Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Ratlos - ständiger Blähbauch 01 Okt 2022 18:32 #119308

  • *Christina*
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Hallo zusammen,

Ich bin langsam total ratlos....
Mein Sohn Tim, 14Jahre, hat jetzt seit 2,5 Jahren Diabetes!
Seit ca einem 3/4 Jahr leidet er fast täglich an starken Bauchschmerzen wegen Blähbauch!
Das erste was wir ausschließen haben lassen war natürlich Zöliakie! Dann haben wir mehrere Stuhlprobrn abgegeben und auf Darmpilze untersuchen lassen! Alles negativ!
Es ist echt schlimm mit anzusehen wie das Kind von der Schule heim kommt, sich vor Schmerzen krümmt und nichts gegessen hat!
Ich weiß nicht was ich noch machen soll! Die Ärzte helfen auch nicht wirklich! 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen mit deinem Kind?
Liebe Grüße Christina 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 01 Okt 2022 20:05 #119310

  • Zuckerbarby
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 110

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Auweia, das klingt gar nicht schön!
bei meiner Tochter war das jetzt seit Juli auch so, nur nicht ganz so dramatisch - sie musste halt quasi dauerhaft aufstoßen.
Bei sämtlichen Tests kam erst Mal nichts raus. 
Der Kinderarzt hat empfohlen jetzt erst Mal 2 Wochen lang zu jeder Mahlzeit lefax (das reduziert die Bläschenbildung) und zusätzlich eine Kur mit symbio Flor (Darmbakterien) zu machen um erst Mal  Ruhe rein zu bringen - und tatsächlich es ist nach jetzt ziemlich genau 2 Wochen schon viel besser geworden...

Habt ihr irgendwas an Ernährung umgestellt, an das ihr bisher noch nicht gedacht habt? 
Ich bekomme von vielen Zuckeraustauschstoffen solche Beschwerden z.B. 

Und wie schaut die BZ Einstellung insgesamt aus? Wenn ich bei mir (hab selbst auch Typ 1) stressige Zeiten mit vielen extremen Zuckerschwankungen habe bringt das bei mir Magen Darm auch immer völlig aus dem Lot...

Ich hoffe ihr findet bald eine Ursache oder zumindest eine Lösung es zu verbessern 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 01 Okt 2022 21:30 #119312

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2953

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @*Christina*,

es gibt ja noch andere lustige Sachen wie Lactose oder Fructose die gerne mit spielen, mal drauf achten bei der Ernährung.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22 verschoben auf 03.12.2022, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 02 Okt 2022 16:00 #119318

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 112

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo Christina, 

ich hatte über 5 Jahre Probleme mit der Verdauung, Blähungen und Durchfall. 2 Darmspiegelungen und eine Magenspiegelung, Fructose, Lactose und Gluten wurden mehrfach getestet. Alles wurde dann auf die Psyche geschoben. Ich war bei über 10 Ärzten und musste dann meinen Beruf als Lehrerin aufgeben. 
Bis ich dann an eine tolle Ärztin geraten bin, die Allgemeinmedizin studiert hat und sich dann viele Jahre auf Heilpraktik, Akupunktur und Homöopathie spezialisiert hat. Ein Besuch bei ihr und die Diagnose Unverträglichkeit von Geschmacksverstärkern und Nitritpökelsalz stand im Raum. 
Habe meine Ernährung umgestellt (hat ziemlich gedauert, weil der Scheiß irgendwie überall drin ist) und wenn ich darauf achte, geht es mir super. 

Geschmacksverstärker sind bei mir nicht nur Glutamat wie beim Chinesen, wo viele mal evtl nen trockenen Mund oder Kopfschmerzen bekommen, sondern auch Hefeextrakt, Hefeschmelz, Würze, Aroma, Gewürzextrakte und noch ein paar mehr, auch natürliche Stoffe wie getrocknete Tomaten oder getrocknete Pilze. Gewürzmischunen sind böse und alles von den "Tütenherstellen". Nitritpökelsalz ist in so ziemlich allen Wurstprodukten auch in guten Bio-Sachen enthalten und macht die Wurst haltbar und rot. Also im Prinzip fast alles an verarbeiteten Lebensmittel aus dem Supermarkt. Koche zu 95% alles selber und habe mich dann nach und nach mal an ein paar Lebensmittel gewagt, die es im Supermarkt gibt und die das laut Liste hintendrauf nicht enthalten. Manche gehen trotzdem nicht, weil die entweder falsch deklariert sind oder evtl die Produktionsstätte für andere Sachen genutzt wird und es noch Spuren enthalten kann. 

Vielleicht ist da ein Anhaltspunkt dabei. 

Ich vertrage auch kein Soja oder Hafer-Ersatzprodukte. Einige Verdauungen haben damit auch Probleme, gerade Blähungen klingen da sehr typisch für. Ich vertrage auch keine Zuckeraustauschstoffe und mein Junior wohl auch nicht so gut. Geht ebenfalls auf den Darm. Light Getränke und sowas. 

Ok, wenn ich das hier so schreibe, was ich alles nicht vertrage, liest sich das echt wie eine Invalide 😂 aber ich kann noch recht viel essen, muss es nur selber zubereiten. 

Grundsätzlich, wenn ihr was ausschließen wollt, fangt mit ganz wenigen Lebensmitteln an, die er ein paar Tage essen darf und möglichst von der gleichen Gruppe. Wenn Gluten ausgeschlossen ist, dann einfach mal Brot/Brötchen/Nudeln mit nur ganz wenig Beilagen und dann erstmal schauen, was der Bauch nach ein paar Tagen macht. Dann nach und nach neue Lebensmittel dazu und testen, ob die der Bauch auch mag. Vorsichtig mit Milchprodukten, Obst, Gemüse und verarbeiteten Lebensmittel am Anfang. Süßigkeiten zählen auch dazu. 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 02 Okt 2022 16:09 #119319

  • Sie1986
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 112

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Da fällt mir noch ein - eine Freundin verträgt Brot und Brötchen von bestimmten Backketten nicht und bekommt davon echt schlimme Blähungen. Sie kauft nur bei "echten handwerklichen" Bäckern ein. Das liegt bei ihr wohl an der Teigruhe und wie die Mehle sich dadurch verändern. Bei den Ketten ist Zeit ja Geld und da ruhen die fertigen Teige so kurz wie möglich und bei Bäckern, die noch kleine Läden betreiben, die halten meist deutlich längere Ruhephasen von teilweise mehreren Tagen ein und dadurch sind Backwaren bekömmlicher. Sie hat keine Glutenunverträglichkeit und ihr Darm ist laut Spiegelung super in Form.

Auch mal nur so in den Raum geschmissen. Ist erstmal eine Menge, aber vielleicht kannst du dir ja irgendwo einen Reim drauf machen. Ein paar Sachen sind allgemein nicht bekannt, dass sowas auch auf den Darm schlagen kann.

Und grundsätzlich gibt es auch tatsächlich noch die Psyche, die den ganzen Körper auf den Kopf stellen kann. Liegt da irgendwas im Argen? Probleme in der Schule oder mit Freunden?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 04 Okt 2022 13:49 #119345

  • *Christina*
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Hallo, erst mal vielen lieben Dank für die Rückmeldungen! 
Wir haben schon verschiedene Tests gemacht und bewusst z.B. Milchprodukte weggelassen. 
Es lässt sich leider kein Muster erkennen.
Außer das es zur Schulzeit viel schlimmer ist! Am Wochenende ab und zu mal aher sonst nur unter der Woche.
Er frühstückt wie gesagt nicht, isst auch in der Schule nicht, wenn er heim kommt nicht,  erst um ca 15 Uhr hat er wieder Hunger jnd sein Bauch geht besser! Er hat keine  Probleme in der Schule, sagt er, ich hoffe das stimmt ach so....
Aber anscheinend macht er sich schon Stress! 

Seine Zuckerwerte schwanken tatsächlich momentan mehr, obwohl wir nichts anderes machen als sonst... liegt evtl am Alter - 14- Pubertät :-(

Frage an *Zuckerbarby*: Muss man für Lefax was berechnen??? Wir versuchen das jetzt mal ... Im November haben wir wieder Termin beim Diabetologen,  dann besprechen ich das mit den Darmbakterien

An*Sie1986*: oh das klingt echt nahh Alptraum :-( , da ich meinem Sohn als Trost immer sage: "Du darfst ja alles essen und musst dich "nur" dafür spritzen" !
Wenn er jetzt auch noch wirklich ne Lebensmittel Unverträglichkeit hätte das wäre echt ein Alptraum!!! Naja, mal sehen... Durchfall hat er gar nicht! Er hat manchmal eher Probleme mit Verstopfung! Aber sonst halt Blähbauch

An *Cheffchen*: Ich denke nicht das es Lactose oder Fructose ist, wie gesagt, wir hatten das schon getestet, ich denke er das es ein psychisches Problem ist! Ich weiß nur nicht wie es zu lösen ist?! Er war jetzt ein dreiviertel Jahr in psychologischer Behandlung  aber ohne Erfolg! :-( 
Ist echt schwierig alles... :-(

Viele Liebe Grüße an alle
Christina 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 04 Okt 2022 14:15 #119346

  • Zuckerbarby
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 110

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @Christina, 
meine Tochter nimmt lefax liquid, da hab ich grade nachgelesen und keinen Hinweis auf KH gefunden, wir berechnen da auch immer nichts. 
Ich kenne als Erwachsene Kautabletten von lefax, die hab ich auch noch nie berechnet....
Jetzt ist die Packung meiner Tochter leer und die 2 Wochen rum - jetzt stößt sie wieder ständig auf - wir werden wohl auch weiter schauen müssen was da dahinter steckt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 04 Okt 2022 14:29 #119347

  • *Christina*
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Danke für die schnelle Antwort! Au weia das klingt nicht gut! Ich hatte jetzt große Hoffnung in Lefax gesetzt! Ich dachte um die Darmflora mal wieder zu beruhigen! 
Ich weiß echt nicht was ich noch machen soll! Euch wird es da ähnlich gehen...
Diese Hilflosigkeit und zuschauen zu müssen wie sein  Kind leidet ist wirklich schlimm!
naja, muss ja weiter gehen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 04 Okt 2022 14:35 #119348

  • Zuckerbarby
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 110

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Der Vorteil bei uns ist, das es meine Tochter nicht groß stört - nur alle drum rum beklagen sich oder Fragen was da los ist...
Erst dachten wir das sei ein Tick - erst nach min 6 Wochen bin ich zum Arzt weil ich das Gefühl hatte direkt nach dem Essen ist es extremer. Aber ihr Bauch ist auch manchmal sichtbar aufgeblasen und der Arzt hat sich nach dem abtasten und Ultraschall eher gewundert das sie das nicht noch mehr stört....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ratlos - ständiger Blähbauch 04 Okt 2022 14:38 #119349

  • *Christina*
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 12

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Ja, das ist sehr gut, dass sie nicht darunter leidet, das ist bei uns leider ganz anders!
Dann wünsche ich euch alles Gute!!! Viele liebe Grüße Christina 

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.346 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de