Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Diabetes und Impfen 19 Sep 2013 14:11 #85526

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,

wie ist das mit dem Impfen? Können Diabetiker Kinder uneingeschränkt geimpft werden oder gibt es da etwas zu beachten?
Ich hab da etwas Angst davor.
Der Kleine kam sechs Wochen zu früh zur Welt und die ersten Impfungen hat er ganz schlecht vertragen. Er war danach immer sehr verändert. Hat viel geweint und war danach immer ein wenig zurück in seiner Entwicklung. Obwohl er bestimmte Dinge schon konnte, hat er sie dann nicht mehr getan und musste sie erst neu erlernen.
Er muss jetzt noch MMR bekommen. Ich finde die Impfungen sehr wichtig, hab aber Angst, dass er die nicht verträgt.
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?
Danke und liebe Grüße
Lene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 19 Sep 2013 17:43 #85528

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
hallo:)
erstmal keine angst,es ist nicht schlimm.
ich habe mich impfen lassen und ich musste nichts beachten.bei mir hat lediglich der artzt gemeint für diabetiker wäre die grippe impfung besonders wichtig aber als ich sie dann hatte,hat mich die grippe erwischt und ich war sehr lange krank:(
aber sonst..

lg eve

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 19 Sep 2013 21:47 #85532

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Lene,

wenn deine Tochter Impfungen generell nicht so gut verträgt, wird eine Impfung vielleicht auch ihren Blutzucker ein paar Tage durcheinander bringen.

Ansonsten gibt es aber keine echten Gründe Diabetiker nicht zu impfen.

Gegen Masern würde ich schon impfen lassen. Ich hatte sie als Kind noch ganz "klassisch" (in den 70ern waren nur wenige Kinder geimpft) und war richtig fies krank und das obwohl ich noch nicht mal eine dieser befürchteten Komplikationen hatte.

Wir hatten sonst noch keine Probleme mit Impfungen, außer einmal, aber da lag es wohl eher daran, dass Lars bereits den Magen-Darm-Infekt "ausbrütete", den sein kleiner Bruder ihm aus dem Kindergarten mitgebracht hatte, als er geimpft wurde.

LG Heike
Folgende Benutzer bedankten sich: lene1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Diabetes und Impfen 19 Sep 2013 22:17 #85534

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1511

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Lene,
wir haben alles "durchgeimpft", inklusive Zecken und Grippe. Die MMR ist eigentlich die heftigste Impfung, da kann es schon sein, dass die Kids 1-2 Tage gerädert sind oder grippeähnliche Symptome haben. Der Blutzucker kann auch etwas spinnen, pendelt sich aber wieder ein. Marie hatte letzte Woche zB die Tetanus-Impfung - ohne irgendeine erkennbare Auswirkung auf den Blutzucker.
Wie Heike sagt: gerade Masern ist extrem wichtig und bei Jungs auch Mumps. Was also sind ein paar Tage möglicherweise schlechtere BZ Werte gegen die heftigen Auswirkungen dieser durchgemachten Kinderkrankheiten...
LG, Maja
Folgende Benutzer bedankten sich: MiriamK., lene1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 19 Sep 2013 22:32 #85535

  • lene1
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2011
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Ich danke euch! Ich bin auch fürs Impfen. Er wird ja nun schon zwei.
Momentan müssen wir noch etwas warten, da er gerade erkältet ist.
Aber dann muss er da durch. Ich hab so viel über die Spätfolgen der Kinderkrankheiten gelesen, dass ich ihm das unbedingt ersparen will.

Wegen seiner Sprache bekommen wir jetzt einen Termin im SPZ. Ich hoffe mal, dass sie eine Erklärung finden, warum er nicht mehr spricht. Und vielleicht auch gleich eine Lösung des Problems parat haben.
Es ist furchtbar anstrengend, wenn er uns nicht sagen kann, was er eigentlich will. Meistens versteh ich ihn ja, aber eben nicht immer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 20 Sep 2013 11:04 #85545

  • Rika_T
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 205

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform:
Hallo,

mein Sohn hat auch so gut wie alle Impfungen und da bin ich auch sehr froh drüber. Allerdings hatte ich als er noch so ganz klein war besonders Angst und ein mulmiges Gefühl vor den einzelnen Terminen und habe versucht dafür zu sorgen, dass er wirklich fit ist. Einmal ist dies leider völlig missglückt, wie haben geimpft und 3 Stunden später hatte er Fieber (also in einen Infekt hineingeimpft).

Generell ist es auch wichtig alle Bedenken mit dem Arzt zu besprechen, manchmal schiebt man eine Impfung nochmal ein paar Tage oder Wochen aus irgendwelchen Gründen (andere Uhrzeit- damit das Kind danach gleich schlafen kann oder man impft in einer Woche, die nicht "stressig" ist fürs Kind aufgrund zahlreicher anderer Aktivitäten, oder so)

Nach jeder Impfung war ich mächtig erleichtert das sie durch ist. Jetzt mach ich mir kaum noch Gedanken. Der Blutzucker kann ansteigen, da hat man eh immer mit zu kämpfen.

Euch alles Gute,

Rika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 22 Sep 2013 16:48 #85624

  • fiene
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Lene,

bislang gab es bei uns bezüglich Impfen keine großartigen BZ-Schwankungen, zumindest nicht mehr als sonst. Lasse Luis dieses Jahr das erste Mal gegen Grippe impfen und bin gespannt, ob auch hier alles glimpflich ablaufen wird. Zudem steht noch eine Auffrischungsimpfung im November auf dem Programm.

Generell sind meine beiden Kinder durchgeimpft und ich bin immer froh, wenn es hinterher nicht zu einem Infekt kommt.

Also Augen zu und durch ;) !

LG Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Diabetes und Impfen 30 Sep 2013 15:02 #85845

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

sie sollen sogar geimpft werden.

Meine Tochter ist nach den Richtlinien der StIKo geimpft und bekommt auch jedes Jahr die Grippe-Impfung.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login