Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 14 Okt 2019 00:44 #112454

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2201

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei 670 musst ja bedenken, das sich die zwangskalibrierungen locker verdoppeln und damit sind die Abweichung geringer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 22.08.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 14 Okt 2019 14:09 #112455

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Bei hohen Werten sind (starke) Abweichungen nicht ungewöhnlich. Passiert dann auch, wenn man zweimal sofort hintereinander blutig misst (was man dann meistens macht, weil man dem hohen Wert nicht traut und denkt, das könne nicht sein).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 16 Okt 2019 12:54 #112466

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 190

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Noch mehr blutig messen bei der G670? Im Ernst?
Da kann man ja direkt einen Zugang am Handrücken legen.

Nr. 8 oder war es 9 hat jetzt die 7 Tage geschafft -hurra, harra. Was ist geschen? Keine Ahnung. Aber wir haben eine neue Pumpe bekommen, weil die alte pinke einen Tastendefekt hatte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von sonne72.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 16 Okt 2019 15:42 #112467

  • Leloo
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 290

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Wenke schrieb: Bei hohen Werten sind (starke) Abweichungen nicht ungewöhnlich. Passiert dann auch, wenn man zweimal sofort hintereinander blutig misst (was man dann meistens macht, weil man dem hohen Wert nicht traut und denkt, das könne nicht sein).


Ein Mitarbeiter von Abbott (selbst Typ 1) hat mir mal erklärt, dass die Abweichungen in den Extrembereichen normal sind, weil der Zucker bei einer hohen Konzentration ja irgendwo hin muss. Und da drückt er sich ins Gewebe, so dass der blutig gemessene Wert oft niedriger ist, als der Gewebezucker. Klang schlüssig...
So wie sich das für mich anhört, werden wir bei Dexcom und der G640 bleiben. Ist ja haaresträubend :blink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 16 Okt 2019 23:51 #112471

  • akkie
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 11

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich hatte soeben mal wieder ein Telefonat mit Medtronic, da der Guardian keine 48 h hielt. Man empfahl mir, die Pumpe zum Auswerten auszulesen um uns zeitnah helfen zu können.
Vielleicht ist das ja eine Option, ich bin gespannt. Wir hatten mit dem Enlite am Ende gar keine Probleme mehr. Spannend finde ich jedoch, dass der letzte Enlite, der von Freitag Abend bis Sonntag Nacht zwischendrin lief, nur so kurz hielt. Zuvor konnten wir problemlos überziehen. Den Enllite hatten wir von einer anderen Mama bekommen, da wir auf die Ersatzlieferung unseres defekten Guardians warteten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 18 Okt 2019 14:23 #112489

  • Souljah
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
wir haben auch unsere Erfahrungen mit dem Guardian 3 und dem tollen Supprt von Medtronic.

Anfangs, also vor 8 Monaten, ging gar nichts. Aussetzer, falsche Werte und die Sensoren haben nichtmal 6 Tage geschafft.
In meiner Frustration habe ich den technischen Support angerufen. Die wollten mir dann erzählen ich müsse mich am Isig orientieren und nur kalibrieren wenn der zum Blutwert passt. Dazu muss man sagen, das der Sensor ja ca. 15min hinterherhinkt. Also Isig hin oder her, meine Glaskugel habe ich nie dabei....
Glaskugel bei Seite, ich soll nur kalibrieren wenn die Werte ruhig in einem normalen Niveau liegen. Auch das ist bei einem Intervall von 12h kaum möglich.

Ich habe dem Support erklärt, dass wir nichts anders machen als wir es beim Enlite gemacht haben. Die Änderung kommt von Medtronic und nun geht nichts mehr. Immer wollte man mir erklären wie man richtig kalibriert aber auch wenn wir alles richtig gemacht haben, irgendwann hat der Sensor wieder gesponnen.
Ich wollte dann den Transmitter Reklamieren, was man ablehnte.

Nun sind wir aber warm geworden mit dem Guardian und er hält auch immer die 7 Tage durch. Was man uns nicht sagen wollte bei Medtronic, der Guardian hat eine Anlernphase. Und die ist mehrere Wochen lang. Hat man die durch und ändert dann nichts mehr funktioniert es wie ein Uhrwerk. Naja nur das ein Uhrwerk genau ist. Dann genau ist der Guardian in meinen Augen nur im Sinne der Sicherheit der 670g nicht zu viel Insulin (Loop) abzugeben und im tiefen Bereich eher die Basal abzustellen.
Um das kurz und einfach zu erklären. Der Sensor misst ja einen Isig. Der muss mit einem Faktor multipliziert werden den man (vermeintlich) durchs Kalibrieren vorgibt.
Isig = 20
Blut=120
Faktor= 120/20=6

Allerdings nimmt die Pumpe nicht einfach den Faktor an sondern beim ersten Mal immer einen Standardfaktor (5,5) und dann werden immer die letzten paar Faktoren mit einbezogen. Ich habe es auch noch nicht ganz nachvollziehen können aber es wird immer ein geringerer Faktor hinterlegt als eigentlich hinterlegt werden müsste. Zudem scheint auch der Isig grundsätzlich etwas tiefer als er eigentlich ist. Das führt dazu, dass tiefe Werte eher zu tief angezeigt werden und nach oben hin fehlt umso mehr umso höher der Blutzucker ist. Kurzes Beispiel: man misst 140, der Isig ist 20 also würde sich ein Faktor ergeben von 7. In der Pumpe wie erklärt ist der Faktor immer tiefer: um einfacher rechnen zu können nehmen wir mal das Beispiel Faktor 6. Also statt 7 wird der Faktor 6 hinterlegt.
10*7=70
10*6=60
Was im unteren Bereich aber kaum was ausmachen sollte, wird im hohen Bereich immer mehr
30*7=210 ; 40*7=280 ; 50*7=350...
30*6=180 ; 40*6=240 ; 50*6=300...
Dazu kommt das der Sensor ja treger ist und wie schon gesagt, der Isig generell eher vermindert scheint. Wir hatten nur sehr selten einen Wert der blutig unter dem Sensor war.

Wir haben gelernt damit umzugehen und wenn man weiß, wie der Sensor tickt kann man die Werte auch interpretieren.
Das sind allerdings nur meine Beobachtungen an meinem Sohn. Es kommt sicher bei anderen Konstellationen zu anderen Beobachtungen... (oder vielleicht doch den Selben???) 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 21 Okt 2019 19:46 #112519

  • ernestina23
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 29

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Die ISIG-Werte sind mir ein Mysterium. Vor Kurzem habe ich zufällig gesehen, dass der gleiche ISIG-Wert mit komplett verschiedenen mmol-Werten "übersetzt" wurde. Also ISIG-Wert x wurde mit 6,5 mmol angezeigt, dann fiel der Zucker, dann stieg er wieder, und der gleiche ISIG-Wert x wurde mit 8,9 mmol übersetzt. Innerhalb von wenigen Minuten (war ja noch auf dem gleichen Display ohne Scrollen zu sehen). ????

Wir haben am Freitag einen neuen Guardian gesetzt. Dann nach 2 Stunden kalibriert. Dann ca. 1 Stunde später vor dem Schlafen gehen nochmal kalibriert. Lt. Pumpe wollte der Sensor die nächste Kalibrierung dann aber erst in 12 Stunden. Konnte ich gar nicht glauben. Hab mir also für 6 Stunden danach den Wecker gestellt (wie sonst ja auch immer), hab die Pumpe gecheckt - und er wollte wirklich erst nach 12 Stunden wieder kalibriert werden. Am Morgen hab ich erstmal im Müll die Sensorverpackung gecheckt, nicht dass ich aus Versehen einen letzten Enlite erwischt habe.
Soll ich jetzt Hoffnung haben :-)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 21 Okt 2019 21:38 #112521

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2201

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
nur mal zum ISIG, die Formel da hinter ist natürlich komplizierter, ein Faktor und eine Korrektur.
Dann kommt aber ein Korrektur anhand der letzten werten, deswegen ist logisch das bei 2 x gleicher ISIG der angezeigt wert anders ist wenn der eine wert gerade und der andere bei steigend oder fallenden werte war.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 22.08.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / xDrip / CareLinkPro 4.0C

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 28 Okt 2019 16:46 #112556

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 190

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

entweder ist der Transmitter jetzt angelernt, oder der Pumpentausch war's oder was auch immer. Letzter Sensor hat wieder die 7 Tage geschafft. Handling und Kalibrierungen nach wie vor suboptimal. Wir messen jetzt so viel wie am Anfang blutig, das Vertrauen ist weg.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Enlite 3 nur einmal täglich kalibrieren? 28 Okt 2019 21:16 #112557

  • akkie
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 11

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hi,
bei uns wurde der Transmitter getauscht und es läuft nun auch, wie vorher mit dem Guardian, Kalibrierungen alle 12 h....daher ist das Vertrauen bei uns auch nicht verloren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von akkie.
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login