Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

DAWN-Phänomen - Wachstumsschuberfahrungen ?!?!?! 06 Mai 2021 10:13 #115909

  • bertB
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr: 2016
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Liebe Leute,
meine Tochter, 4 Jahre, hatte plötzlich für 1 Woche 20er mmol-Werte ab 20h und/oder ab 01h für mehrere Stunden. Musste temp. Basal und/oder Korrekturen recht hoch ansetzen und bin danach auch nicht wieder in den Unterzucker "abgerauscht"... andererseits könnte das alles auch einfach daran liegen, dass wir unseren Alltag ordentlich durchgeschüttelt haben, weil wir ständig unterwegs waren...

Wie lang machen sich bei Euch Wachstumsschübe bemerkbar? Passiert das wirklich oft abends? Wie reagiert Ihr so?

Da ich in der Reha in Bad Kösen jmd kennenlernte deren Tochter während eines Wachstumsschubes in Krankenhaus musste, da die Werte so hoch stiegen und Übelkeit damit einherging, such ich nach mehr Erfahrungswerten zum Vergleich...

LG
Thorsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DAWN-Phänomen - Wachstumsschuberfahrungen ?!?!?! 06 Mai 2021 23:54 #115910

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2891

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo @bertB,

ja, Wachstumsschübe passieren hauptsächlich nachts, wenn die passenden Hormone ausgeschütet werden, leider vertragen die sich nicht besonderlich mit Insulin.
Eine Woche, so im schnitt.
Der ablauf ist ca, das am spätestens zweiter Tag, beim ersten anstieg, kurz vor zu hoch, gleich so Korrigieren wie der BZ in 1h sein würde, also doppelte wie empfohlen.
So wird der BZ hier super gebremmst und steigt nicht weiter und geht auch kaum runter.

Das funktioniert, natürlich nur mit Sensor und langsames rantesten.
Denn das Problem ist ja, den Anstieg durch Hormone kannst fast immer nur bremsen aber kaum runter drücken, deswegen müssen zumindest wir das zeitig gegenhalten, wenn wa da erst bis 10 oder 11 mmol warten, bleibt das die ganze Nacht so, selbst wenn dann 4 fachen korrigieren.

Cheffchen
Nächstes Treffen 26.11.22, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
tslim x2 CIQ / Dexcom BYODA / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.329 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de