Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Wechsel von der Kita zur Schule 15 Jul 2021 10:20 #116259

  • Elva2014
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Zusammen,

meine kleine Tochter kommt jetzt in die Schule. Ich bin leider sehr enttäuscht, dass sich bisher keiner bei gemeldet hat, um sich mal auszutauschen mit Lehrern und Erziehern.
Gestern war ich dann einfach mal da und habe erwähnt, dass sie Diabetes hat.
Das Gespräch gab mir kein gutes Gefühl. Selbst das Abwiegen scheint ein sehr großes Problem zu sein.
Kann mir vllt jemand sagen, wie es bei euch mit dem Mittagessen abläuft? Kommt da ein Schulhelfer? Oder wiegt der Caterer das Essen ab? Ich wäre über Tipps und Erfahrungen sehr dankbar. Es ist sicher ein großer Schritt von der Kita zur Schule. 

LG Doreen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wechsel von der Kita zur Schule 19 Jul 2021 12:47 #116283

  • Enza
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Doreen,

konntest du denn schon mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer sprechen? Die stehen manchmal erst am Ende der Ferien fest, vielleicht kannst du dann nochmal um ein Gespräch bitten?

In den ersten beiden Schuljahren haben die Lehrer unseres Sohnes ihn zum Blutzuckermessen erinnert. Es gab auch ein Protokoll, wo der Wert und die Massnahme eingetragen wurden. Ich hatte ein Merkblatt gemacht, was bei welchem Wert zu tun ist. Hast du so etwas schon vorbereitet? Kann deine Tochter die Pumpe alleine bedienen? Fürs Pausenbrot könntest du jeden Tag die gleiche Portion mitgeben. Vielleicht erklären sich die Lehrer dann bereit, vor der Abgabe zu gucken, ob alles richtig eingetragen ist.

Die Lehrer machen ausser erinnern oder bei dir anrufen wahrscheinlich nichts. Mein Eindruck war, dass einige Lehrer persönlich schon bereit wären, mehr zu unterstützen, aber dass ihnen grosse Angst vor rechtlichen Konsequenzen gemacht wird, falls sie sich einmal verrechnen oder eine falsche Entscheidung treffen. Deshalb ziehen sie sich darauf zurück, dass sie nicht verpflichtet werden können, mehr zu leisten ausser Notfallmassnahmen.

Du sprichst von Schulhelfer, dann seid ihr wahrscheinlich in Berlin. Dazu kann ich nichts sagen, vielleicht kannst du den Anbieter der Schulhelfer direkt kontaktieren?

Bei uns lief es beim Mittagessen so: Da hier auch weder Caterer noch Betreuer beim Abwiegen unterstützen wollten, hat unser Sohn vorberechnetes Essen von zu Hause mitgenommen. Es kam dann ein Pflegedienst, der das Blutzuckermessen und Spritzen bzw. Abgeben beaufsichtigt hat. Für die letzten Wochen an der Grundschule habe ich jetzt organisiert, dass der Pflegedienst auch das Essen abwiegt. Da sie keine Erfahrung mit dem Berechnen hatten, nutzen die Pflegekräfte meine Kohlenhydratangaben. Das kostet uns 20 Euro am Tag (15€ fürs Wiegen und 5€ Investitionskostenpauschale). Wir können hierfür Pflegegeld einsetzen und müssen den Rest selber zahlen. Ich verstehe immer noch nicht, warum das bei uns so sein muss, denn mir hat hier eine andere Userin bestätigt, dass das Wiegen bei ihnen ganz normal über die Krankenkasse abgerechnet wird.

Insgesamt brauchst du ziemliches Fingerspitzengefühl, damit die Schule keine Angst vor dem Diabetes deiner Tochter bekommt, aber trotzdem aufmerksam bleibt, gleichzeitig solltest du nicht zu fordernd aber auch nicht zu nachgiebig auftreten.

Alles Gute

Enza

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wechsel von der Kita zur Schule 22 Jul 2021 00:47 #116294

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Elva2014,

da meldet sich auch keiner, mit viel Glück wurden jetzt erst die Klassen zusammen gestellt ausser es gibt schon Lehrer die sich freiwillig Kinder annehmen und die Kinder in ihrer klasse nehmen.
Schulhelfer gibts ja nicht nur in Berlin.
Beantragt hast Schulhelfer aber, deine frage klinkt so fragend, wenn der positive Bescheid kommt auch erst 2 wochen vor Schulbegin und in der ersten Woche, wird oft erst festgelegt, wer es genau in der Schule ist, da kannst schon mal vorarbeiten und ein Behandlungsplan vorbereiten, so das dieser klar weis, was er zu machen hat.
Was wer macht ist in jede Schule anders. Das reicht von Lehrer macht alles oder Lehrer mit Schulhelfer oder Lehrer mit Schulhelfer mit Pflegedienst. Das solltest aber grundsätzlich erfragen, am besten vor Sommerferien, da jetzt recht spät was in die wege zu leiten oder passende leute zu treffen oder wenn Pfelgedienst brauchst der zum Essen kommt und Pumpe bedient, musst ja auch ein finden.
Caterer macht nichts, ist nicht seine Aufgabe.

Also überarbeite den Beahndlungsplan von Kita für Schule für Lehrer, Schulhelfer, Pflegedienst.
Versuche in der Schule jemanden zu erreichen, was wegen Fereien schwer wird.
Je nach dem IBUZ wegen Schulhelfer anrufen.

Cheffchen
Nächstes Treffen 21.08.21, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.307 Sekunden

Login