Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 05 Okt 2010 18:38 #42145

  • chrisi03
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 111

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,

bei einem 200er Wert würde ich den Essensbolus + die Korrektureinheiten spritzen und dann 10 Minuten warten.
Tagebuch führen wir in einer Exeltabl. die wir nach dem Model des Krankenhauses nachgebastelt haben. Wir tragen BZ, Essensinsulin + Korrektureinheiten und BE in eine Zeile. Wir haben 1 Woche auf 1 Dina A4 Seite quer.
Ich schreibe nicht mehr auf was genau an Be gegessen wurde. Habe ich bei unklaren Werten auch schon gemacht.
Gerade wenn Markus nicht gerne spritzt ist eine Pumpe eine Alternative. Katheterwechsel alle 2 - 3 Tage. Es gibt viele verschiedene Katheter und man sollte sich nicht vom Ersten abschrecken lassen. Wir haben mit Teflon angefangen und sind jetzt bei Stahlkatheter gelandet.
Liebe Grüße nach Bayern
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 05 Okt 2010 18:44 #42146

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1770

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Tanja, bei nem Wert von über 200 soll man eigentlich ein bißchen warten nach der Korrektur, aber wir kriegen das nicht so hin. Dreijährige sind da wenig einsichtig und brüllen dann gern alles zusammen. ;)
Mit dem Aufschreiben finde ich nicht schlecht. Ist zwar mühsam, aber manchmal kommen ja hohe Werte daher, weil noch langsam wirkendes nachkommt. Also wenn man ne Pizza isst - ist ja das Paradebeispiel- dass der Zucker nach dem Spritzen erst zwei Stunden lang so im Rahmen ist und nach vier Stunden hat man dann nen Anstieg. Das hängt dann nicht mit den Faktoren zusammen, sondern mit noch was anderem und wenn man am anderen Tag zur gleichen Zeit die gleiche BE Kartoffeln isst, bleibt dieser Anstieg aus. Allerdings müsste man konsequenterweise auch Sport mit aufschreiben.
Achso zu den Gummibärchen: Ameleya darf auf Geburtstagen schon mal Gummibärchen, aber halt ein paar und ich gebe da - wenn ich sehe auf dem Buffet stehen Gummibärchen- schon vorweg ne große Menge Insulin. Ich weiß ja, dass sie da nicht nein sagt und die Schüssel gleich leer essen würde. (Ich muss dann aufpassen, dass ich nicht mit Diabetes argumentiere, sondern darauf hinweise, dass andere auch noch gern was wollen - ist aber schon zweimal schief gegangen, weil plötzlich zehn andere Kinder sagten: Nö, ich mag keine Gummibärchen, kann sie ruhig essen :woohoo: )

Miriam: Das mit dem s ist mir gar nicht aufgefallen :blush:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 05 Okt 2010 19:11 #42151

  • MiriamK.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
delphyine schrieb:

Miriam: Das mit dem s ist mir gar nicht aufgefallen :blush:


...mir die ersten 10 Monate auch nicht :laugh:
Erst gerade, bei meinem Beitrag. Find´ ich aber auch
nicht ernsthaft schlimm :) . Und wird mir mit Sicherheit auch
immer wieder unter die Hände kommen, ...das "s" meine ich... :laugh:

Wir schreiben im Moment auch wieder genauer auf. Emmas Werte sind seit ein
paar Tagen höher als sonst. Nur der Morgenwert ist, nach wie vor, fast normal.
Schau´n wir mal, vielleicht ist ja auch langsam die Remi zu Ende...
Da müssen wir dann evtl. mit dem Lantus anfangen... :S

Die Faktoren die wir im KS bekommen haben, stellten sich zu Haus als genau
falsch herum heraus. Morgens braucht Emma einen niedrigen und zum Abend hin einen
höheren. Im KS passte es anders herum.
In den ersten Tagen hatten wir also gut zu tun, die passenden Faktoren heraus zu finden...

Und im Moment auch wieder :blink:

LG Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 06 Okt 2010 09:54 #42168

  • iffi27
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 286

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Tanja,

Glückwunsch zu dem tollen Schritt - du wirst feststellen, dass es wesentlich einfacher wird und sich Markus sicher bald besser mit dem Diabetes arrangieren kann.

Zu den Gummibärchen:
Unser Sohn isst genauso wie seine Schwester Süßigkeiten und spritzt dann dementsprechend Novorapid. Sein Hba1c liegt immer zwischen 5,7 und 6,1 (er ist 16 Jahre alt) und scheinbar hat es bei ihm keine Auswirkungen, ob er nun Gummibärchen oder belegte Brote isst.

Ihr müsst das einfach mal ausprobieren. Aber unser Sohn isst auch (natürlich nicht ständig) bei McD oder kauft sich spontan ein Eis - das ist alles mit Novo machbar. Er darf halt nur nicht vergessen, entsprechend zu spritzen.

tjaymam schrieb:


Wie ist das, wenn Markus seinen BZ misst und er einen Wert über 200 hat? Soll er dann auch gleich nach dem Spritzen essen oder wartet ihr da nach einer Korrektur erst mal?


Unser Sohn wartet nie die Korrektur ab. Er rechnet aus, was er essen möchte und spritzt dann zusammen mit der Korrektur vor dem Essen.

Aber wie geschrieben: Das muss man auch manchmal austesten. 200er Werte sind aber meiner Erfahrung nach gut in den Griff zu bekommen, schwieriger sind wohl 300er Werte (die er aber sehr selten nur hat).

Liebe Grüße
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 06 Okt 2010 15:03 #42186

  • tjaymam
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1021

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Steffi,

wie lange hat denn dein Sohn schon Diabetes? Markus und ich sind ja noch recht schüchtern mit dem spontanen Essen, alles ist genau geplant, sogar den Döner bekommt er nur vor dem Tischtennistraining, da kann er ihn gut verpacken :-) Das NovoRapid hat er ja nun erst seit Montag und wir müssen jetzt erst mal wieder umdenken und vorallem Markus muss von diesem blöden Schema, messen, spritzen, warten, essen und das ganze im 2, 2^1/2 Stunden-Takt, wegkommen! Das war mir sehr wichtig, dass er wieder spontan werden kann und nicht mehr so gebunden ist. Natürlich müssen wir gerade jetzt zu Anfang uns erst mal an die neue Situation gewöhnen und viel rechnen und so aber ich glaube schon, dass wir das hinbekommen. Ich habe allerdings festgestellt, dass wir nur noch das Essen, was ich ganz schnell und einfach berechnen kann wie Nudeln, Reis, Kartoffeln usw.

Ich hätte da mal ein Beispiel. Markus würde gerne Wiener Schnitzel mit Pommes essen. Ok, Pommes kann ich berechnen, ist ja ne Nährwerttabelle auf der Packung drauf, wie ist das aber mit dem Schnitzel also der Panade, da sind Semmelbrösel drinn und Mehl. Wie berechne ich denn so was? Oder Fleischpflanzerl, da ist ja auch eine Semmel drinn... Das steht in keiner Kalorientabelle :S :dry: Wie berechne ich das?

Das mit den Gummibärchen haben wir jetzt so gelöst, dass er die als schnelle BE mit in die Schule nimmt für UZ oder Sport und er nimmt sie auch mit, wenn er Tischtennistraining hat.

Ach ja, Burger King oder McDonalds waren wir seit wir wissen, dass Markus Diabetes hat auch noch nicht, obwohl ich weiss, dass die Nährwerte überall drauf stehen, wir haben uns mit dem Actrapid einfach nicht getraut aber dieses WE gibt es kein Halten mehr und wir stürmen den Burger Laden :laugh: :P

LG Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 06 Okt 2010 15:18 #42189

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,

Bei der Panade und auch bei Knödeln, Aufläufen etc. machen wir das so: Ich rechne die Kohlehydrate aller verwendeten Einzelkomponenten zusammen (bei der Panade also Mehl und Semmelbrösel), und dann wiege ich aus, wieviel ungefähr eine Portion davon im Verhältnis zum Ganzen wiegt. Und in diesem Verhältnis teile ich dann die Kohlehydrate.
Konkret: Für die Panade verwende ich für uns alle Mehl und Semmelbrösel mit insgesamt 33 BE. Das reicht bei mir dann für 10 Schnitzel. Also hat ein Schnitzel rund 3,3 BE. Also genauso wie beim Kuchenbacken.

Lieben Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 06 Okt 2010 16:38 #42199

  • iffi27
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 286

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Tanja,

Gottwalt hat dir ja schon einen Rechenweg gezeigt. Wobei ich das immer schwierig finde, da ja nicht immer alles am Fleisch pappt und mal dicker, mal dünner wird. Aber Gottwalt scheint da ja Übung zu haben.

Unsere Ernährungsberaterin hat uns mal gesagt, wir sollten etwa 1 - 1,5 KE für Panade rechnen (je nach Größe des Schnitzels), da das Fleisch ja fetthaltig ist, kommt das ganz gut hin.

Die Fastfood-Ketten haben eine wirklich gute Auszeichnung ihrer Produkte. Wir haben mal bei Starbucks gefragt und eine Riesenaufregung ausgelöst, weil das Teil nicht zu finden war. Aber es haben alle Verkäufer dort mitgesucht
:silly:

Mit der Zeit bekommt man auch für die Lebensmittel ein Gefühl. Meiner Erfahrung nach kommt es bei älteren Kindern auch nicht so auf das Gramm an wie bei kleineren. Und in der Remissionsphase ist das System oft noch ein bisschen toleranter als später.

Liebe Grüße
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 08 Okt 2010 11:16 #42275

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 872

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,
wir rechnen für ein mittelgroßes Wiener Schnitzel 1 BE sofort für die Panade(ist bei uns offensichtlich etwas dünner als bei Gottwalt) und verzögern dann noch für eine BE auf 6 Stunden für FPE. Genießt die neue Freiheit und probiert einfach alles aus! Burger funktioniert bei uns ausgezeichnet. Dank der Normgrößen und genauen Nährwertangaben echt kein Problem!
Vie Spaß am Wochenende und guten Appetit!
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
Letzte Änderung: von Andrea Sch.

Aw: Hurra, endlich wieder mehr Freiheit!! 08 Okt 2010 14:14 #42285

  • Elisabeth
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 194

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Tanja,
beim Aufräumen habe ich letztens unsere ersten Aufzeichnungen gefunden. Ich habe damals von mir aus alles aufgeschrieben, was unser Sohn gegessen hat. So haben wir ziemlich schnell eine gute Übersicht über schnelle und lagsame BE bekommen, die genau auf unseren Speiseplan zugeschnitten waren.Ich fand das sehr hilfreich, da ja jeder auf Lebensmittel anders reagiert.Irgendwann hat man das dann "im Bauch".
Die geliebten Gummiebärchen gibt es bei uns auch.Als Hypomittel sowieso und dann auch manchmal so als Frusthilfe, die man in der Pupertät wohl ab und zu einfach braucht.
Einen genauen Überblick habe ich schon lange nicht mehr, da Georg in der Regel an den fälligen Bolus denkt.Da hat uns die Pumpe in noch größere Freiheit geführt.
Aber auch in der Pen Zeit hat das gut geklappt.Wir haben damals fast jede Mahlzeit mit 1 BE Süßen beendet, um Heißhunger und heimlichen Naschen vorzubeugen.
Es wird sich alles einspielen.
Liebe Grüße Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login