Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ?

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 11:39 #108026

  • Drei-B
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
So Hallo erstmal ich bin der "neue" :) ich hoffe Allgemeines Forum ist das Richtige da meine Fragen verschiedene Themen betreffen wenn nicht bitte einfach sagen dann mach ich es beim nächsten mal besser :)

Kurz zu mir/uns :
Ich selber bin auch Typ 1`er (Combo+Dexcom G5) .
Es kam natürlich wie es nach Murphys Gesetz kommen musste und meine Kleine hat die mini Chance der Vererbung mitgenommen Mia ist jetzt 2,5 Jahre alt und kommt (dem Alter entsprechend ) auch ganz gut zurecht (640 G+Enlite).

Aber ein paar Probleme habe ich zum einen wer hat gute Tipps für einen vernünftigen Basalratentest ?Also KH freie sachen für Kleinkinder (mal jenseits von Wurst und Käse ist immer sehr Tagesform abhänig ob sie sowas ist )Weil sie nötigen garnichts zu Essen bringt nichts (außer das sie sich dann aufregt und dann die Werte eh nicht stimmen ) auch andere Tipps zu dem Thema nehme ich gern an (gekonnt vom Essen ablenken für die Zeit :laugh: )

Dann hat irgendwer von euch Erfahrungen mit Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? Ich selber habe es bei mir in der Pumpe und finde es sehr gut (nicht das Wundermittel als das es gern bezeichnet wird aber trotzdem sehr gut).
Leider lehnt unser Kinder Diabetologe das Insulin ab was für mich unverständlich ist da man gerade die Spitzen nach dem Essen damit deutlich besser unter Kontrolle hat. (wobei ich von dem Diabetologen eh nicht viel halte ....keine vernünftige Schulung (weder KH schätzen etc [die Basics eben], noch Pumpen Schulung [außer man bezeichnet 2Std einweisung durch Mitarbeiter von Medtronic als Schulung [Same beim Sensor])für meine Frau nach fast einem Jahr... wäre ich nicht selber Diabetiker .... aber lassen wir das will mich da jetzt nicht drüber auslassen :/)

Zu guter letzt aus Persönlichem Interesse findet noch jemand die Minimed640G .....unpraktisch für Kinder ?
Wenn ich die mit meiner Combo vergleiche alles mit Fernbedienung machbar und bei der 640 für jeden sch... die Pumpe rausholen zu müssen... ich meine klar sie ist unglaublich Fein einstellbar aber irgendwie .....Stresst sie mich bin ich nur zu verwöhnt oder geht das anderen auch so ?

Danke im voraus .

Benjamin B.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 14:34 #108027

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 892

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Drei-B!

Willkommen im Forum!
Ja, ich finde die 640 auch nicht für Kinder geeignet. Oder sagen wir mal so, dass war schon mal besser! Mein Sohn hatte vorher die Veo und die war einfacher gestrickt und somit auch für Kinder einfacher zu bedienen. Bei der 640 muss man sich kreuz und quer durch das Menü zappen, wo man vorher deutlich weniger beschäftigt war. Aber es ist wie es ist, vielleicht werden die nächsten Modelle wieder bedienungsfreundlicher.
Mein Sohn kommt damit inzwischen ganz gut zurecht, war aber am Anfang extrem genervt davon, weil er länger mit eingeben beschäftigt war.
Es gibt die Möglichkeit über das Messgerät Insulin abzugeben. (Nutzen wir nur nicht, wahrscheinlich aus Gewohnheit, weil man immer was in der Hand und deutlich sehen will, was man macht, was noch wirkt usw.)

Der Basalartentest. Das war schwierig aus den gleichen Gründen, wie du schon geschrieben hast. Mein Sohn hat gerne Gemüse gefuttert. Die erste Zeit, weil die Milchzähne erst noch kommen mussten, hatte ich sie im Dampfgarer getan.
Da dein Kind aber schon älter ist, braucht man das kautechnisch nicht mehr zu machen. Hier muss man erfinderisch werden. Aus Radieschen Mäusen machen. Aus Paprika, Autos mit Gurkenrädchen, bestückt mit Karottensticks. Karottenburger (geraspelt, gewürzt und mit etwas Ei angebraten), Karottensuppe (schmeckt besser, als es sich anhört), Karotten satt, bis der Arzt kommt.
Dann Kind in den Kinderwagen packen und Spazierengehen. (Karotten und Gürkchen, Paprika mitnehmen)
Wir wohnen sehr ländlich und vor dem Kälberstall stehen meine Kinder heute noch stundenlang und lassen sich abschlecken.

Klassisch für das Wohnzimmer zum Ablenken: die Höhle. Tisch, Decken, Taschenlampe und die Gemüsesticks bitte nicht vergessen!
Das beste Spielzeug, was man einen Kind geben kann, ist ein großer Karton. Mein Sohn hat drin gewohnt, sich damit angekleidet, bemalt, beklebt, mit dem Akkuschrauber durchlöchert, wie ein Sieb. Ein Karton ist ein besonders pädagogisch wertvolles Spielzeug und gut geeignet vom Essen abzulenken. :P
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Drei-B

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 14:42 #108028

  • Leloo
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Drei-B und Wilkommen,
also....
Wir haben mit unserem Sohn noch keinen Basalratentest gemacht, eben weil er nicht verstehen würde, warum er nichts essen darf (er ist knapp 4 und seit 1,5 Jahre dabei). Wir essen immer mal wieder KH-arm (z.B. Zucchinicremesuppe oä) und ich dachte, ich kann das als Basalratentest verwenden, und dann kam der deutliche Essensanstieg eben doch. Einzig mit Rührei habe ich keinen Ausschlag in der Kurve.
Vom Essen ablenken funktioniert ja dann wohl nur mit TV (Sportlich aktiv sollten sie dann ja nicht sein ;) ). Aber so wichtig war mit der Basalratentest dann doch noch nicht...
Zur Pumpe: wir haben auch die 640G und sind sehr zufrieden. Wir holen sie kaum raus, geben aber auch keine verlängerten/dualen Boli. Auch den Bolusrechner der Pumpe benutzen wir nicht. Eigentlich geben wir nur über die Fernbedienung die Boli ab, mehr machen wir nicht (Klar, Luftblasen rausholen, auf Alarme reagieren, mal aktives Insulin ablesen etc). Ich könnte mir vorstellen, dass du deine Combo eben so sehr gewöhnt bist, dass die Gewöhnung an eine andere schwierig ist?! Aber da wir nur die 640G kennen, weiß ich auch nur über diese Bescheid.
Zu Fiasp: wir nutzen es seit Weihnachten und finden es auch gut. Nein, ein Wundermittel ist es wahrlich nicht, aber in manchen Situationen ist die schnellere Wirkung schon in der Kurve zu sehen.
Soweit erstmal! Alles Gute und schönen Sonntag noch!
Folgende Benutzer bedankten sich: Drei-B

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 14:47 #108029

  • Leloo
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 73

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

mibi74 schrieb: Hallo Drei-B!

Karotten satt, bis der Arzt kommt.


Wenn wir die nicht berechnen beim Abendessen, dann erleben wir unser blaues Wunder :blink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 18:39 #108032

  • Sonnenblume
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 390

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Was auch geht beim Basalratentest: Wackelpudding mit Süßstoff gekocht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Paulina *01/03 D: 08/07 Veo Novorapid

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 19:56 #108034

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 267

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
zum Thema Fiasp tauschen wir uns hier recht intensiv aus. Da steht schon sehr viel, unter anderem auch unsere Erfahrungen mit Fiasp.
Wir nutzen Fiasp jetzt seit einigen Monaten für unseren Sohn (wird im April 3) in der 640G als alleiniges Insulin.
Deutlich besser, als zuvor mir Novorapid.
www.diabetes-kids.de/index.php?option=co...d=77227&limitstart=0
Folgende Benutzer bedankten sich: Drei-B

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 20:00 #108035

  • IngaMarie
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 145

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich hoffe, es ist nicht zu banal:
Man kann sich stufenweise voran bewegen, sozusagen von Mahlzeit zu Mahlzeit.
Einmal lange schlafen bis zum -möglichst späten- zweiten Frühstück oder frühen Mittag,
an einem anderen Tag nach schnellem Frühstück und ohne zweites Frühstück bis zum sehr späten Mittag,
(nachmittags zu messen ist schwierig)
und irgendwann nach Vesper nichts bis zum möglichst weit verspäteten Abendbrot.
Die Nacht ist ja problemlos (außer für die Eltern, v.a. ohne Sensor).

Ich wollte es nur erwähnen, weil ich meine gehört zu haben, dass manche den kompletten BR-Test in 1-2 Stufen erledigen (wollen). Das wäre zwar medizinisch nicht schlecht weil einige Störfaktoren entfallen, aber dann muss man auch die typische "Ersatznahrung" mit viel Eiweiß und Fett bzw. die geringen BE von viel Gemüse einkalkulieren.
Das verrückte an den BR-Tests ist aus meiner Sicht, dass man versucht, einen ganz normalen Tag zu suggerieren unter absolut extremen Umständen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 20:16 #108037

  • Drei-B
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Erstmal Danke für die Tipps :)

Das mit dem Fiasp Thema hab ich (im nachhinein) gesehen sehr intressant da Wundert es mich noch mehr das unser Diabetologe so dagegen ist .... bin ja schwer in Versuchung einfach mal von meinem Fiasp was in die Pumpe zu tun ....

Was denn stufenweißen BRT angeht meine eigene erfahrung ist halt das ein Test unter 4 std kaum eine aussage Kraft hat weil zuviele störfaktoren mit reinspielen können und die "Ersatznahrung" sprich die Fettpunkte wirken sich in der Regel halt erst deutlich später aus naja mal schauen vlt ne mischung auß beiden methoden irgendwas wird schon klappen fände einen vernünftigen Test halt mal wichtig weil ich dieses Basalraten Programmieren auf verdacht überhaupt nicht mag .
Eigentlich simuliert man keinen "Normalen" Tag zumindest als Erwachsener (oder zumindest ich ^^) wenn ich bei mir einen BRT mache dann möglichst wenn ich sicher bin meine Ruhe zu haben (Frau und Kinder shoppen und ich kann sicher sein das sie erst am Abend wieder da ist z.b.) um wirklich denn Grundbedarf zu ermitteln ,an denn Normalen Tagen arbeite ich dann viel mit Temp. Basalraten wobei da auch schonmal was schief geht (wie bei jedem halt)

Liebe Grüße
Benjamin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 20:48 #108040

  • austria
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 152

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
also wir haben noch nie, außer wohl bei Manifestation im KH, mit dem Kleinen einen Basalratentest gemacht; ich persönlich finde es bei Kindern schwierig, weil ich mir denke, dass bei denen (zumindest bei uns ist das so) jeder Tag anders verläuft und der Insulinbedarf oft stark schwankt, zusätzlich gibt es bei uns fast nie eine Basalrate, die sehr lange hält, da müsste ich dann ziemlich häufig Basalratentests machen, allerdings gibt es ja durchaus Kinder, bei denen der Stoffwechsel etwas stabiler verläuft, da macht das Ganze sicher Sinn.

BE-frei gibts bei uns: Joghurts von ALPRO (0 g Kohlehydrate) - sind sehr lecker, essen wir auch alle; Eiweißbrot, da gibts auch richtig leckere Sorten, die haben bei der Menge, die so Kleine essen, zwar nicht 0 g, aber vielleicht 1-max. 2 g, also (fast) vernachlässigbar; natürlich Gemüse, Salat; kleine Mengen Nüsse; kleine Mengen Käse; klare Suppe mit Huhn geht immer super; oder einfach Hühner- oder Putenfleisch gekocht so zum "Naschen"; Gemüsecremesuppen sind bei uns sehr beliebt; und der Zulieferer unseres Kindergartens kocht sehr viele BE-freie (Teil)Gerichte, da hab ich allerdings keine Rezepte, könnte nur die Namen der Gerichte nennen.

Und punkto Pumpe: ja, ich finde es auch sehr mühsam, dass die Fernbedienung nur Boli abgeben kann, sonst nichts, habe erst gestern mit meinem Mann überlegt, das bei Medtronic mal anzuregen, dass man da alle relevanten Funktionen aufnimmt, kann ja nicht so schwer sein, immerhin fliegen wir seit geraumer Zeit zum Mond.

Wir überlegen sehr wohl einen Umstieg auf eine andere Pumpe, sobald wir das können, denn dann haben wir nicht mehr das Problem, dass wir auf die Minimenge von 0,025 angewiesen sind.

lG, Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Tipps/Rezepte etc. für einen Basalraten test ?Insulin Fiasp bei Kleinkindern ? 04 Mär 2018 21:04 #108044

  • Pinguin117
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 49

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!
Ich habe vor Kurzem eine "Ernährungsumstellung" gemacht, bei der man in der ersten Zeit gar keine KOhlenhydrate (also fast keine) essen sollte. Da gab es ein Rezept frü ein Eiweißbrot:
250g Quark, 4 Eier, 90g gemahlene Nüsse (ich nehme Mandeln), 60g geschrotetes Leinsamen, 40g Sonnenblumenkerne, 40g Chia-Samen, 0,5Pk Backpulver und einen halben TL Salz. Das kann man einfach mit ner Gabel verrühren. Dann 5 Minuten ruhen lassen (sonst sind die Körner zu trocken). Das dann für 55-60 Minuten in den Backofen, bei 170 Grad Umluft. Habe die BE nicht ausgerechnet (haben noch nie einen BR-Test gemacht). Aber das Brot schmeckt wirklich ganz gut. Die Eiweißbrote haben teilweise noch relativ viel KH...

Vielleicht hilft das ja.

Schönen Abend!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login