Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...

THEMA: Fiasp von novo

Fiasp von novo 30 Jan 2018 15:27 #107693

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3807

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

equestria schrieb: Hallo,

ich habe von der Diabetologie ein Rezept mit FIASP bekommen, allerdings nur Off-Label als Privatrezept. Hat jemand Erfahrung ob das bei der Krankenkasse erstattet wird?


Als es noch hieß, wir könnten erstmal (es wurde ja die Übernahme durch die KK beantragt) ein Privatrezept bekommen, meinte die eine Ärztin, wenn die KK den Antrag positiv bescheidet, würde sie im Allgemeinen die Kosten rückwirkend ab Antragstellung übernehmen.
Allerdings hat sie auch wenig Hoffnung auf eine Genehmigung gemacht. Off-Label-Verordnungen segnet die KK angeblich nur ab, wenn es keine Alternativen gibt. (Ein sehr dehnbarer Begriff... wenn man mit Humalog im Winter einen HbA1c-Wert von 7,4 und mit einen von 6,4 hat, ist Humalog meiner Meinung nach keine Alternative, aber das sieht die KK vielleicht anders).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Re:Fiasp von novo 02 Mär 2018 18:30 #108017

  • LuMiLo
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 32

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo
Wir waren heute zum Vorstellen in einer diabetologischen Schwerpunktpraxis, die auch Kinder und Jugendliche betreuen. Ist 15 min von uns zuhause erreichbar, genau wie die Klinik. Jackpot!
Dort wurden wir super aufgenommen und haben ausführlich über die Therapieform der Klinik gesprochen. Luka spritzt ja seit 3 Jahren ausschließlich nach festem KE-Schema mit Insuman Rapid und hat erst seit Oktober ca von Insuman basal auf levemir gewechselt weil ich es unbedingt wollte da die Nachtwerte mir nicht gefielen.
Wir sind dann heute aus der neuen Praxis mit dem Rezept für Fiasp raus marschiert. Die Diabetologin fragte mich ob ich neuem Insulin gegenüber aufgeschlossen wäre und ob ich Fiasp kennen würde....und ob wir das gern nehmen möchten...ja ja ja bitte!
So. Jetzt muss Luka sich noch dran gewöhnen dass er sich keine Gedanken machen muss wieviele KE‘s er noch übrig hat, ich glaub diese neue Freiheit tut ihm sehr gut. Schon direkt beim ersten Test (zur Feier des Tages hat Ronald McDonald für ihn gekocht) blieb der hohe Wert komplett aus. Bin gespannt was das Zeug kann.

Lg Sandra


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fiasp von novo 06 Mär 2018 17:02 #108090

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3807

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Seit 3 Wochen nutzen wir wieder Humalog und dier Werte sind wieder genauso besch...eiden, wie vorher. :sick: :sick: :sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Fiasp von novo 17 Mai 2018 07:58 #108680

  • equestria
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Die Sache mit unserem Privatrezept zog sich übrigens ziemlich, denn die KK zog dem MDK zu Rate, der sich lange Zeit lies. Am Ende wurde ein "Probezeitraum" vereinbart in dem wir uns gerade noch befinden. Danach sollte uns die Diabetologie ein Kassenrezept ausstellen (worauf auch die KK gedrängt hat) und nach Rückfrage wohl auch so passieren wird.
Das ganze ist schon ein großer Aufwand (musste auch zig Telefonate führen) für die Tatsache, dass der größte Showstopper - der Preis - hier keine Rolle spielt, nachdem FIASP ja nicht teurer als bspw. Humalog ist....
...von dem wir übrigens auch herkamen.
Zur Wirkung kann ich bisher fast nur positives berichten. Wie schon oft erwähnt, ist es kein Wundermittel, dass automatisch die Glukosewerte auf ein besseres Niveau bringt, aber der entscheidende Vorteil, dass die Wirkung wesentlich schneller einsetzt kann ich voll bestätigen.
Dies führt v.a. bei abendlichen/nächtlichen Anstiegen zu einem viel schnelleren Abfangen der Kurve und damit nicht nur zu einem besseren HbA1c, sondern auch zu weniger Unterzuckern, da ich bei Humalog mehr als einmal, nach gefühlter Ewigkeit, zum Wutbolus griff.
Auch die Basalratenkurve ist nun wesentlich glatter als früher, da Spitzen nicht mehr so krass auftreten, die ev. auch unterbewusst mit Basal bekämpft wurden.
Ein weiterer angenehmer Effekt ist, dass es nun nach dem Umfüllen in eine Pumpenampulle zu weniger Blasenbildung kommt. Das Umfüllen selber ist ein bischen aufwändiger, da eine 100mL Fläschen FIASP nun mehrmals zum Umfüllen benutzt werden muss..oder kann - denn die KK wird's freuen, denn wir schmeissen nun weniger Insulin weg, nachdem wir nur noch 250Units - statt die "fertigen" 315Units bei Humalog in eine Ampulle füllen.
Letztendlich haben wir auch versucht mögliche negative Effekte, z.B. das Brennen bei Abgabe höherer Bolus-Insulinmengen , zu beobachten. Wir hatten oft auf unterschiedliche Weise nachgefragt - einmal ist es wohl aufgetreten nach Abgabe von ca. 4 Units, relativ am Anfang der Umstellung, seitdem nicht mehr. Auch sonst konnten wir beim besten Willen nichts negatives erkennen.

Fazit: Zweifelhafte bürokratische Hürden am Anfang zu überwinden, hat sich angesichts des Ergebnisses sehr gelohnt. Ich hoffe, dass alle Eltern, die FIASP für Ihr Kind nutzen wollen dies auch schnellstmöglich bekommen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von equestria.

Fiasp von novo 17 Mai 2018 10:24 #108685

  • Leloo
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 109

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo equestria,
ich kann dem voll zustimmen! Nein, es ist kein Wundermittel - aber auch ich gebe weniger Wutboli (das hast du schön beschrieben). Und wenn es steil nach oben geht, dann wirkt ein gezielter Bolus zum runterholen deutlich schneller, als das Humalog. Wir sind auch begeistert und ich bin gespannt, ob sich das im nächsten HbA1c niederschlägt. Wir nutzen Fiasp nun schon seit gut einem halben Jahr (das uns übrigens ohne Probleme sofort verschrieben wurde) und haben damit die Infektzeit im Winter so gut überstanden, dass der HbA1c zumindest gleich blieb. Die letzten 2 Monate war unser Lütte aber gesund und die Kurven sind momentan zum Feiern gut (nein - ich gewöhne mich lieber nicht daran) - eigentlich kann das nur in einem besseren Wert enden.
Luftblasen haben wir auch - aber das sind wir von Humalog gewöhnt, das wir auf die selbe Weise aufziehen mussten. Auch da haben wir ein Fläschchen 4 Wochen lang benutzt.
Brennen tut es wohl hin und wieder - aber das hat er auch bei Humalog ab und zu gesagt. Es kam nur einmal vor, dass er wirklich dasaß und ziemlich weinerlich sagt, dass ihm der Katheter weh tue. Aber kaum war der Bolus durch, war es auch wieder gut...
Mein Fazit ist auch durchweg positiv und es tut mir für alle leid, die es nicht nutzen dürfen.
Viele Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fiasp von novo 17 Mai 2018 10:51 #108686

  • Bibi
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 93

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Unser Fazit zu Fiasp, das unser Sohn jetzt ungefähr ein halbes Jahr benutzt hat, ist negativ, wir haben deshalb wieder zu Novorapid gewechselt und die BZ-Werte sind jetzt wieder viel besser ... Novorapid reagiert bei uns viel rascher und zuverlässiger - merkwürdig, ich weiss ...
Vor allem bei hohen BZ-Werten hat Fiasp einfach nicht reagiert, entweder blieb der BZ-Wert einfach hoch, oder dann, nach mehrmaligem Korrigieren und eben dem "Wutbolus" fiel er dann plötzlich unglaublich rasch ins Hypo ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Fiasp von novo 17 Mai 2018 14:21 #108687

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3807

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wir werden immer noch hingehalten (Details in unserem Tagebuch).

Eigentlich sollte das Gutachten vor Weihnachten raus sein. Jetzt ist Pfingsten und es ist noch immer nicht geschrieben.

Immer wenn ich nachfrage, höre ich "müsste geschrieben sein, Kollegin ist diese Woche in Urlaub, krank, auf Fortbildung" und Wochen später erfahre ich dann wieder, dass es doch nicht geschrieben ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login