Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 12:48 #86542

  • Martin E.
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Hallo, wollte von Euch mal wissen wie ihr das mit dem nächtlichen messen so handhabt. Unser Pflegesohn ist 9 Jahre alt und er lebt seit Februar bei uns. Daher sind wir noch nicht so lange in der Thematik.

Für uns ist es im Moment normal, dass wir nachts um 02.00 Uhr messen müssen. Mal ist er zu hoch mal ist er zu tief und würde unterzuckern.

Wie geht es Euch da so. Kommt man von der nächtlichen Messerei mal weg. Unsere Dieabetesklinik kann uns im Moment auch nicht helfen.

Freu mich von Euch zu hören

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 13:27 #86543

  • Luni
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 6

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Martin, bei unserer Lea wurde im September Diab 1 festgestellt. Im Krankenhaus bin ich alle 4 Stunden aufgestanden, aus Panik sie könnte unterzuckern, obwohl da die Werte noch recht hoch waren. Zu Hause habe ich das nächtliche Messen noch zwei Wochen gemacht. Lea wurde von ihrer Diab Ärztin recht gut eingestellt, und sie sagte, wir müssen probieren und testen wie das mit dem Insulin so klappt. Bei Lea hat auch die Remisionsphase ziemlich schnell eingesetzt. Ich habe dann abends das Basal selbst reduziert und das klappt mit ihrem Wert am Morgen ganz gut. Ich bin davon weggegangen sie nachts zu messen, weil ich mich schon selbst verrückt gemacht habe.

Es wird sich alles einspielen, immer Kopf hoch

Lg Inka und Lea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 13:37 #86544

  • ketaha
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 292

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

stimmt die Therapieform "CT" noch?

Zu unseren CT Zeiten haben wir gar nie nachts gemessen. Die letzte Messung war hier um 22 Uhr und dann erst wieder in der Früh.

Jetzt mit der Pumpe ist es unterschiedlich. Sind die Werte um 22 Uhr oder/und in der Früh mehrere Tage nicht in Ordnung und es steht somit eine Anpassung der Basalrate (oder Bolusfaktor) an, messe ich auch Nachts, ansonsten nicht.

Es wird also immer mal wieder vorkommen, dass ihr auch mal nachts messen müsst, aber ganz Gewiss nicht ein lebenlang jede Nacht ;)

LG Kerstin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 13:39 #86545

  • brumm
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 138

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
wir messen nachts nur wenn unsere Tochter gegen 23 Uhr (da geh ich zu Bett)einen tiefen Wert hat. Sie bekommt dann was zu trinken und ich schau eine Stunde später nochmals nach. Einen zu hohen Wert...bis 250 korrigiere ich zur nacht hin nicht. unser Diateam ist der Meinung schlaf ist nachts wichtiger als ewiges messen.Morgens liegt sie dann auch wieder in ihrem Zielbereich.
LG
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 14:47 #86548

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Unser Doc meint eigentlich auch, dass Eltern nachts schlafen und nicht messen sollten. Aber es muss auch immer wieder eingestehen, dass es nicht hinhauen würde, wenn wir nicht doch meistens nachts messen würden.
Lars' (9) Insulinbedarf in der Nacht variiert stark und häufig ist es durch nichts wirklich zu erklären. Mal folgen auf perfekte Tage sehr hohe Nächte, mal auf sehr hohe Tage perfekte Nächte mit praktisch konstanten 100.

Wenn der Wert um 23 Uhr mal richtig gut ist, gönnen wir uns aber eine messfreie Nacht. Leider ist das immer seltener der Fall.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 15:20 #86549

  • krobsi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 213

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Bei uns ist es ähnlich.
Letzte Messung um 24.h wenn ich ins Bett geh und erste um 5.50 wenn ich aufsteh. Sollte bei der letzten Messung der Wert nicht passen, dann stell ich den Wecker noch um 3.00 ... aber das kommt selten vor.
Muss aber dazu sagen, falls ich nachts messen muss, dann mach ich am Nachmittag ein powernapping :)


lg
susanne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 16:00 #86550

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 2243

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

so das noch eine nächste variation da zu kommt, halt bei pumpe.

SPZ sagt (also ca. 200 Kinder):
2:00h messung zum anfang täglich bis eingestellt
sonst alle 2 Wochen wobei die letzte 22:00h ist.
Wenn die 2:00h messung nicht passt oder früh das beim aufstehen nicht mehr passt, dann wird ja basal geändert und da wird dann wieder nachts 2 mal gemessen um zu prüfen ob die einstellungen passen.

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 07.11.20, Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in/um Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre2 / Bubble / xDrip / Nightscout

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 16:18 #86551

  • dan98
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 51

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
bei uns ist es ähnlich wie bei Wenke , wie sind seit über 8 Jahren dabei und messen fast jede Nacht. Am Anfang während der Remissionsphase brauchten wir nachts nicht messen, weil Daniel damals kein Basalinsulin brauchte. Als die Remissionsphase zu Ende ging, haben wir begonnen, nachts zu messen, weil die Werte einfach unvorhersehbar sind.

LG Rita

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:AW: Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 23 Okt 2013 18:31 #86553

  • hoya
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 328

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.

Ich wollte euch erst mal sagen, Hut ab, dass ihr euch der Aufgabe angenommen habt. Das finde ich ganz toll!

Zum nächtlichen Messen: Es kommt sicherlich auf das Schwankungsverhalten des Kindes an sowie auf das Sicherheitsbedürfnis der Eltern.

Unser Kind hat auch des öfteren unterschiedliche Werte. Eine ganze Ecke ruhiger sind die Nächte durch 2 Sachen geworden: kein Abkoppeln mehr ohne Bolus danach (ohne Pumpe natürlich hinfällig) und Berücksichtigung von FPEs. Wenn ihr ein bisschen mehr Routine habt, könnt ihr euch ja mal mit diesem Thema befassen. Wie lange hat euer Pflegekind denn schon Diabetes?
Vielleicht macht sich bei euch aber auch die Ausschüttung von Wachstumshormonen nach dem Einschlafen bemerkbar. Inwiefern das jedoch mit Pen handelbar ist, kann ich nicht sagen, da wir eine Pumpe haben und mein Kind noch so jung ist, dass die Hormone wohl über den Tag verteilt ausgeschüttet werden.

Ansonsten halten wir persönlich es so, dass bei gutem Wert zu unserer Bettgehzeit die Nacht geschlafen wird. Bei niedrigem Wert wird was gegeben und dann ebenfalls geschlafen. Bei hohem Wert mit gefühlt großer Korrektur messen wir nach 2 Stunden nach. Bei kleiner Korrektur wird ebenfalls geschlafen.

Wir vertrauen darauf, dass selbst bei einer Unterzuckerung der Körper reagiert und den Blutzucker anhebt (Gegenregulation). Schließlich ist zur letzten Messung kein Essensinsulin mehr aktiv. Und wenn er nach unserer Messung ansteigen sollte, dann ist er eben mal eine Nacht unbemerkt hoch. Am nächsten Tag sehen wir es ja dann und können die Basalrate anpassen, wenn es sich wiederholt.

In der Reha wurde uns gesagt, nachts sollte man messen bei starker Bewegung am Tag (Muskelauffülleffekt), Krankheit und Korrektur. Ansonsten einmal im Monat zur Überprüfung der nächtlichen Basalrate.

Aber wie gesagt, das muss jeder für sich entscheiden. Für uns wäre jede Nacht messen nichts. Wir nutzen jede Gelegenheit, mal halbwegs durchzuschlafen.

Viele Grüße.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächtliches Messen, hat das auch mal ein Ende ? 25 Okt 2013 20:49 #86665

  • silli
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 16

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Seit wir eine Pumpe haben, messe ich um 23 Uhr vor ich ins Bett gehe, und davon abhängig evtl. noch mal, und dann morgens.
Anders war es unter ICT. Wegen sehr schwankender und unvorhersehbarer Werte -jede Nacht gabs einen unter 60 und einen über 200- habe ich mindestens alle 2 Stunden gemessen, und nach unten oder oben korrigiert.
Da sehnt man sich schon morgens vor dem Aufstehn nach der nächsten Nacht :gaehn: :gaehn: ! Mit Pumpe gibt's mehr Schlaf!
Es kann nur besser werden!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login