Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 01:42 #115035

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2311

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
FPE und SEA sind Sachen die weniger in eine Kita passen (würde ich sagen).

Das gleiche mit Abschaltung, Kita ist fast immer Vollgas und was soll da und vor allen wann die Abschaltung bringen, wenn das bisschen Basal aufgeteilt auf eine Stunde nicht abgegeben wird?
Es macht maximal Probleme wenn das Abschaltet und dann natürlich extra BE gibt, weil die Abschaltung nichts bringt und dann vergessen wird wieder an zu machen, da ist in 2h den Anschlag oben in der anzeige schon klar oder nicht?
Aber siehst hier schon, 2 User, 2 Meinungen, kommt halt auch viel auf Kind und Erzieher an.

Cheffchen
Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 09:42 #115039

  • Susann65
  • Benutzer
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 96

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Habe dir per PN geantwortet, falls die Antwort nicht gekommen ist melde dich noch mal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 13:16 #115047

  • FrankfurterBub
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Zum Thema FPE: Damit hatte ich mich schon relativ schnell befasst und auch praktiziert, was bisher auch recht gut klappt.

Und die Mengen sind gar nicht mal so gering.

Heutiges Mittagessen bei der Tagesmutter: Lachsstäbchen mit Kartoffelbrei.
Kartoffelbrei alleine knallt ordentlich rein, in der Kombi sieht’s wieder ganz anders aus. Noch dazu hatte mein Bub heute ein Loch im Bauch = 200g Lachsstäbchen + 300g Kartoffelbrei.
Er ist 3, ist überdurchschnittlich groß, hat aber normales Gewicht und eine normale Statur. Genug zu essen (ausgewogen) bekommt er zu Hause und gefrühstückt hatte er ebenfalls. Er isst natürlich nicht ständig diese Mengen, aber verbieten kann man es ja auch nicht, sofern kein Hang zum stopfen oder Übergewicht besteht.
Wir reden hier über knapp 9KE und 295kcal aus Fett und Protein. Allein für die FPE sind das, mit Sicherheitsabzug, schon 0,6 IE. Und so hab ich heute mal wieder gegrübelt, wie ich das verteile.
Die aktuelle Kurve verläuft harmonisch. Ohne dualen Bolus wären wir längst in einer ordentlichen Hypo und später würde es dann sicher steil nach oben gehen.

Vielleicht ein extremes Beispiel, aber auch bei geringeren FPE Mengen wie 0,2 IE oder bei bestimmten Lebensmitteln oder Lebensmittelkombinationen verzögere ich gerne mal.
Wie soll das mal der Kindergarten hinbekommen?

@Susanne: Habe deine Nachricht erhalten. Danke. Ich Melde mich dazu.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von FrankfurterBub.

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 13:28 #115048

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1147

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Heiliger Bimbam, da hast du recht! Bei den Mengen macht der verzögerte oder duale Bolus Sinn!
Anders ist das gar nicht zu lösen.

9 KE. Das ist schon eine Hausnummer. :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 13:33 #115049

  • SimmchenRockt
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 82

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr: 2018
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hellöle.
An dem Problem knabbern wir auch grad. Bei uns sind es die Nudeln. Durchschnittlich isst Knirpsi 5-10 KH zum Mittag. Bei Nudeln sind es gerne mal 30KH. Die dürfen natürlich nicht auf einen Schlag insuliniert werden, weil er sonst nach 10 min in den UZ rauscht. Das ist quasi die nächste Hürde, die ich der Kita jetzt beibringe.. obwohl ich selbst noch ziemlich am Anfang stehe mit den verzögerten Boli.

Würdest du mir per Nachricht noch das Lachsbeispiel konkreter erklären? Würdestdu mir auch aufschreiben, wie ihr Insulin für FPEs bei welchen lebensmitteln auf welche Zeit aufteilt. Ich steh da völlig am Anfang und würd mich da über einen Anhaltspunkt freuen.

Herzliche Grüße!

P.S. wir haben die 670g aber den Dexcom dazu
Die sind Nicht kompatibel. Stört uns aber nicht. Die Abschaltung der BR würde uns im konkreten Fall niemals helfen eine Hypo abzufangen, führt bei uns zu Katheterverschlüssen und ist immer ein zusätzlicher Handgriff, weil man die BR wieder anschalten muss.
Aus Pdm, *11/18, Manifestation 04/20, minimed670g + Dexcom G6

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Start in den Kindergarten 25 Nov 2020 15:27 #115051

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2311

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

FrankfurterBub schrieb: Wie soll das mal der Kindergarten hinbekommen?

einfach, gar nicht und Schule später natürlich auch nicht, das wäre wohl etwas unrealistisch.
Als Option ist eigentlich nur Spritszeit oder sagst generell das alles verlängert abgegeben wird, auch wenn das etwas sportlich ist im Kita-/Schulalltag.

Wo bei, Heutzutage ja noch die frage des Insulin kommt, ob Fiasp da echt so optimal wäre oder nicht besser was etwas langsameres wie Novorapid?

Cheffchen
Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Start in den Kindergarten 04 Dez 2020 16:43 #115077

  • FrankfurterBub
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 27

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Die erste Kindergartenwoche ist nun rum und für interessierte möchte ich ein Feedback geben.
Ich betreue vor Ort die Eingewöhnung mit. Mateo hat sich direkt gut eingelebt und fühlt sich wie zu Hause.

Das erste was ich festegstellt habe ist, dass alles was bei der Tagesmutter funktioniert hat nun nicht mehr funktioniert. Angefangen beim Basalplan, der wurde erstmal nach unten korrigiert. Die ganze Action regelt den BZ alleine nach unten.
Generell habe ich entschieden einfach nochmal einen Reset im Kopf durchzuführen und aus dem Kiga Alltag heraus neu zu lernen und Rückschlüsse zu ziehen.
Der Toleranzbereich liegt bei 80 - 200 mg/dl, da einfach nicht absehbar ist, was wann gemacht wird und so läuft alles etwas entspanner für alle Beteiligten.
Aufgrund von Corona konnte bisher keine offizielle Schulung stattfinden, aber ich habe bereits entsprechend spezifische Infos und Vorgehensweisen kommuniziert. Hier haben die tollen Unterlagen von mibi74 und einem anderen Forenmitglied sehr geholfen.

Unsere Integrationshelferin ist super motiviert und ein echter Glücksfall. Sie hat nur bedingte Kenntnisse, aber ist sehr lernfähig und kommt toll mit Mateo aus. Learning by doing in engem Kontakt mit mir.
Das Essen berechne ich vorerst, Pläne bekomme ich im Voraus. FPE lasse ich erstmal außen vor. Das korrigieren wir, wenn nötig, bei Abholung.
Verzögerte Boli lasse ich zunächst auch erstmal weg und setze auf einen nachträglichen Bolus zu einem späteren Zeitpunkt. Da wird die Zeit zeigen, was funktioniert. Auch die heutigen Fischnuggets mit Kartoffelpüree (7KE + FPE :whistle: ) konnten wir ohne Dual und FPE einigermaßen adäquat bearbeiten.

Desweiteren sind noch 2 Erzieherinnen mit dem Thema betraut um auch entsprechend reagieren zu können, wenn nötig. Auch hier lernen wir uns zusammen in die Thematik ein.
Tatsächlich ist hier sehr wichtig nicht immer rein zu reden, da der Lerneffekt sonst ausbleibt. Man lernt am besten durch eigene Erfahrungen. Und solange die sich in einem akzeptablen BZ stattfinden, bin ich entspannt.

Edit. Die Abschaltung der Pumpe ist nun so eingestellt, dass erst bei Erreichen des untersten Wertes abgeschaltet wird uns bei Tendenz zur Hypo nur ein entsprechender Hinweis kommt. Damit ist es insgesamt weniger Gepipse und Stress.

An dieser Stelle DANKE für den Input hier im Thema, ich konnte vieles mitnehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von FrankfurterBub.

Start in den Kindergarten 05 Dez 2020 08:25 #115079

  • Susann65
  • Benutzer
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 96

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hört sich schon mal gut an

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.170 Sekunden

Login