Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Alternative Heilmethoden 18 Okt 2020 12:54 #114812

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 192

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen,

in letzter Zeit bekommen wir immer wieder und immer häufiger "Tip's" zu - ich nenne sie mal - "alternativer Heilmethoden". Allesamt von sehr netten und emphatischen Menschen die ernsthaft helfen wollen. Dabei wird versucht, sowohl nicht mehr vorhandene Inselzellen, als auch nicht mehr vorhandenen Knorpel in meinen Knien zurückzubringen - mit den selben Heilmethoden. Z.B.:

Duftherapie

Wassertrinken (mir wurde ein Buch gezeigt, wonach man durch richtiges Wassertrinken nicht nur Diabetes Typ 1, sondern auch Krebs und HIV heilen kann)

Handauflegen

Familienaufstellung (Familiäre Störungen und Traumata in der Vergangenheit führen im "Jetzt" zu Erkrankungen wie Diabetes, Krebs und HIV, werden diese nun rückwirkend aufgearbeitet, verschwinden die aktuellen Erkrankungen)

Aloe Vera

Allesamt versprechen Heilung - nicht Linderung oder Abmilderung von Folgen. Und nicht nur bei Athrose, Diabetes sondern auch bei Krebs und HIV.

Habt Ihr auch schon solche Ratschläge bekommen und wie geht Ihr mit sowas um. Ich bin per se ein netter Mensch und die Leute mir gegenüber auch, aber argumentativ kommt man da analog Maskendödeln und Impfgegenern schnell an seine Grenzen. Und es scheint mir, als wenn die Schulmedizin stark an Vertrauen verliert, ähnlich dem sinkenden Vertrauene in den Staat.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alternative Heilmethoden 18 Okt 2020 13:55 #114813

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5789

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi Sonne,

Schau mal unter:
www.diabetes-kids.de/index.php?option=co...&limitstart=10#24056

Oder such mal nach Aloe auf diesen Seiten. Da findest Du einiges zu diesem Thema.

Leider gibt es immer mal wieder sehr nette Menschen die aber völlig ahnungslos irgend einen Mist verkaufen wollen. Ich möchte glauben, dass sie es einfach nicht besser wissen.

Liebe Grüße und alles Gute

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Alternative Heilmethoden 18 Okt 2020 21:40 #114814

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2940

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

1969 verbrachte ich 2 Wochen Urlaub am Starnberger See in einem Hotel, dessen Küche auch Diabeteskost anbot.
Das wr auch so in Ordnung. Der Hotelchef wollte mich immer wieder zum Besuch einer Privatarzt-Praxis überreden, der auch T1D heilen kann. Ich habe dankend verzichtet. Später habe ich herausgefunden, dass der dort tätige Arzt (milde Formuliert) ein Scharlatan war.

In den (vor allem) Onlinemedien findet man immer wieder Anzeigen/Berichte über Heilungsmöglichkeiten von Typ 1 und 2 Diabetes. Wenn man dann mal detaillierte Infos zu den angeblichen Forschungsergebnissen haben möchte, kommt da nix an nachprüfbaren Angaben.

Häufig findet man in solchen Beiträgen auch Behauptungen, dass bei uns (in Deutschland) bewusst solche neuen Erkenntnisse/Ergebnisse zurückgehalten werden, weil die etablierte Pharmaindustrie ihre bisherigen Gewinne aus der "üblichen" Behandlung nicht verlieren will.
In einem besonderen Fall, behauptete ein deutscher Arzt, der (angeblich) lange in der Schweiz tätig war, dass dort eine völlig andere T1-Therapie üblich ist, als hier (besser, billiger, mit Heilungschance).
Die Leitleinen der Schweizer Diabetesgesellschaft entsprechen z.T. wörtlich denen der DDG.

Bevor man solche besonderen propagierten Empfehlungen folgt, sollte man immer versuchen, den Wahrheitsgehalt herauszufinden. wenn man die Möglichkeit hat, durch eigene Initiative, sonst durch die Hinzuziehung eines Fachmenschen des Vertrauens. Solche Untersuchungen können aber u.U. sehr aufwändig sein.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
Letzte Änderung: von EgonManhold.

Alternative Heilmethoden 18 Okt 2020 22:31 #114817

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2261

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ja das Häuft sich gerade wieder.

@EgonManhold großer Lacher, es scheint, der Dr Arbeitet immer noch da, denn vor genau 1 Woche, habe ich ein Arzt ,der Ärztekammer München gemeldet, der ganau von da kommt und auch mit ein Hotel eng zusammenarbeitet.
Er verkauft auch Bücher und behauptet, mit Waldkreuter Diabetes Typ1 zu Heilen, er hat sich selber auch geheilt vor 30 oder 40 Jahren.

Dann habe ich vor ca 3 Wochen eine wunderpillen aus der Schweiz über eine Russische Website, wo es um bösen Verschwörung von Ärzten und Apothekern geht, das Zaubermittel war glaube 40€ und da reicht eine behandlung mit 93% erfolg. So kann man wenigstens Sagen, ja warst halt einer von den 7% :).

Links von beiden sind mit absicht nicht, da man so ein schrott nicht verbreiten darf.

Alternativ ist da max, wie man ohne Arbeit Geld machen kann mit nichts.

Cheffchen
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Alternative Heilmethoden 19 Okt 2020 09:38 #114821

  • sonne72
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 192

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Das Scharlatane Geld aus dem Leid anderer ziehen wollen gab es schon immer, da bin ich ziemlich resistent und kann auch mal unnett werden. Hier kommen die Tip's aus dem privaten Bereich.

Mir geht es auch nicht um Vitamin D oder Aloe Vera bei denen ggf. unterstützende Effekte vorliegen oder zugeschrieben werden, sondern um die Anpreisung als (alleiniges) Heilmittel.

Und da kommt leider immer mehr aus dem privaten Bereich - wohlmeinend - aber nervend. Das Angebot meiner Tochter gewisse Produkte zur Probe zu bestellen oder doch mal die "Wassertherapie" an ihr auszuprobieren. Da schüttelt es mich dann doch. Bei den meisten sind dann auch Krebs und HIV heilbar. Das Argument, das für diese Heilmethoden die Nobelpreise noch nicht vergeben wurden, wird mit Medizinmafia abgeschmettert.
Übel wird es dann, wenn dies Mittel als Alleintherapie angepriesen werden.
Ich hab nix gegen Globolie, die schaden im Zweifel auch nix, aber bei den anderen Therapiemaßnahmen werde ich dann doch schmallippig.
Keine Panik, ich werde das Insulin nicht gegen Kräuterpillen austauschen;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alternative Heilmethoden 20 Okt 2020 17:21 #114830

  • Kosima
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 85

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Das liegt auch daran, dass viele Leute einfach die organischen Vorgänge, die diese Krankheiten auslösen, einfach nicht verstehen. Was ich häufig höre ist, der hat auch so dolle Diabetes. Kann man etwa weniger dolle Diabetes haben? Zumindest beim Typ 1 gibt es da ja wenig Spielraum, Zellen die kaputt sind, sind eben kaputt. Generell nimmt dieses Misstrauen gegenüber der Schulmedizin stark zu. Wobei die Leute da auch oft etwas verwechseln. Es ist gibt ja durchaus Ansätze, wie man mit einigen Maßnahmen den Verlauf einiger Krankheiten abmildern kann, bzw. Symptome verbessert, z. B. mit der Nahrungsauswahl (low carb, basisch etc.), aber eine Heilung wird da weder bei HIV, Krebs noch Diabetes erreicht. Ich werde auch nicht müde den, es wirklich oft gut meinenden, Ratgebern die medizinische Seite dieser Krankheiten zu erklären und darzulegen, warum es eben ohne Schulmedizin und ordentliche Medikamente nicht geht. So stehen lasse ich solche Empfehlungen nicht. Aufklärung ist meiner Meinung nach die einzige Chance für wirkliches Verständnis.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Alternative Heilmethoden Gestern 15:37 #114835

  • casa
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 8

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Da muß ich zugeben, daß ich manchen alternativen Heilmethoden auch zugeneigt bin bzw. sie interessant finde und selbst schon einiges ausprobiert habe.

Als jetzt bei unserem Kind Diabetes 1 diagnostiziert wurde, war uns allerdings gleich klar, daß das ohne Insulin nicht geht.

Trotzdem suchen wir nach Möglichkeiten, das Kind im Alltag auch mit anderen Mitteln zu unterstützen. Nicht weil wir uns davon Heilung erhoffen, sondern Unterstützung.

Wir sind viel in alternativen Kreisen unterwegs und ehrlich gesagt ist mir da noch niemand begegnet, der oder die das wirklich als alleiniges Heilmittel angepriesen hätte. Vielmehr sind es suchende, nachdenkliche, fragende Menschen, die auch bereit sind, etwas in Frage zu stellen.

Wenn mir andere Menschen (gefragt oder ungefragt) Ratschläge geben wie die oben beschriebenen, höre ich mir das gerne an und schaue, ob mich etwas davon anspricht. Manchmal ist tatsächlich was dabei. Wenn nicht, dann sage ich das freundlich, aber klar: nein, das ist nichts für uns. Dennoch versuche ich den Willen meines Gegenübers, zu helfen, auch wertzuschätzen.

Selten gehe ich auf die argumentative Ebene in der Absicht festzustellen, wer jetzt recht hat. Ich finde Austausch viel besser: was meinst Du, welche Erfahrungen hast Du gemacht, woran glaubst Du, und wie stehe ich dazu? Wenn es nicht darum geht, die andere Person unbedingt überzeugen zu wollen, sondern sie verstehen und anerkennen zu wollen, wird das Gespräch offener und tiefer.

Und letztlich habe ja auch ich die Weisheit nicht mit Löffeln gefressen. Das im Bewußtsein zu behalten, ist wichtig, finde ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von casa.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login