Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 17:07 #91053

  • Isaboo
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 9

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen,

mal eine böde Frage an Euch,

messt ihr nachst bei Bedarf, d.h. Infekt mit hohen/niedrigen BZ Werten, nach Korrektur , anderweitig hohen/niedrigen BZ?

Oder generell, und wenn ja wie, wie oft?

wir messen mom. wieder jede nacht, weil sie mom nicht wirklich Basal einzustellen ist. Haben morgen wieder Termin bei DiaDoc.

LG Isaboo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 18:27 #91055

  • Tonja
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 386

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Was spritzt Ihr denn nachts? Protaphane?
Ich habe bis Frühjahr 2013 eigentlich jede Nacht gemessen uns musste oft um 3.00 Uhr korrigieren. Dann habe ich bei Pause gemacht mit dem regelmäßigen Messen und mich schnell wieder ans Durchschlafen gewöhnt :laugh:

Wir hatten dann aber bestimmt ein Jahr einen bescheidenen Hab1c Wert immer so 8,0
Seit Januar gehen wir nun mutig mit der Basaldosis nachts rauf, von 7,5 auf mittlerweile 9,5 Einheiten. Nacht aufstehen mache ich aber nur nach der nächsten Erhöhung.Es fällt mir echt schwer .
Der letzte Wert war 7,5 vor einer Woche . Juchhu !!!!

Ich weiss nicht genau, was die Veränderung bewirkt hat, tippe aber auf die nächtliche Basalerhöhung.
Er kommt morgens auch mal zu niedrig raus.

Ich kann mich zur Zeit trotzdem nicht zu regelmäßigem nächtlichem Messen aufraffen. Ich hoffe einfach, dass alles gut geht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße

Tonja

mit Theodor, Jg.2004, DM seit 4/2011, omnipod, Humalog

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 19:25 #91056

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Wir messen grundsätzlich 22 Uhr und 2 Uhr. Sollte der 22 Uhr Wert Mist sein dann mess ich um Mitternacht nochmal nach.
Wir wollten es mal versuchen Nachts nicht zu messen, aber trauen uns nicht, da Junior auch mit einem guten 22 Uhr Wert um Mitternacht schnell in eine Hypo fallen kann. Selbst die Diaärztin meinte wir sollen doch lieber immer kontrollierwn, da mein Kleiner schwer einstellbar ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 19:29 #91057

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2243

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

hate genau das gestern mein Doc gefragt.
- mindest alle 2 wochen um Basal verteilung in der nacht zu prüfen
und
- wenn werte 22h viel zu schlecht sind.

Cheffchen
Folgende Benutzer bedankten sich: Isaboo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 19:29 #91058

  • niki2010
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 221

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Isaboo,


wir messen quasi jede Nacht. Leider sind Nikis Werte so instabil, dass es immer Lotterie ist, welcher nächtliche Wert auftaucht. In der Regel messen wir zwischen 2 und 3 Uhr. Wenn der Wert nicht gut ist, dann sind auch 2-3 Messungen die Nacht erforderlich.

LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 20:03 #91061

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1257

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir messen nur bei Bedarf. Meine schon sehr Große Tochter ist immer zuverlässig aufgewacht bei Unterzuckerungen. Das erleichtert das ruhige Schlafen ungemein.
LG Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 20:32 #91066

  • stef1
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 383

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

wir messen immer gegen 23.30 Uhr (na ja, meist übernimmt mein Mann diese Messung). Wenn der Wert einigermassen erklärbar ist, schlafen wir dann auch nach einer kleineren Korrektur, wenn nicht, bzw. wenn eine höhere Korrektur ansteht, messen wir auch danach noch ... leider immer noch viel zu oft.

Bei uns ist das Basal so eingestellt, dass die Werte nach einer leichten, fettarmen Mahlzeit stimmen (fettarmes Fleisch, Gemüse und Kartoffeln oder Reis). Bei Broten, fettreicheren Mahlzeiten, Nudeln oder noch schlimmer Pizza müssen wir dann aber zusätzlich verzögert bolen, wobei es uns nachts aber immer noch schwer fällt punktgenau zu schätzen. Ich glaube auch, dass vieles, was die Ärzte als schwer einstellbar bezeichnen, doch im Endeffekt an der Nahrung - sprich Fetten und Eiweißen - liegt.

Im Urlaub hatten wir mal wieder ein Pizza-Erlebnis. Da die Mengen, die unser Sohn verzehrt immer größer werden, hat er sich dann Abends eine große Pizza munden lassen. Da auf der Pizza megaviel Käse war (also so wirklich viel!!!), habe ich schon Insulin für 8 KEs auf 8 Sunden verzögert und habe dann, weil mir bei der Menge doch ein wenig mulmig war, ab dem Zeitpunkt, ab dem Silas schlief, stündlich gemessen. Und was war? Werte an die 300 (!!!) trotz verzögertem Bolus. Und er war vorher definitiv nicht unterzuckert. Die Nacht war dann mit mehreren Korekturen ziemlich im Eimer. Also demnächst wieder Pizza mit weniger Belag.

Gruß Steffi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S., geb. 08/2005, D. seit 03/2012, Pumpe Accu chek combo seit 06/2012

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 21:28 #91068

  • Isaboo
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 9

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Danke,

an alle die geantwortet haben, da merk ich wieder, wir sitzen alle im selben Boot. Da fällt es mir gleich leichter, nachts aufzustehen, da ich weiß, dass es vielen von uns so geht.

An alle die nachts messen :gaehn: , leichtes aufstehen :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 21 Apr 2014 21:39 #91071

  • NoKa
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 55

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

auch wir messen nachts 1-3 mal. Noahs Werte sind so unterschiedlich, dass wir nie genau wissen, welcher Wert in welche Richtung geht.

Keine Ahnung, wann wir die Nachtmessungen einstellen können, im Moment sind wir schon froh, wenn wir "nur" zweimal aufstehen müssen.

Also, du siehst, uns geht's genau so.

Gute Nacht :gaehn:

LG

Karin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachts messen, immer oder nur bei Bedarf? 22 Apr 2014 15:14 #91083

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Wenn es irgendwie geht, messen wir zwischen 23 Uhr und 6 Uhr nicht. Leider geht es meistens aber nicht. Wir haben meist 50% der Nächte zu hoch, 25% gut und 25% zu niedrig und das natürlich in wildem Wechsel und oft völlig unabhängig von Abendessen und Bewegung in Laufe des Tages.

Und Unterzuckerungen verschläft Lars leider auch restlos immer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.160 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login