Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Basalratenschieber 27 Dez 2020 13:47 #115151

  • Letti
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo zusammen,

wir sind seit 3 Monaten nun auch im Diabetes Club. Da unser Sohn noch nicht ganz 2 Jahre alt ist, spielen die Werte oft noch Achterbahn. Wir versuchen unser Bestes und hoffen, dass es bald ein wenig besser wird. Ich lese viel und probiere mich aus, um die perfekte Einstellung zu finden. Ich bin ein Freund von Vorgaben an denen man sich orientieren kann. Deshalb wollte ich auch gern mal mit einem Basalratenschieber arbeiten, um dann im Feintuning eine "optimale" Basalrate zu erreichen. Unsere Diabetologin meinte nur, dass dieser nur zur Ersteinstellung geeignet sei. Ist das tatsächlich so? Wo bekomme ich so ein Schieber her? Habe mir schon die Finger am Handy wund gesucht, aber käuflich erwerben kann man den nicht oder? Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Letti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalratenschieber 29 Dez 2020 02:59 #115164

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2310

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Letti,

ja, ein Basalratenschieber die es so gibt zb von "Roche" sind nur sehr grobe anhaltspunkte weil das einfach Technisch schwer anders möglich ist, das reicht ja schon das die bloss 0-5, 6-11, 12-18 und 18- Jahre sind. Da ist von der Logik schon das dies nur über Daum sein kann, ein 0 und 5 Jähriger soll die gleiche verteilung haben, abwegig. Dann noch Gewicht und dann noch % Verteilung, die ja auch bei jeden etwas anders ist, da brauchst ein Telefonbuch um das ab zu bilden oder halt Digital. Da gibts ein zwei, diese sind aber nicht so Öffentlich.
Deswegen nur als grobe Anhaltspunkt wo dann der Feinschliff/Feintuning gemacht werden muss.
Mir wäre auch nicht bekannt, das selbst die zum anfassen zu kaufen gibt, in einigen Fachbücher sind die wohl enthalten aber frag mich nicht wo.
Hier was zum Thema inkl Bild vom Schiebern www.diabetologie-online.de/a/schwerpunkt...er-basalrate-1922394

Cheffchen
Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalratenschieber 30 Dez 2020 15:45 #115171

  • FrankfurterBub
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2017
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Letti,

da ich auch ein großer Freund von Feintuning und "optimaler" Basalrate bin, klinke ich mich mal ein.
Mein Sohn hat nun seit 1 1/2 Typ 1 und ist 3 Jahre alt. (640G mit G3 Sensor)

Ausschlaggebend war die Aussage unserer Diabetologin, dass es sehr schwierig ist ein Kind in diesem Alter gut bis sehr gut einzustellen. Für mich als Erbsenzähler nicht akzeptabel. :)
Zudem war/ist es wohl meine Art mit der Erkrankung meines Sohnes umzugehen, ich muss das Gefühl haben, dass ich alles tue, was in meiner Macht steht. Das macht sicherlich jeder, aber jeder auf seine Art und Weise.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich Diabetes sich nicht an Vorgaben hält.
Der individuelle Hormonhaushalt eines jeden und die verschiedenen Stoffwechseltypen machen es, m M.n., unmöglich hier nach Vorgabe zu arbeiten.
Ich habe im ersten Jahr sehr viel Zeit damit verbracht den Stoffwechsel meines Sohnes kennen zu lernen bzw., soweit möglich, den Basalbedarf. Ein Basaltest ist in diesem Alter einfach nicht möglich.
Wichtig: Alles ist möglichst ohne jegliche Einschränkungen für meinen Jungen erfolgt.

Durch das Wissen bzgl. des Stoffwechsels konnte ich sehr viel leichter Rückschlüsse auf das Basalinsulin ziehen.
Dazu habe ich alle 2 Wochen die Kurven intensiv ausgewertet um Muster, unter Berücksichtigung von Aktivitäten/Essen/Verfassung, zu erkennen. Innerhalb der 2 Wochen habe ich natürlich auch beobachtet was wie reagiert und hinterfragt, warum das so ist.
Tests habe ich per Anpassung der temporären Basalrate gemacht.
Änderungen des Basalprofils max. 1x im Monat, da sonst nur Chaos entsteht.

Natürlich bin ich auch immer mal wieder gescheitert, aber dafür an Erfahrung reicher geworden.
Genauso gab und gibt es nicht erklärbare Situationen warum der BZ hoch oder runter geht.

Letztendlich attestierte uns unsere Diabetologin, dass sie selten ein so gut eingestelltes Kind in dieser Alterstufe gesehen hat. Das machte mich natürlich stolz und glücklich.

Zeiten ändern sich natürlich und so ist, seit mein Sohn in den Kindergarten geht, meine Toleranz bzgl. der "optimalen" Einstellung gestiegen. Zu individuell ist der Tagesablauf, als dass man mal hier 0,025 IE mehr oder weniger Basal einstellt. Wir arbeiten nun mit einem Kindergarten-Basal-Profil und einem Zu Hause-Basal-Profil. Nach wie vor werte ich regelmäßig aus.
Die Basalentwicklung halte ich seit Anfang an per Excel fest um die Änderung immer im direkten Vergleich sehen zu können.

Ich empfehle dir, dich mit den Fett-und-Protein-Einheiten (FPE) auseinander zu setzen.
Das hat mir Anfangs immer mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht, wenn es um die Basaleinstellungen ging.

Dein Sohn wird ja wahrscheinlich noch in der Remissionsphase sein, dass auch beim Basalsetting beachten.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von FrankfurterBub.

Basalratenschieber 30 Dez 2020 21:13 #115174

  • Letti
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2019
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Vielen Dank für den Erfahrungsbericht. Das hilft mir sehr! Ich habe mir schon gedacht, dass es wohl nicht so leicht wird, zumal der Faktor Mensch egal wie gut die Einstellung ist, eine große Rolle spielt. Ich werde das mit der Auswertung auch mal versuchen. Bisher werte ich auch immer den Libre aus, aber ich sollte vielleicht auch so wie Du anfangen, alles auszuwerten, um vielleicht Muster zu erkennen. Klar sind keine 100% möglich, aber je näher man dem kommt umso besser.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Basalratenschieber 30 Dez 2020 23:27 #115176

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2310

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @Letti,

hier wäre zb so eine Empfehlung (Basalratenschieber) für ein 2 Jähriges Kind als Orientierung.
Schau ob deine Basal ähnlich aussieht von Verteilung her und ob das passen würde, wichtig ist halt, nicht nur punktuell was zu ändern, sondern verteilt, sonst hast am ende ein EKG aber keine normale Basalkurve.
Also wenn denkst 8:00 viel mehr braucht dann setzt 8:00 2 schritte hoch und 7:00 und 9:00 1 schritt, bevor 8:00 um 4 schritte erhöhst, das mag kurzfristig passen aber spätestens nach 2 wochen wenn die nächsten anpassungen anstehen wird es doof.
Mach dir deswegen, eine Excel mit Diagramm und schau das die Kurve zwar auf und ab hat, wie im Bild aber halt nicht das zick-zack machst, zum Anfang, vielleicht auch mal Doc schreiben vor Änderungen, so sieht er das Dich beschäftigst und kann Tipps geben.

2Jahre
Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: Letti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.156 Sekunden

Login