Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen?

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 03 Nov 2017 17:26 #106804

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 243

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo zusammen,
wir planen im Frühjahr 2018 einen Trip in die USA. Unser Bub und sein Diabetes müssen natürlich mit.
Das Internet spuckt nun unterschiedliche Regelungen aus, wie man sich hierzu vorbereiten sollte. Die meisten Erfahrungsberichte sind von Erwachsenen. Das kann man nur schwierig vergleichen.
Wer von euch war mit Dia- Kind in der letzten Zeit in den USA und kann von seinen Erfahrungen berichten?
Wie habt ihr euch vorbereitet?
Kam es zu Problemen?
Gruß
D500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 04 Nov 2017 00:48 #106813

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1390

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
selber nicht aber FB gruppe und ist wohl reltiv entspannt, musst halt schein haben für bedarf und da sollte TZ oder saft nicht fehlen sonst musst das abgeben mit pech.
Sonst, nur noch das Nehrwerttabelle da total anders sind, selten je 100g eher pro Protion und bei Kohlenhydrate sind Balaststoffe mit eingerechnet, also must wieder zurück rechnen aber sollte für dich ja kein Problem darstellen.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 13.1.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 05 Nov 2017 09:16 #106824

  • Goggo
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Diesen Herbst geflogen, 20.10. 2017 wieder in Frankfurt gelandet. 14 Tage USA, NYC und Bundestaat NY.

Mit dem Schreiben der Klinik gab es an keinem Flughafen irgendein Problem. Meist war die bloße Auskunft ausreichend. Einmal wurde das Handgepäck mit dem Dia - Equipment gesondert mit Handscanner überprüft.

In den USA selbst wird bekanntermaßen in großen Museen, Besuchsmagneten am Einlass kontrolliert. Auch hier nach Auskunft über Inhalt der Tasche NIE ein Problem. Im Gegenteil.....kürzere Wartezeiten....zuvorkommende Mitarbeiter.

Bzgl. Essen. Da gibt es in allen Supermärkten alles, was es auch hier gibt. Meist auch mit „europäischen“ Angaben. Kurze Werbung - Whole Foods, teure Supermarktketten mit unglaublich großem Sortiment an gesundem Essen. Im Grunde sind aber alle Supermärkte mit dem unsrigen Angebot vergleichbar.

Fazit- USA auf jeden Fall machen! Wenn man hinwill......

Bei weiteren Fragen.....gerne.
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 05 Nov 2017 19:39 #106829

  • schaumi
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wir waren im Sommer für 2 Wochen in Kalifornien. Wir haben von unserer Diabetologin eine Bescheinigung bekommen, in der auch stand, dass für die Einreise in die USA nur verschlossene Originalverpackungen mitgenommen werden dürfen. Am Flughafen Los Angeles wurden wir aber gar nicht kontrolliert. Bei Ankunft haben wir die Pumpe auf die lokale Uhrzeit (minus 9 Std.) umgestellt, das hat sehr gut geklappt. Bei Abflug wurde der Handgepäckkoffer mit dem Diabeteszubehör kontrolliert, es gab aber keine Schwierigkeiten.

Bei Fragen gerne melden.
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 07 Nov 2017 11:42 #106849

  • delfin
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 59

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform:
Hi,

Wir sind seit 4 Jahren immer im Sommer in Florida. Keinerlei Probleme bisher gehabt. Das Frühstück im Hotel (Waffeln) brachte anfangs sehr hohe Werte aber das haben wir auch in den Griff bekommen. Wünsche Euch viel Spaß :-)

Bei Fragen kannst Du Dich gerne melden
Folgende Benutzer bedankten sich: diabeti500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 07 Nov 2017 15:14 #106863

  • 4You
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 23

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo D500,
gut, dass du fragst, dann brauche ich das nicht mehr tun. Wir werden auch vor Ostern in die USA reisen.
Mal schauen welche Tipps du bekommst.

Welche Pumpe nutzt ihr denn? Zur Minimed 640G gab es bzgl. Flugreisen vor ein paar Monaten ein Infoschreiben, wegen der Tasten.

Gruß 4you

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von 4You.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 13 Nov 2017 22:13 #106920

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 243

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Das liest sich doch schonmal nicht schlecht! Wie habt ihr das denn so praktisch umgesetzt?
Ein Schreiben vom Dia- Team in deutsch und englisch, unterschrieben und gestempelt, hat gereicht?
Und wie seid ihr mit eurem Zubehör umgegangen? Pumpe, Pen, Glukosespritze, und Co in einer separaten Tasche? Bei der Sicherheitskontrolle besonders darauf hingewiesen?
Gab es Probleme beim Check- In? Oder auch während des Fluges vielleicht? Wie war die Betreuung während des Fluges bei euch? Habt ihr das Kabinenpersonal informiert, was ihr dabei habt und wofür?
Oder ist dies gar nicht aufgefallen?
Würde mich freuen, wenn ich noch ein paar Details bekommen könnte.
Danke
Gruß
d500

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 13 Nov 2017 22:59 #106921

  • Goggo
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 2

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo,
unsere Erfahrungen:
Das Schreiben hat gereicht. In unserem Falle wollte es nie jemand sehen. Zubehör - Handgepäck. Extratasche bietet sich an, dann kann man sich ggflls. bei der Erklärung des Inhaltes auf die EINE Tasche konzentrieren. Wie Du schon sagst, wenn man vorher das Personal an der Sicherheit / Kontrolle auf die Besonderheit des Inhaltes der Tasche hinweist, ist es entspannter für alle - würde ich machen. Check - In, Boarding alles ohne Probleme. Kabinenpersonal haben wir nicht extra informiert.

Mir fällt noch ein, dass wir beim Rückflug ohne Essen / Trinken durch die Sicherheit sind / mussten und uns dann im Duty Free Bereich versorgt haben. Das konnte man dann aber auch mit ins Flugzeug nehmen.

Da der Vorgang der Einreise in die USA manchmal beschwerlich ist bzw. lang dauern kann, dies bitte berücksichtigen. Langes Stehen in einer langen Schlange nach einem Flug kann auf jeden Fall nerven / anstrengen. Dies sollte man bei der Planung berücksichtigen, denn in der Phase ist es schwer - in meiner Wahrnehmung zumindest am JFK - an Essen und Trinken zu kommen / einzukaufen.

Beste Reise!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 14 Nov 2017 00:03 #106923

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1390

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

mir ist gerade die PDF eingefallen über die Airlines, vielleicht interessant
drive.google.com/file/d/0B214Fu6dVkn0c3F...a2M/view?usp=sharing

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 13.1.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Jemand in letzter Zeit mit Dia- Kind in die USA geflogen? 14 Nov 2017 07:16 #106924

  • delfin
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 59

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform:
Hallöchen,

Ja ein Schreiben der Ärztin mit genauer Bezeichnung des Diabeteszubehör (PEN, Insulin, Messtreifen, Senoren, Messgeräte, Pumpe usw) in deutsch und englisch ist ausreichend.

Da wir immer 3-4 Wochen in den USA sind haben wir einen kleinen "Diabeteskoffer" als Handgepäck. Dort haben wir allles drin ! Zudem befinden sich dort noch Kekse, Waffeln, Chips, Gummibärchen, Fritt.... wir geben keinen Koffer ab mit Diabetessachen drin, falls dieser nicht ankommt.

Im Flugzeug sagen wir nicht Bescheid. Kaufen ebenfalls im Duty Free Shop noch 2 Flaschen Wasser und ggf. eine Kleinigkeit zu Essen (unser Tiger rührt das Flugzeugessen nicht an).

Ach ja, wir lassen ihn "bewusst" an den Flugtagen zwischen 150-180. gerade an den Kontrollen kann es ewig dauern und ich möchte keine böse Überraschung erleben, außerdem kann dann in Ruhe im Flugzeug geschlafen werden :-) aber ist wirklich alles easy, keine Angst. In Amerika findest Du außerdem in Restaurants (auch mc Donald) die genauen Nährwertangaben in der Speisekarte bzw. auf der Verpackung. Gerade beim Frühstück bei Ihop hat mich der Schlag getroffen, wieviel Kalorien die Sachen haben.

Ansonsten genieße es, es wird toll :-)

Für die Minimed Pumpe haben wir übrigens im Tauchergeschäft ein Vakuumbeutel gekauft, wir nutzen das CGM von Medtronic, da kommt die Pumpe rein und er kann den ganzen Tag am Strand buddeln und nichts passiert. Das Insulin und Glukosepen haben wir in der Frio Tasche.

Liebe Grüße und einen traumhaften Urlaub, wir fliegen am 23.6 wieder für 3,5 Wochen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von delfin.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.146 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login