Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?!

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 05 Okt 2017 10:51 #106554

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 230

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich versuche regelmäßig meinen Erfahrungsschatz in Sachen Diabetes zu erweitern. Dies auch, weil ich einfach nicht in einen Alltagstrott verfallen will, der sich mit der Situation abfindet wie sie ist.
Dabei ist mir, beim simplen Studium des Wikipedia- Artikels zum Thema Bauchspeicheldrüse und Beta- Zellen, nun zum ersten Mal das sogenannte "Amylin" begegnet.
Es wird, wie Insulin, in den Beta- Zellen der Bauchspeicheldrüse gebildet und soll, wenn man dem wenigen Findbaren glauben darf, für die Stabilisierung des Blutzuckers verantwortlich sein.
Stabilisierung des Blutzuckers, was für ein Traum!
Wenn Amylin ebenfalls in den Beta- Zellen produziert wird (und wohl nur dort) und die Beta- Zellen eben zerstört sind, fehlt dem kindlichen Körper nicht dann auch dieses Amylin? Selbst dann, wenn es in deutlich geringerer Menge hergestellt wird, als eben das lebenswichtige Insulin?
Ich habe diese Frage gestern unserer Diabetes- Mannschaft gestellt. Sogar extra mit einem Tag Vorlauf, damit man sich in der Endokrinologie entsprechend vorbereiten kann.
Ergebnis: Ja, Amylin ist bekannt, mehr als "hieran wird derzeit geforscht" kann man uns aber nicht mitteilen.
Weitere Infos leider nicht bekannt.
Wow! Das fand ich (wieder einmal) typisch für die ganze Branche der Pharmaindustrie, ohne dass mein Beitrag jetzt bitte als Bashing missverstanden wird.
Da wird Insulin produziert auf Teufel komm raus. Die Diabetiker brauchen es ja und damit hält man sie am Leben. Aber eben auch als Dauer- Patient! Symptome angehen. Nicht Ursachen. Tja.
Mir fällt dazu nur der Vergleich mit dem Motor ein. Es macht keinen Sinn, für ein Auto nur Benzin zu produzieren! Es braucht auch ein bisschen Öl, damit der Motor funktioniert.
Und wenn Insulin das Benzin unserer Kinder ist, fehlt ihnen denn dann nicht das wenige Öl, damit der Motor gut geschmiert ist?
Bin ich denn wirklich der erste mit dieser Frage? Kann ich mir kaum vorstellen!
Hat irgendwer von euch schonmal etwas von Amylin gehört oder sich mit dem Thema befasst?
Gruß
D500
Folgende Benutzer bedankten sich: Sandra2016

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von diabeti500.

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 05 Okt 2017 16:59 #106556

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2850

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

m.W. hat Amylin nichts mit einer Diabetes mellitus - Erkrankung bzw. Auswirkung auf die Glucosewerte zu tun.
In keinem der mir bekannten Schriften/Fachbücher zum Thema Diabetes, wird Amylin erwähnt. Auch nicht bei Autoren, die mit Sicherheit nicht in irgendeiner Form mit der Pharmaindustrie verbandelt sind.
Es gibt bis jetzt wohl keine tatsächlichen Hinweise darauf, dass Amylin mit der Entstehung des Diabetes zu hat oder bei seiner Behandlung eine Rolle spielen könnte.

Aber weiß, wie die Situation in20 Jahren aussieht.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 05 Okt 2017 17:07 #106557

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 230

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hier beschreibt die deutsche Diabetes- Hilfe Amylin:
www.diabetesde.org/ueber_diabetes/therap...ylin_und_pramlintide

Hier steht auch etwas über medizinische Studien von der gleichen Quelle.
M.E. mit deutlich höherem Informationsgehalt, der meine Meinung zumindest unterstreicht:
www.diabetesde.org/ueber_diabetes/therap...mlintide/pramlintide
Folgende Benutzer bedankten sich: Tobas, sonne72, Soennie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von diabeti500.

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 05 Okt 2017 23:10 #106560

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 785

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo und aber hallo?!

Am besten wäre man schweigt zu dem Thema. Anderseits ist es doch trotzdem erlaubt gewissen Gedankengängen nachzuhängen und darüber philosophisch nachzudenken.

Ich habe noch nichts davon gehört, allerdings auch nicht danach gesucht. Doch ich kann sagen, dass die Auswirkung des “kleinen Bruders“ bei meinem Kind noch bevor der Diabetes auftrat bemerkte. Er hatte nämlich kaum ein Sättigungsgefühl und hat gebrüllt wie am Spieß, obwohl er sich binnen kürzester Zeit eins von den ganz großen Gläsern Babybrei reingezogen hatte. Es dauerte ewig, bis das Signal Satt kam. Soviel aus meiner Erinnerungsbox.

Nun zu der Philosophie;)

1. Vertraue keiner Studie, ohne hinterfragt zu haben, wer sie finanziert.
2. Aus reiner Nächstenliebe und Menschlichkeit, werden keine Medikamente entwickelt. Entsteht kein Fortschritt. Hinter fast jeder Idee, steckt ein wirtschaftliches Interesse.
3. Es gibt keine Wahrheit und keine Gerechtigkeit, denn sie liegt stets im Auge des Betrachters.
4. Wer Geld hat, hat nicht immer gleich recht, aber genug Geld, um recht zu bekommen.

Ich würde also sagen, es ist grundsätzlich alles möglich. Wer hätte bis vor ein paar Monaten geglaubt, dass die Chemotherapie so einen Skandal erleben würde und wer hätte geglaubt, was für Anstrengungen unternommen werden, um die aufbegehrenden Quellen mundtot zu machen.

Daher denke ich, darf es erlaubt sein, kritisch zu hinterfragen und sich Gedanken zu machen, wie unsere Welt funktioniert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 06 Okt 2017 10:16 #106561

  • diabeti500
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 230

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2015
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Kaum Sättigungsgefühl, davor habe ich auch Angst.
Allein gestern berichtete man beim Abholen unseres Bubs aus dem Kindergarten, dass dieser 5 (FÜNF!) Portionen Nudeln gegessen habe!
Das nächste "verfressene" Kind aus der Gruppe kam gerade mal auf nur 3 Portionen/Teller!
5 Teller Nudeln! Ihr alle wisst, was Nudeln machen, der Nachmittag und Abend war noch spaßig...
Wäre dies täglich der Fall, ich würde das Thema noch forcierter angehen. Zum Glück gibt es aber auch Tage, da rührt er von seinem Lieblingsessen Nudeln keine 3 Löffel um.
Von daher hoffe ich einfach, dass mehrheitlich allgemein typisches schwankendes Essverhalten eines Kleinkindes hier hinter steckt.

Mir geht es bei Amylin dann doch eher um die Wechselwirkung mit dem Stoffwechsel und dem Insulin in einer Dreiecksbeziehung. Nun fehlt ein Partner in dem Spiel.
Leider muss man sagen, da hast du Recht mibi, steht der menschliche Faktor nicht so hoch auf der Interessenleiter der Pharmakonzerne. Leiden lindern geht nur, wenn es auch etwas einbringt. Dieses Denken ist aber eben auch mit der menschlichen Natur und dem Streben nach Profit vereinbar. Anprangern bringt also kaum etwas.
Siehe auch die aktuelle Entwicklung mit den Animas- Pumpen. Wenn es auch in der EU so kommt, dass sich der Pumpenhersteller zurückzieht und alle Kunden an Medtronic übergehen, dann wird das für die Investoren super, für uns als Konsumenten der Medizinprodukte aber schlechter! Noch ein größeres aufgeblähtes Oligopol im Pumpenherstellermarkt, das ist uns nicht gerade dienlich. Aber ich schweife ab.
Schade, offenbar ist unter uns keiner, der sich ebenfalls mal mit Amylin beschäftigt hat.
Aber vielleicht kommt ja noch ein bisschen was.
Herausgefunden habe ich in eigener Regie inzwischen, dass Amylin = das Analoga Pramlintide ist welches = unter den Namen "Symlin" in den USA bereis im Pen bzw. Penfill vertrieben wird!
www.symlin.com/
Es ist also über den Zeitpunkt der klinischen Studie weit hinaus und in den USA und Canada im Einsatz.
Für den deutschen Markt bzw. EU Markt, so war auf der Herstellerseite zu lesen, wurde hingegen noch nicht einmal ein Zulassungsverfahren angestrebt. :-(
Ich werde aber jetzt rein für das Beschaffen weiterer Informationen aus erster Hand meine Englisch- Kenntnisse aus der Versenkung holen und ein bisschen in die amerkanischen Foren und Blogs eintauchen, ob ich dort Erfahrungsberichte zu Symlin finde...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von diabeti500.

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 06 Okt 2017 12:23 #106563

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3728

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Was das Sättigungsgefühl anbetrifft, würde ich nicht übermäßig viel auf fehlendes Amylin geben. Wenn man so durch die Foren schaut (oder auf Kinder mit Diabetes im Bekanntenkreis, sofern man welche kennt), gibt es da genauso wie bei Kindern ohne Diabetes welche die anscheinend nicht satt zu bekommen sind, aber genauso viel "schlechte Esser", die, wenn man sie ließe, am liebsten gar nichts essen würden.

Und bei den meisten Kindern ändert sich das auch immer mal wieder.

Unser Diabetes-Kind isst normal, also normal für ein Pubertier halt. Aber kein Sättigungsgefühl hat er immer nur dann, wenn Basalratentest angesagt ist. Dann bekommt er spätestens 60 (oft auch schon 30) Minuten nach der letzten Mahlzeit HUNGER!!!
Folgende Benutzer bedankten sich: EgonManhold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Der "kleine Bruder" des Insulin - fehlt uns auch Amylin?! 06 Okt 2017 22:57 #106574

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1373

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Dann schmeiß ich mal kleine Schwester rein Sotagliflozin, wirst ja auch gelesen haben in Diabetes-Eltern-Journal, auch sehr interessant wenn das mit leicht erhöhten Ketoazidosen geklärt wird.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 2.9.17 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login