Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Aw: BE´s-schätzen, Hilfe für Referat 15 Mär 2012 17:09 #66614

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2944

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Hallo,

was auch immer wieder für Überraschung sorgt, ist, wenn man neben ein Nahrungsmittel/Getränk die Zuckerwürfel legt, die darin enthalten sind!

Selbst manchem Erwachsenen und sogar medizinischen Fachkraft entlockt man damit so manches Ohhh und Ahhh!

Gruß, Egon
Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte Meinungen....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE´s-schätzen, Hilfe für Referat 15 Mär 2012 22:14 #66641

  • Felidae
  • Benutzer
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 192

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Vielen Dank für Eure tollen Tipps.
Dominik findet die Idee nach einigen Überlegungen auch viel schöner
etwas zum Schätzen und essen mitzunehmen.
Kitkat, Müsliriegel und Trinkpäckchen weiß er schon mal ...
mal sehen was noch dazu kommt.
Das Abwiegen fände ich auch noch schön, aber er hat nicht so viel
Zeit für das Referat. (Nur 10 Minuten)
LG
Anja
Sohn Dominik, 1998 geb., Diabetes seit 03/2003, Pumpe Paradigm 712 seit 06/2006

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE´s-schätzen, Hilfe für Referat 23 Mär 2012 12:49 #66891

  • Felidae
  • Benutzer
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 192

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Huhu,

ich wollte Euch nur erzählen, dass Dominik für das Referat eine 1+ bekommen hat. :silly:

Er hat zum Ende des Refereates die Klasse in vier Gruppen geteilt und an jede Gruppe 1 Trinkpäckchen, 1 Müsliriegel, 1 Brötchen und einen Apfel verteilt.
Jede Gruppe musste die KE´s errechnen. Immer wenn die Menge richtig berechnet wurde, hat er einen kleinen Schokoriegel an die Gruppe verteilt. (Alle anderen Sachen wurden natürlich auch verputzt.)
Das kam richtig gut an bei den Kindern und der Lehrerin. Da durfte das Referat auch länger als 10 Minuten dauern. Die Klasse war beeindruckt, was ein Diabetiker so ständig beachten muss.
Außerdem hatten er einige Geräte und Zubehörteile zum Anschauen mitgenommen, die wurden auch ausgiebig
betrachtet.
Da hat sich doch der Aufwand gelohnt. :-))
LG, Anja
Sohn Dominik, 1998 geb., Diabetes seit 03/2003, Pumpe Paradigm 712 seit 06/2006
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold, Wenke, Steffii

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE´s-schätzen, Hilfe für Referat 23 Mär 2012 15:52 #66898

  • Papa_Frank
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 221

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
...das freut mich für Euch, dass es so gut ankam! B)
Ich denke auch, dass es für alle sehr interessant war und vielleicht auch ein wenig Einblick in den DM-Alltag gebracht hat, für die Außenstehenden!!!

Könnte mir gut vorstellen, dass sowas vielleicht öfters mal praktiziert werden sollte!

vG Frank
"Man könnte sich den ganzen Tag aufregen, muss man aber nicht!"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE´s-schätzen, Hilfe für Referat 23 Mär 2012 17:56 #66905

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

auch von uns herzlichen Glückwunsch, dass euer Referat so gut ankam :-D

Markus ist damals im September 2010 auch sehr offensiv mit dem Thema DM umgegangen und hat im Rahmen des Bio-Unterrichts ein Referat gehalten, wir dachten auch, das es gut ankam.... Es gibt halt überall Spacken auf dieser Welt aber die meisten sind wohl an Markus' alter Schule in Mühldorf.... :angry: :evil:

Jedenfalls ist es wichtig, dass die Kinder zu sich stehen und keine Scheu empfinden, sich in der Öffentlichkeit zu messen und zu spritzen und alles notwendige zu tun, wenn sie unterzuckert sind. So soll das doch auch sein. Und wenn die Schulkameraden Bescheid wissen und vielleicht dann auch noch helfen können, ist das eine prima Sache.

lg Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.341 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de