Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 20 Apr 2017 10:02 #104911

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Hallo Sabine,
selbstverständlich ist es jedem selbst überlassen, wie er/sie die Therapie führt.
Wenn man allerdings weiß, dass das Insulin nur 2 h wirkt, die Essensresorption aber - sagen wir mal - 3 h dauert, liegt das Problem eigentlich auf der Hand. Der Blutzucker beginnt nach 2 h zu steigen. Wie man dem begegnen möchte, muss aber natürlich jeder selbst entscheiden.
Ich kenne dieses Problem aus unserer Anfangszeit sehr gut, nämlich die späten BZ Anstiege. Man kann dies Verhindern indem man die BR anhebt (also Essensinsulin in die BR integriert- mit allen Nachteilen die daraus folgen) oder anteilig Essensinsulin verzögert und versetzt bolt etc. Alles möglich, aber extrem aufwändig. Ich habe das vor dem Wechsel auf Normalinsulin gemacht. Heute halte ich dies für verschwendete Mühe, ich hätte gleich wechseln sollen. Auch Normalinsulin hat im kleinen! Dosisbereich eine recht kurze Wirkzeit. Nudeln muss ich zum Beispiel immer noch anteilig verzögern, FPE oberhalb der Menge, die die BR schafft natürlich auch. Aber ansonsten geht es gut mittels Standardbolus und ohne späte Blutzuckeranstiege. Ich will einfach zum Ausdruck bringen, dass es dafür eine relativ simple Lösung gibt, was den meisten Eltern gar nicht klar ist.

Hallo Tanja,
ich weiß jetzt nicht ob ich Deine Frage richtig verstanden habe... Das ist ja wirklich ein Problem des kleinen Dosisbereichs. Die Wirkzeit verlängert sich bei steigender Insulinmenge ja sehr deutlich, gerade in der Pubertät passen deshalb Analoginsulin und Essensresorption viel besser zusammen. 10 IE haben ja alleine eine Resorptionszeit von über 3 h, 1 IE hingegen nur 44 min. Und ja man kann viel machen mit Verzögern, versetzt bolen usw. Wenn das Kind dann nach 2-3 h wieder etwas ißt, muss der verzögerte Bolus abgebrochen werden, neu berechnet werden usw. (zumindest wenn die Pumpe nicht zwei verzögerte Boli parallel abgeben kann). Aber ich finde das macht alles viel zu kompliziert, man lebt schließlich mit Diabetes und nicht für den Diabetes. Ich finde es deshalb schade, dass das Normalinsulin bei kleinen Kindern von so wenigen Diabetologen in Erwägung gezogen wird, eigentlich kenne ich dies nur aus Bad Mergentheim/Althausen.
Die körpereigene Insulinabgabe kann man leider nicht mit der unserer Kinder vergleichen, einfach weil es hier keine Resorptionszeit gibt.
Meines Wissens kann das Buch noch bestellt werden.
Liebe Grüße, Lena
Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Basalrate und KH Faktor Einstellungen 20 Apr 2017 10:50 #104912

  • Doertehh
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform:
  • Private Nachricht
Das Teupe-Buch gibt es im Dia-Shop zu kaufen.

Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 20 Apr 2017 10:53 #104913

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3839

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hier mal Basalraten und Faktoren eines großen Kindes (es ging doch nicht nur um Kleinkinder, nicht wahr?). Wobei ich Vergleiche auch relativ sinnfrei finde und unser Sohn zudem auch noch ziemlich aus dem Raster fällt, weil er ungewöhnlich insulinempfindlich ist und deshalb seit jeher deutlich weniger braucht als andere Kinder im gleichen Alter bzw. mit gleichem Gewicht.

Lars ist 12,5 Jahre alt und schon länger in der Pubertät (Körpergeruch schon seit 2 Jahren, seit einem Jahr auch zunehmend Pickel, Stimmbruch... andere Dinge wage ich nicht zu beurteilen, da er sich uns schon 4 Jahre nicht mehr unbekleidet zeigt) . Im letzten halben Jahr deutlicher Wachstumsschub.

Größe: 1,58m
Gewicht: ca. 48kg

Basalraten:
0-1: 0,425
1-2: 0,575
2-3: 0,725
3-4: 0,75
4-5: 0,75
5-6: 0,6
6-7: 0,55
7-8: 0,45
8-9: 0,45
9-10: 0,4
10-11: 0325
11-12: 0,3
12-13: 0,3
13-14: 0,375
14-15: 0,45
15-16: 0,55
16-17: 0,65
17-18: 0,675
18-19: 0,575
19-20: 0,525
20-21: 0,475
21-22: 0,475
22-23: 0,475
23-24: 0,425
Gesamt: 12,25

KE-Faktoren:
0-5: 0,6
5-9: 1,25
9-11.30: 0,75
11.30-15: 0,65
15-17: 0,7
17-21: 0,75
21-24: 0,65


Über Einschlafinsulin sind wir hinaus (hatten wir früher in der Basalrate), Aufstehinsulin braucht unser Sohn nicht. Ob er um 6.30 oder um 8.30 Uhr aufsteht hat keinen Einfluss, ebenso wenig der Abstand zwischen Aufstehen und Frühstück, der am Wochenende auch mal mehrere Stunden betragen kann. Wenn erst nach 9 Uhr die erste Mahlzeit einnimmt, geben wir allerdings ebenfalls den Faktor 1,25.
Die Faktoren für die Zeiten 0-5 Uhr sowie nach 21 Uhr treffen wahrscheinlich nicht exakt zu, weil da so gut wie nie gegessen wird.
Ein DEA wäre morgens gut, die Einhaltung aber unrealistisch. Wir haben festgestellt, das bei guten Ausgangswerten (hat er morgens dank der eigentlich leicht zu hohen Basalrate in dern 2. Nachhälte und der möglichen Hypoabschaltung der 640G fast immer) 15 Minuten gut, 17 Minuten aber schon zu viel sind. Lars frühstückt schon an Schultagen nicht immer zu selben Zeit (ca. 6.50 Uhr +/- 20 Minuten).

Abends wirkt Insulin bei ihm schon immer schnell und stark, während er das Essen um diese Tageszeit gaaaanz langsam verdaut. Deshalb geben wir nur das Insulin für 2 KE vor dem Essen und den Rest hinterher verzögert über 4 h. Das passt mal mehr und mal weniger gut, was wohl vor daran liegt, dass er einfach jeden Tag etwas anderes und in sehr unterschiedlichen Mengen isst.

KE-Mengen varieren von Tag zu Tag stark. Gesamtinsulinmenge pro Tag ist im Augenblick 27-30 IE.
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Folgende Benutzer bedankten sich: JürgenS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Wenke.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 21 Apr 2017 10:03 #104929

  • Markus79
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 23

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform:
  • Private Nachricht
Hallo Sabine,

wir haben (hatten?) genau das gleiche Problem und zwar immer nur abends. Über den Tag hinweg hat alles einigermaßen gut geklappt mit Liprolog. Unsere Ärztin hat dann den Verdacht geäußert bzw. darauf hingewiesen, dass abends/beim Einschlafen die Verdauung sehr viel langsamer als tagsüber von statten geht. Nun spritzen wir (keine Pumpe) das langsamere Insulin und zur Zeit klappt das sehr gut. Vielleicht hilft es Euch auch.

Viel Erfolg und ruhige Nächte,
Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 21 Apr 2017 12:00 #104930

  • Sheila
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 480

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,
bei uns :

Junge, 140 cm, 30 kg
Momentan (ändert sich bei uns auch immer mal wieder)
Bolus
6-9 0,7
9-12 0,47
12-14 0,65
14-17 0,65
17-20 0,35
Basal
0-5 0,325
5-9 0,425
9-12 0,400
12-20 0,425
20-24 0,325

Tagesbedarf momentan ca. 20 IE Novorapid. Kann aber auch mal bis zu 30 IE sein. KE pro Tag um die 20, ohne Sport KE.
Kein Aufsteh Insulin (wenn dann ist der im Frühstücks Bolus mit drin). Vorm Frühstück ca. 20 Minuten SEA, ansonsten 0 Minuten).
Momentan auch kein Einschlafinsulin nötig. HbA1c 6,0.
Ich versuche das Verhältnis basal zu bolus zwischen 40 /50 % zu 60 /50 zu halten, auch wenn unser Arzt 30/70 bevorzugt.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich: JürgenS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Sheila.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 21 Apr 2017 12:26 #104931

  • SuSanne36
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 368

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Ich muss hier ganz auf die Füße stillhalten, denn eigentlich ist es sehr traurig, dass bei vielen Diaärzten nicht das große Ganze gesehen hat .
Also der Körper im Allgemeinen, unter Einbeziehung aller medizinische Aspekte.

Dass viele Kinder nach dem Abendbrot eine und Untertuckgerung erleiden liegt an der inneren Organuhr des Körpers. Wenn man sich auch mit diesem Aspekt auseinandersetzt hat man eine ganz logische Erklärung dafür, und kann die Therapie entsprechend anpassen.
Aus diesem Grund haben auch viele Kinder zu dieser Zeit einen sehr untypischen kleineren KeFaktor als die Standard Medizin vor gibt .( Diabetesstandardt)

Grüße Susanne
PS: Markus deine Ärztin hat grundsätzlich mit dem Ansatz recht.
Siehe Ausführung oben.
Folgende Benutzer bedankten sich: JürgenS

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 22 Apr 2017 09:53 #104944

  • JürgenS
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 65

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,
Vielen Dank für euer fleißiges posten und an Wenke vielen Dank, finde ich natürlich sehr interessant.
Ich selbst habe trotz recht stabilem Verlauf und für mich gutem Hba1c von 6,1 die Basalrate komplett geändert mit dem Ziel den BE Faktor runter zu bekommen. Habe mich da stark an der Umstellung von Jarismama und Susanne 36 orientiert. Läuft bis jetzt super. Werde die neuen Einstellungen Posten, sobald diese eine Woche stabil laufen.
Vielen, vielen Dank an alle die ihre Einstellungen Posten, mir bringt es sehr viel.

Ich werde natürlich weiter berichten und freue mich über jede neue Einstellung.

Liebe Grüße,

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 01 Mai 2017 21:33 #105122

  • JürgenS
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 65

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo zusammen,

Nochmal vielen Dank für die Basalraten, die ihr bis jetzt eingestellt habt. Nun ein Update meinerseits. Bei meiner ursprünglichen, die auch sehr gut bei einem Hba1c von 6,3 lief, waren meine KH Faktoren sehr hoch. Dies wollte ich ändern. In den folgenden Bildern aus Nightscout meine jetzigen Einstellungen. Zusätzlich geben wir 0,4 Aufstehinsulin und 0,7 Einschlafinsulin. Zudem halten wir uns was die Fett Protein Einheiten angeht nach Pankowska. Hatten wie vorher auch gemacht, nur nicht so konsequent, deshalb warscheinich der hohe KE Faktor, mit dem wir an sich gut zurecht kamen. Der Verlauf ist super, nachts sehr gleichmäßig ohne Hypos, auch Ausschlafen kein Problem . Der Essensabstand Frühs ist nur sehr wichtig, da wir sonst hohe Werte hatten ( so um die 220, mit Abstand aber kein Problem. Zudem achten wir auch mehr auf den Glyk. Index, vor allem bei schnellen KEs. Ich habe den Ke Faktor jetzt nicht in Be umgerechnet, liegt so um die 0,4.. Laut meinen Auswertungen müssten wir aktuell, trotz Infekten und Umstellung, bei Hba1c von 5,9 liegen. Werde nach Termin Anfang Juni berichten.
Danke nochmals n Jarismama und Susanne36, sind wirklich super fit.
Also meiner Meinung nach sind die Einstellungen unserer Kids, wenn man FPE und glyk. Index beachtet, absolut vergleichbar, deshalb auch Danke für die BRaten älterer Kinder.

Liebe Grüße,

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 02 Mai 2017 08:06 #105126

  • JürgenS
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 65

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo nochmal,

das mit den Fotos hat wohl nicht geklappt, also schreibe ich die Basalrate doch per Hand:
0-8 0,125
9-10 0,175
10-20 0,25
20-21 0,2
21-24 0,125

KE Faktoren:
0-3 54
3-6 38
6- 21 32
21-24 33

Ok, eine schöne Woche noch,

Liebe Grüsse,

Jürgen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalrate und KH Faktor Einstellungen 02 Mai 2017 17:23 #105136

  • Soennie
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 30

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo,

nachdem ich uns nun endlich auch im Forum vorgestellt habe, möchte ich hier gerne unsere Basalrate beisteuern. Halte sie zwar nicht für ausgefeilt, aber sie läuft ja. ;-)

Alter: 24 Monate
Gewicht: 13 kg
TDD: ~9 IE

Zeit IE/h
21-7 0,1
8-20 0,2
20-21 0,175

KE-Faktoren
7-11 0,8
11-17 0,4
17-19 0,3

Da ich mich mit der verlängerten Abendbrotinsulinierung allerdings arg schwer tue, werde ich vermutlich 21-00 Uhr wieder auf 0,15 anheben.


Zur Info, bis vor drei Wochen sah die Basalrate komplett anders aus:

00-01 0,1
01-04 0,075
04-07 0,05
07-11 0,075
11-14 0,05
14-15 0,075
15-17 0,1
17-19 0,125
19-23 0,15
23-00 0,125

KE-Faktoren
7-11 0,8
11-17 0,3
17-20 0,35

Und auch diese Basalrate lief bei uns. Schon erstaunlich...

Viele Grüße
Soennie
Sohn (*05/2015, Diabetes seit 11/2016, CSII + CGM)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.467 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2023 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de