Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Aw: Einheitenmenge 19 Okt 2010 23:28 #42760

  • Natsuki
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 66

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja, wie heißen denn Eure neuen Nadeln, die weniger wehtun als die alten? Wahrscheinlich sind sie für einen Pen oder benutzt Ihr noch normale Spritzen wie wir?
Hallo Miriam, ich wünsche Euch gute Besserung und hoffentlich kriegt Ihr die Einstellung schnell wieder gut hin!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einheitenmenge 19 Okt 2010 23:35 #42761

  • Miri.M.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Miri.M.. Grund: Doppelpost

Aw: Einheitenmenge 19 Okt 2010 23:35 #42762

  • Miri.M.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
MarieR schrieb:

@Die Fingerkuppen könnt Ihr auch schonen, indem Ihr Eure Kids zB nachts am Ohrläppchen messt. Das braucht zwar ein bischen Übung und es macht auch ziemlich laut Klick, so direkt neben dem Ohr, aber inzwischen ist das Maries´ Lieblingsstelle. Die Fingerkuppen danken es ihr und hinterm Ohrläppchen sieht´s eh niemand! Gebt mal "Fingerkuppenpflege" in der Suchfunktion ein, da gibt es gute Tips!


Das werd´ ich gleich mal ausprobieren. Emma hat zwar keine Probleme mit den
Fingern, aber sie legt sich einfach auf ihre Hände und zischt mich durch die Zähne an, sie
in Ruhe zu lassen... :laugh: Teilweise guckt sie mich dann an, wie das Mädchen aus
"Der Exorzist"...*grusel*... :blink:

An die Ohren könnte ich drankommen... :lol:

LG Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Miri.M..

Aw: Einheitenmenge 20 Okt 2010 00:52 #42763

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Natsuki,

wir haben einen Pen und benutzen die Nanopass Nadeln von Terumo 5 mm, die sind extra kurz und geben nach, Markus schreit nicht mehr bei jeder Injektion und spürt es teilweise gar nicht mehr. :-) Unsere Dia-Beraterin gab uns erst einige zum Testen und nun benutzen wir die regelmäßig.

@Miriam:

Drück dir die Daumen fürs Ohr, ich würde das auch gerne austesten, mal sehen, habe eben gerade gemessen 297 mg/dl, glaube wir haben uns heute nach dem Tischtennis verhauen, Markus hatte da als er vom Training kam (20.30 Uhr) und um 21.00 Uhr gemessen hat einen BZ von 92 mg/dl, da habe ich ihm noch zwei BE gegeben und kein Novorapid spritzen lassen, wahrscheinlich ein Fehler :-( Oh Mann, jetzt messe ich und das kommt raus, ich wollte ihm selber Insulin spritzen aber ich konnte es nicht, hab mich nicht getraut, ist das bescheuert, jetzt musste ich ihn wecken, oh Gott, das Gefühl wenn dich ein kleiner "Exorzist" anguckt das hatte ich auch gerade, brrrr :woohoo: :blink: :woohoo: na, dann werde ich mal den Wecker auf halb vier stellen und nochmal messen, grummel. Oh Gott und dann um viertel nach sechs aufstehen und dann morgen noch ins Büro, ich hoffe ich schlafe nicht am PC ein ;)

Gute Nach euch allen, bis morgen Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einheitenmenge 20 Okt 2010 11:09 #42771

  • Natsuki
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 66

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja, danke für den Tip mit den Pennadeln von Terumo :cheer:
Solche Dinge machen mich froh, immerhin gibt es heute doch viele Möglichkeiten, es sich erträglicher zu machen. Man muß sich nur auf die Suche nach der besten Lösung machen, das sage ich auch meiner Tochter immer. Das Gefühl mit dem hohen Wert gestern abend kann ich total verstehen und dann noch der Streß mit arbeiten...Ich habe meinen Job gekündigt, Ende des Jahres höre ich auf. Und bin hin und her gerissen: Einerseits froh, wenn ich diesen Druck nicht mehr habe, andererseits ist es schade, es war eine gute Stelle. Aber da wir niemanden haben, der sich richtig um die Kinder kümmern kann, wenn ich weg bin, ist es so besser.

Einen schönen Tag für Euch, hoffentlich bist Du nicht zu müde...

Ach, wie war denn der Wert um halb vier heute nacht und wieviel Einheiten hattet Ihr gespritzt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Einheitenmenge 20 Okt 2010 11:46 #42773

  • Miri.M.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
tjaymam schrieb:

glaube wir haben uns heute nach dem Tischtennis verhauen, Markus hatte da als er vom Training kam (20.30 Uhr) und um 21.00 Uhr gemessen hat einen BZ von 92 mg/dl, da habe ich ihm noch zwei BE gegeben und kein Novorapid spritzen lassen, wahrscheinlich ein Fehler :-(


...es kommt oft anders als man denkt...leider...
Emma war gestern am frühen Abend bei 54.... Weil sie durch die Lungenentzündung
viel mehr Insulin braucht, habe ich nur eine halbe BE in Form von Kiwi gegeben...
eine 3/4 Std. später war sie bei 156... :S
Nach dem erhöhten Abendfaktor von 1,5 auf 2 war sie dann aber die ganze Nacht
konstant bei 160-165... schon eigenartig. Natürlich weiß ich nicht, welches
furchterregende Schauspiel sich zwischen den Messungen abgespielt hat... :lol: ,
aber ich bin damit erstmal zufrieden...
Heute morgen ist sie mit 165 aufgestanden.
Ärger gab es dann auch gleich, weil ich ihr nicht erlaube bei einer Freundin zu schlafen.
Mit dem erhöhten Faktor ist es mir einfach zu unsicher. Plötzlich sinkt der Verbrauch und
dann? Von der Mama der Freundin kann ich kaum erwarten, nachts aufzustehen und zu kontrollieren.
Emma wird von Hypos zwar wach, aber wenn der Insulinverbrauch schlagartig sinkt geht
es ja vielleicht zu schnell nach unten und sie kann sich dann doch nicht helfen...

...Das gab dann natürlich Tränen... Halbwegs trösten konnte ich dann nur mit der
Erlaubnis, das die Freundin bei uns schläft. Scheiß Diabetes. Normalerweise hätte
sie schon in diesem Zustand ausser Haus schlafen dürfen. Es ist nur eine leichte
Entzündung und sie fühlt sich eigentlich ganz gut, hustet Nachts kaum,
aber mit den Schwankungen ist das einfach nicht drin.
So gute Nerven habe ich dann doch nicht :)

Und dann noch dies: In der Nacht sind Jugendliche durch die Siedlung gezogen und haben
rohe Eier an die Häuser geworfen. Versuch mal getrocknetes Eigelb von der Hauswand, den Fenster-
scheiben und dem Fensterrahmen zu kratzen. Das ist so ekelig. Auch Vollpfosten! Davon
gibt´s einfach zu viele. :angry: Im letzten Jahr haben sie die Häuser mit Farbe besprüht
und Strassenlaternen kaputt geworfen. Da herrscht nur Vakuum zwischen den Ohren. Was
haben die Eltern nur gemacht? Von Erziehung können die noch nichts gehört haben.
Leider findet niemand heraus, welche Jugendlichen es sind... Es passiert immer Nachts.
...tse,tse,tse... Ferien eben. Klasse Erholung und echt viel Spaß :blink: Läuft nicht immer
mit...

LG Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.337 Sekunden

Login