Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Heilung für Diabetes Typ1-glaubt Ihr dran?! 15 Apr 2013 14:15 #81181

  • Peti
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Katrin,

im Großen und Ganzen schließe ich mich meinen Vorrednerinnen an: Ich kann Dich verstehen, dass Du noch mit eurem Schicksal haderst - keiner hat sich das für sein Kind gewünscht! Ich glaube jeder von uns würde liebend gerne den DM selbst auf sich nehmen, wenn dafür das eigene Kind wieder gesund wäre. Leider können wir das nicht. Wir können nur versuchen, es unseren Kindern so leicht wie möglich zu machen, sie dazu zu erziehen, selbstbewusst und verantwortungsvoll damit umzugehen. Ihr seid ja noch recht neu, aber es wird ganz bestimmt bald einfacher und routinierter für euch. Ich habe gelesen, dass ihr vielleicht bald einen Pumpe bekommt und bin sicher, dass es euch damit viel einfacher fallen wird! Gib den Mut nicht auf!

Im Übrigen glaube ich schon irgendwie daran, dass es irgendwann einmal eine Heilung geben kann! Vielleicht nicht gleich morgen, aber warum nicht in 10 oder 50 oder auch erst in 100 Jahren... Ganze Extremitäten können erneuert werden, Gesichter können rekonstruiert werden, aus Frauen können sogar Männer gemacht werden! Warum also sollte es nicht möglich sein, dass ein Körper so ein kleines Hormon wieder selbstständig herstellen kann?! Ich habe die Hoffnung da noch nicht aufgegeben...
Und in der Zwischenzeit wird es immer weiter verbesserte und einfachere Therapieformen geben!

Liebe Grüße und ganz viel Kraft!!
Petra
Ben *01.11.10, DM seit 18.03.12, Veo 554, Novorapid,Teflonkatheter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heilung für Diabetes Typ1-glaubt Ihr dran?! 16 Apr 2013 18:46 #81218

  • Patrizia
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Für uns war die Diagnose im Dezember 2012 auch ein Schock und ich dachte werde ich je damit klar kommen. Aber ich muss sagen und das ist nur allein unserem Sohn zu verdanken, dass er die Diagnose vollkommen akzeptiert hat, wir haben sie akzeptiert. Mittlerweile steht der Diabetes auch nicht mehr so im Mittelpunkt und anfangs hatte ich gedacht, das ganze Leben wird sich nur noch darum drehen. Er ist ein glückliches Kind und macht alles weiterhin so wie er vor der Diagnose gemacht hat. Und auch wenn er am Nachmittag für 1-2 Stunden mit seinen Freunden auf Achse ist, hab ich nicht mehr so die große Angst um ihn, denn ich weiss, er managt das sehr gut. Und ich bin verdammt stolz auf ihn zumal er erst 8 Jahre alt ist.
Mama von Angelo *12.08.2004, DM1 seit 14.12.2012, Actrapid, Protaphane und Novorapid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heilung für Diabetes Typ1-glaubt Ihr dran?! 17 Apr 2013 08:09 #81235

  • mcknickig
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Liebe Kathrin,

ich verstehe Dich und mir ging es genaus so !
Ich habe geweint und war sogar depressiv. Warum nur MEIN Kind hab ich immer gesagt. Ich habe dann die Schuld bei mir gesucht und in meinem Umfeld.
Hat mein kleiner zu früh Milch bekommen ? Haben wir nicht gesund genug gekocht ?
Warum sind wir nicht umgezogen als der Sendemast (2 km Entfernung) gebaut wurde..

Als ich dann meinen Junior im Krankenhaus betreut habe ging mir ein Licht auf als ich diese vielen schwerstkranken Kinder kennengelernt habe. Herzfehler, Krebs, Aids, entstellte Kinder. Ich war dann froh das mein Jonas NUR Diabetes bekam. Er darf ja ALLES essen nur muss es umgerechnet werden.

Nun hat meine kleine Wurst zusätzlich noch Zölliakie bekommen. Auch hier war ich wieder völlig fertig als ich diese Einschränkungen sah. Als ich mich dann weiter damit beschäftigt hatte, war ich erleichtert. Größtenteils lebten wir eh schon glutenfrei- weil wir immer selbst kochen. Wir haben nun nur die Nudeln und das Brot austaschen müssen.

Ob Diabetes heilbar wird ? Wer weiß das schon ? Ist mir aber auch momentan völlig egal. Mir ist wichtig das das hier und jetzt stimmt und mein Kind glücklich ist. Es ist dann ÄUßerst wichtig das ich nicht immer mit dem Schicksal hadere. ES IST NUR DIABETES !!!!!!

Viele Grüße

Markus
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden

Login