Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Schwankungen 25 Mai 2015 19:12 #96873

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo zusammen
Mich würde mal interessieren wie bei euren Kindern so ein bz tag aussieht. Wie sind so eure werte in der woche und am Wochenende. Bei uns schwanken die werte im Moment sehr stark. Leider kann man keine Änderungen vornehmen da kein tag ist wie der andere. Habt ihr auch solche Schwankungen. Max ist 5 und hat seit 1,5 Jahren Diabetes.
Lg lakkie

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schwankungen 25 Mai 2015 23:00 #96877

  • lexy
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
bei Charlotte (5 Jahre, Diabetes seit September 2014) gibt es auch sehr starke Schwankungen. Abends ist es oft unberechenbar, meistens besteht eine Insulinresistenz zwischen 20 und 23 Uhr. In dieser Zeit steigt der Blutzucker meistens stark an. Das Korrekturinsulin zeigt keine Wirkung. An einigen Tagen ist das Basalinsulin abends zu viel und es droht eine Unterzuckerung. Charlotte hat einen Freestyle Libre Sensor. Im Anhang habe ich beispielhafte Tagesverläufe dargestellt. Zwischen Werktags und Wochenende gibt es bei uns keine großen Unterschiede.
Gruß
Christian

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von lexy.

Schwankungen 26 Mai 2015 08:44 #96878

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2242

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

so sehen bei uns normale Kita Tage aus.
Mittag etwas höhre, das liegt aber an Sport BEs von den Erziehern ;O)

6Jahre, 2Jahre DM, wir sind im schnitt bei 45% Basal.


Cheffchen

ps: extra in mg das hier was mit den Zahlen anfangen könnt (^ᴗ^)

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout
Letzte Änderung: von Cheffchen.

Schwankungen 26 Mai 2015 09:31 #96879

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir hatten früher auch viele Schwankungen, inzwischen sehen die Tage aber auch oft so oder ähnlich aus (Beispiel gestern):
104-101(F)-110-76(M)-64-109(A)-109 mg/dl
Jari ist 5 Jahre alt und hat seit 2 Jahren Diabetes, letzter HbA1c 5,7%, einen Sensor haben wir nicht.
Was hat es möglich gemacht? Das Wissen von Dr. Teupe ehrlich gesagt. 50% Basalrate-komplett flach, Normalinsulin, Einschlafinsulin, Sportanpassung mittels Bolusreduktion, Berücksichtigung des glyk. Index, rasches Reagieren auf up- und downregulation.
Ja, eine gute Stoffwechseleinstellung ist bei kleinen Kindern relativ schwierig, aber durchaus möglich. Blutzuckerwerte über 200 mg/dl sind sehr selten geworden, früher war eigentlich jeden Tag einer dabei.
Gruss, Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Schwankungen 26 Mai 2015 20:58 #96886

  • Sanneke120
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 35

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Jarismama, das klinkt sehr gut. Sie haben eine gute Diabetesspezialist! Unsere Tocher is 85% stabil aber dass kommt mehr durch meine eigene Einstellungen dann die Bemuhung von die Diabetesspezialist.

Werte schwanken zwischen 75 un 150 aber sie kann auch so hoch stiegen nach 200. Insulinrezistenz haben wir vorige Woche 3x gehabt... ganze Nacht, nirgendwo auf reagiert. Schrecklich ist das.

Einstellung ist besser mit pumpe. Mit spritzen hat sie viele Hypo's gehabt. Aber ich bleibe immer am beistellen, basal meistens wieder höher. Amy hat auch manchmal kalt im Winter, so dann sind die Werte gar nicht gut, spezial im Nacht.

Allgemein auf gute Tagen
7.00 117
10.00 123
12.00 90
15.00 80
18.00 121
21.00 90
1.00 176 (korrektur)
3.00 130

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schwankungen 26 Mai 2015 22:17 #96894

  • TanjaLeonie
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
wir hatte jetzt sogar einen Hb1c Wert von 7,8!
soviel Schwankungen wie jetzt hatte sie noch nie seit sie in den Kindergarten geht!
Aber sie ist wieder gewachsen und jetzt müssen wir das basal wieder einstellen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schwankungen 27 Mai 2015 08:32 #96899

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Was aus meiner Sicht noch zu den Schwankungen beitragen kann, ist die "Negativkorrektur" welche der Bolusrechner berechnet.
Ich mache jetzt mal ein Beispiel für den Bolusrechner der Combo. Hier wird auf einen bestimmten Zielwert korrigiert. Also BZ präprandial 70, Zielwert 110, Korrekturfaktor 155. So errechnet die Pumpe eine Negativkorrektur von 0,3 IE.
Das Problem ist aber folgendes: zur Korrektur eines erhöhten BZ wird ja viel mehr Insulin gebraucht, als wenn das Insulin zeitgerecht abgegeben wird. Um von einem BZ von 70 auf einen BZ von 110 mg/dl zu gelangen, müsste ich Jari 0,35 KE geben, bei einem KE Faktor von 0,36 entspricht dies einem Insulinabzug von ca. 0,12 IE.
Sprich der Bolusrechner der Combo zieht bei einem Wert unterhalb des Zielwertes viel zu viel Insulin ab, im kleinen Dosisbereich machen 0,2 IE aber richtig viel aus. Ich habe bislang keine Möglichkeit gefunden diese Negativkorrektur (bei der Combo) zu umgehen (wenn jemand eine kennt, immer her damit).
Gruss, Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Schwankungen 27 Mai 2015 09:54 #96900

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2242

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo @JarisMama,

diese Schwnakung ist doch wohl auch gewünscht nach einer Hypo das die Zellen sich wieder aufladen können.
denn was ist wenn dann eine Hypo folgt wo die notfallspritze gegeben werden muss, da kann ja dann nicht so viel aus den Zellen kommen wenn die so langsam ausgelutscht worden sind.

Nach einer Hypo, sind ca 4h lang, etwas höhere werte gewünscht bei uns und werden auch nicht korrigiert.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Schwankungen 27 Mai 2015 11:24 #96903

  • JarisMama
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 318

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Cheffchen,
sorry, Du hast meinen Beitrag nicht richtig gelesen. Bei einer Hypoglykämie werden doch sowieso schnelle KH gegeben und bis zum Zielwert aufgefüllt. Der Roche Bolusrechner zieht auch bei völlig normalen BZ Werten zuviel Insulin ab, z.B. bei einem BZ von 70, 80 oder 90.
Soweit ich weiß kann man dies bei der Veo umgehen indem man den Zielbereich erweitert.
Deine Meinung zur Hypoglykämie kann ich leider auch nicht teilen, wer in dieses Thema genauer einsteigen will, ist wohl mit einem Lehrbuch der Physiologie am besten beraten.
Gruss, Lena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lena mit Jari (*11/2009, Diabetes seit 04/2013, CSII seit 08/2013, seit 06/2014 mit Insuman Infusat)

Schwankungen 27 Mai 2015 14:04 #96905

  • Olivia1972
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 49

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lena,
für uns selber umgehen wir diese negativen Korrekturen manuell, da wir ja wissen, was rechnerisch als IE rauskommen muss bei z.B. 2 KE mit einem Faktor von 0,5. Dann erhöhen wir den falsch-zu-niedrigen Bolusvorschlag entsprechend.
Damit die Kindergärtnerinnen, die dieses Wissen nicht haben, dem Bolusabzug nicht in die Falle gehen, haben wir folgendes geschult: Wenn sie einen Wert im Unterzuckerungsbereich messen, geben sie manuell einen festgelegten KE Wert in die Fernbedienung ein (immer den gleichen; 0,8 KE). So weiß der Bolusrechner, dass eine schnelle KE gegeben wurde und zieht beim anschließenden bolen nichts mehr ab.
Wenn es bessere Ideen gibt - gerne her damit :)
Liebe Grüße
Olivia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login