzeiten dann keinen Hunger, und muss dann zwei Stunden später unbedingt den nächsten Döner essen... der ist jetzt 14 und eben die Pubertäre Fressmaschine im Haus- am liebsten Fastfood und Süßigkeiten. Bloß nicht das gesunde Essen von Mama :sick:
"Vitamine sind einfach uncool" :evil:
Folgende Benutzer bedankten sich: cociw

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von monday.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 00:32 #86937

  • LoRi
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 118

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Habe noch mal eine Verständnisfrage....bolen ja erst seit 2 Wochen ;) Gestern war es dann bei Lotte auch so,dass sie um 21.30 Uhr während wir the Voice of Germany schauten die Lust auf Süsses überkam.wir hatten spät Abendbrot gegessen,somit war auch kein 2 Stunden Abstand vorhanden. Der Bolusrechner hat dann das AI bedacht und die Werte waren um 1 Uhr noch zu hoch . Das hat irgendwie nicht hingehauen. Evtl.ist der Spät Faktor war wohl zu niedrig. Ich verstehe aber auch nicht ganz warum man das aktive Insulin beachten muss und dann weniger bolt. Für die KEs braucht sie ja nun mal auch das dafür vorgesehene Insulin. Warum soll man da weniger geben. Ist eine Überlappung,wenn man sozusagen im "Ruhezustand" ist denn wirklich sooo wahrscheinlich? Für mein derzeitiges Verständnis heisst es doch,dass man dann so oder so später korrigieren MUSS, da man weniger gebolt hat???

Also bolen eure Teenis dann auch mehrmals hintereinander und spritzen dementsprechend weniger Insulin? Bei uns stehen auch Feiern an und ich will es Lotte wirklich gönnen dann auch mal mehrmals hintereinander zu bolen. Die würde sich glaube ich extrem freuen :lol: war da bislang noch zurückhaltender.Finde das was ich hier von euch lese sehr sympathisch und vor allem realistisch!
Liebe Grüsse

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von LoRi.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 10:13 #86942

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3840

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo LoRi,

also ich würde da jetzt nicht weniger bolen. Nur eben nicht korrigieren, wenn die letzte Mahlzeit erst eine Stunde oder so her ist.

Wenn wir bei Feiern "dauerbolen" dann immer mit dem vollen Faktor. Das mit dem sicherheitshalber abrunden, das ich erwähnte, machen wir, weil es eben oft Speisen gibt, die schwer einzuschätzen sind und weil die Kinder bei solchen Feiern ja meist doch recht viel toben.

LG Heike
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Folgende Benutzer bedankten sich: LoRi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 13:30 #86951

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 933

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

also ich würde da jetzt nicht weniger bolen. Nur eben nicht korrigieren, wenn die letzte Mahlzeit erst eine Stunde oder so her ist.


So handhaben wir das auch, allerdings mit pubertärer Fressmaschine und ICT :pinch: , Pumpe ist ja leider immer noch das Tabuthema Nr. 1. Abends wird dann geschaut, ob die letzten 12 Stunden halbwegs in Ordnung waren und bei Bedarf (also immer ;) ) korrigiert. Korrekturen über den Tag verteilt sind fast unmöglich, da sie meist keine 2 Stunden zwischen diversen Chipstüten hat und kein einziger gemessener Wert tagsüber ein Realwert ist, da sowohl noch aktives Insulin als auch aktive Verdauung unterwegs sind.

Ihr Messdurchschnitt ist eine Katastrophe, ihr HbA1c ist nicht toll, aber super für das viele unkontrollierte Essen in, nach der Schule, auf dem Weg zur Bushaltestelle, im Bus, zu Hause, bei Freunden. Da sind einfach zu viele Bäcker, Dönerbuden, Chips und Gummibärchen unterwegs.

Ich würde sehen, dass ihr auf der Feier die erste Essladung ganz normal versorgt und dann (halb-)stündlich schaut, was sie sonst noch futtert, so viel wird das ja nicht sein, wenn es mal hier ein Löffel und da ein Löffel sind. Eine Kugel Eis o.ä. würde ich sofort versorgen, das kann man auch gut abschätzen. Zwei, drei Stunden nach der Feier kann man dann mit Korrekturen anfangen, so dass man abends wieder grob beim Zielwert ist.

Schöne Feier!

Viele Grüße,
Tanja
Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 14:03 #86952

  • LoRi
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 118

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Danke!
So,finde ich das total nachvollziehbar!
Alles nach normalen Faktor bolen und nach nem längeren Abstand erst korrigieren. Hier lernt man wirklich 100x mehr das praktische Vorgehen als im Krankenhaus ;)

Wünsche euch allen einen schönen Tag!

Liebe grüße Henrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 14:46 #86956

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1258

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Henrike,
Meine Tochter nutzt den Bolusrechner in der Pumpe. Der berechnet dann, wieviel Insulin noch wirksam ist und schlägt dann einen Korrekturwert/ Bolus vor. Wenn noch Insulin wirksam ist, ist das meistens nicht viel. Und mittlerweile kann sie sehr gut einschätzen, wie es ihr geht und ob das passt oder nicht.
Wenn die Mahlzeit nur ganz kurz davor war, dann bolt sie eben nur den Riegel Schokolade oder was auch immer.

Abends essen: wenn sie Chips isst, dann soll sie verlängert abgeben, das vergisst sie aber auch mal gerne.
Sie hatte abends auch erst einen zu niedrigen BE Faktor, den hat unsere Ärztin nach einiger Zeit dann nach oben gesetzt.
Sie braucht für eine Spätmahlzeit eigentlich den gleichen Faktor, wie zum Abendbrot. Morgens bei der Zwischenmahlzeit ist das genauso, da braucht sie das gleiche, wie zum Frühstück. Wenn sie am Wochenende später aufsteht, klappt das so auch am besten. Eine Zeitlang hatten wir mal eine Wochenend und Ferienbasalrate, die hat das dann mit aufgefangen. Die braucht sie jetzt nicht mehr. Da musste man immer an das Umstellen denken.
LG Vera
Folgende Benutzer bedankten sich: LoRi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 21:17 #86958

  • silli
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo an alle!

Erstmal DANKE für eure Hilfe! :)
Die erste Runde Fressgelage heute erfolgreich gemeistert. Eure Tipps haben mir sehr geholfen. Ich habe nach dem ersten Teller gebolt und danach im Stundentackt. Bis auf einer Spitze wegen ein paar fieser gebratener Kastanien liefs ,wir sind abends mit einem super Wert gelandet.

Dem nächsten Mal gehe ich entspannter entgegen ;)

PS. Esskastanien besser verzögern?
PPS. Ich habe auch einen Kaktus mit Baujahr 99 zuhause. :laugh: (Mensch, Mama ich hab HUNGER!) Ich weiß, wovon ihr sprecht.

LG Silvia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von silli.

Ess- Ess- Abstand? 03 Nov 2013 22:18 #86961

  • LoRi
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 118

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Vera!

Sag mal gibt sie für fettigere Sachen wie z.B. Chips den Bolus insofern verzögert ab,dass sie die Einheiten dafür einfach teilt? Z.B 2 EI jetzt 2EI über 2 Std. Oder verzögert sie nur die extra anfallenden FPE Einheiten?

Es ist jetzt nicht so,dass ich hier schon mit FPE arbeite aber die meisten von euch ja schon. Mir scheint das noch etwas kompliziert, das für Eiweiß,jenes für Fett.Vor allem wenn sie alleine irgendwo ist oder bei einer Freundin schläft.....das ist dann ja echt anspruchsvoll.Frage mich wie man bei der Vielfalt an Nahrungsmitteln,das immer so parat haben kann. Bin ehrlich gesagt schon bei dem Gedanken einfach mal je nachdem 1 (vorsichtige) EI bei solchem Essen einfach mal extra verzögert über 2-3 Std. abzugeben :whistle:. Natürlich nur wenn ich dabei bin.Klingt vielleicht nicht sehr professionell aber ich mach immer mehr die Erfahrung,dass Intuition sehr gefragt ist beim Umgang mit DM ;)

Lieben Gruß Henrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.407 Sekunden

Login