Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 18:28 #80777

  • conny81
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 15

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform:
Hallo ihr lieben,

bin heute richtig traurig haben ja seit vier Monaten die Diagnose Diabetes und ich dachte
ich hätte es akzeptiert aber heute hat es mich echt erwischt ich könnte nur weinen.

Gestern habe wir einen Ausflug nach Nürnberg gemacht als ich unseren kleinen (2 Jahre)
auf der Toilette gewickelt habe hat eine ältere Dame die ganze Zeit auf den Schlauch
von der Pumpe geschaut und den Kopf geschüttelt(als ob wir den zum Spaß haben)hat
mich irgendwie traurig gemacht.
Danach sind wir ins Eisenbahnmuseum gegangen nach ca einer Stunde hatte unser kleiner
einen BZ von 32 also wir sofort Rucksack auf und sofort TZ und Apfelsaft gegeben wir
wurden dann sofort von einem Mitarbeiter angeschnauzt das essen in den Räumen nicht
erlaubt wäre. Mein Mann hätte fast die Beherschung verloren und dem netten Mann erklärt
das unser Sohn Zucker hat (was er nicht geglaubt hat).
Heute bekamen wir auch noch die Absage vom 2 Kindergarten alles ziemlich traurig.
Hoffe das die Welt morgen wieder besser ausschaut musste es nur loswerden weil mich
im Freundeskreis keiner versteht.

Ganz liebe Grüße Conny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 18:45 #80778

  • Steffii
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 295

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Conny,

fühl dich mal ganz fest gedrückt!

Solche Tage kommen immer mal, und ihr seid noch nicht so lange dabei und euer Junior ist noch sehr klein.

Es wird immer besser, aber es ist auch erlaubt, mal richtig traurig zu sein. Hier darfst du das gerne los werden, wir verstehen dich, das haben wir alle durchgemacht. Und machen es auch noch durch. Ob das jemals ganz aufhört? Ich weiß es nicht!

Ich schicke dir ein ganz dickes Kraftpaket!

LG
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 19:24 #80782

  • Burchi89
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 10

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2010
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo Conny,

unser sohn ist auch 2 jahre alt. wir haben die Diagnose seid 2 Monaten,ich weis genau was du fühlst.ich habe diese tage auch sehr sehr oft. aber an anderen tagen ,wenn wir zb in einen indoorspielplatz fahren und ich den kleinen mit meinem großen sihn sielen sehe, bin ich richtig froh,dass er so uneingeschränkt leben kann.

aber ich kenne dieses gefühl. manchmal denke ich ich schaffe das ales nicht und ich kann nicht mehr. und immer die frage, wieso mein Kind?! aber es gibt ja so viele kleine mäuse ,die dies haben.

denk dir immer, ihr seid nicht allein!

fühl dich gedrückt:)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 19:24 #80783

  • ManuelaB
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 70

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo,

ich kann das auch gut nach voll ziehen...meine tochter ist zwar nicht mehr so klein und unsere erlebnisse waren bisher auch nicht so heftig...Lea hat die pumpe seit ca. einer woche...gestern waren wir bei mcdonald und so ein paar teenies haben sich halb kaputt gelacht was sie denn für´n komisches handy an der hose hat...zumahl man echt angeklotzt wird wenn sie vor dem essen blutzucker misst...
naja ich fürchte wir müssen uns dran gewöhnen...

fühl dich einfach gedrückt von uns allen.... ;) ;)

Lg Manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 20:02 #80786

  • MiriamK.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Conni,

ich denke das Kopfschütteln der älteren Dame ist eher mitfühlend
gemeint. Ich selber neige nämlich auch dazu, über solche Sachen
missbilligend den Kopf zu schütteln, weil es doch einfach ungerecht
ist, wenn so ein kleiner Wurm sich mit so einem Sch**ss herumquälen
muß. Beim Fernsehen passiert es mir auch andauert. :laugh:
Oder wenn mir jemand etwas erzählt, das mich mitnimmt...
Man schüttelt über die Ungerechtigkeiten in der Welt halt den Kopf,
weil man so hilflos ist...

Wir haben noch keine negativen Erfahrungen in der Öffentlichkeit
gemacht. Blicke sind natürlich da, ist ja auch was besonderes wenn
Kinder den Blutzucker messen und/oder spritzen. Wenn jemand meckert
wegen nicht erlaubter Getränke, ist das doch nur ein Missverständnis.
Die Leute können sich Diabetes bei Kindern (vor allem bei so kleinen)
nicht vorstellen.
Wenn jemand trotz Erklärung bockig bleibt, ist das doch DIE
Gelegenheit mal Dampf abzulassen u. dem Dummkopf den Kopf zu waschen.
(Man könnte ja was von unterlassener Hilfeleistung erzählen oder Ohnmacht
oder was einem sonst so einfällt...)
Das hätte ich vermutlich gemacht angesichts solcher Ignoranz. Und den
Kathederschlauch und die Pumpe hätte ich auch gezeigt :angry:

LG Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 02 Apr 2013 21:16 #80788

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Conny,

fühl dich auch von mir fest gedrückt. Manchmal muss man einfach weinen.

Die Blicke sind manchmal schon so eine Sache. Wir hatten die ersten Monate echte Spritzen und waren damit mal bei McDonalds. Mein Mann hat die Spritze aufgezogen, ich habe es nicht mal gesehen (weil ich währenddessen das Essen geholt habe) und trotzdem haben mir die Hände gezittert, weil ich mir vorstellen konntem wie da jetzt die Leute glotzen. Sie haben auch geglotzt. Ein Wunder, dass keiner die Drogenfandung gerufen hat.

Und neulich als wir einen Kommunionsanzug gekauft haben, da schaute die Verkäuferin auch ganz komisch, hat sich nicht zu fragen getraut, was das für ein Ding ist. Sie meinte nur: "Kann man das da mal abmachen?"
Als ich ihr erklärte, dass "das da" eine Insulinpumpe ist, wusste sie anscheinend nicht, was sie sagen sollte bzw. ob sie was sagen sollte...

Sowas erlebt man immer wieder. Man gewöhnt sich daran und könnte trotzdem drauf verzichten.

Aber, wenn wir wegen "essen wo es eigentlich verboten ist" doof angemacht werden, habe ich inzwischen eine "zackige" Antwort auf Lager. Da erkläre ich kurz die Sachlage und wenn dann noch was Blödes nachkommt (wie "Zucker bei Kindern? Das gibt's doch gar nicht!"), hören sie von mir umgehend so etwas wie: "Sie möchten doch sicher nicht, dass morgen in der Zeitung steht "Koma im Indoorspielplatz/Hallenbad/Museum - Personal ließ Diabetiker nicht essen" oder?"
Das "sitzt" fast immer.

Das mit den Kindergärten ist wirklich traurig. :(

Fühl dich noch mal gedrückt.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bin heute richtig traurig 03 Apr 2013 00:47 #80798

  • Noam
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 280

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
liebe Conny

wir sind auch erst seit 3 Monaten mir DM Diagnose, ich habe aber noch nicht sooo viele schlechte Erfahrungen gemacht.
Ich messe manchmal im Zug den BZ und verstecke das nicht.
Ich schaue dann den Leuten ganz frech ins Gesicht.

In der Stadt musste ich in einem Laden auch schon Saft geben.
Ich hab mir schon ausgemalt, was ich sage, wenn eine doofe Bemerkung sagen würde, aber da kam nichts, obwohl eine alte Dame schon komisch gekuckt hat.

Letzthin war mein Grosser beim Zahnarzt und ich musste dem Kleinen Traubenzucker geben (super!), weil er einen BZ von 54 hatte. Der Zahnarzt nimmt normalerweise kein Blatt vor den Mund, aber auch der war still.

Heute war der Kleine das erste mal an einem Geburtstagsfest eingeladen, und da er zu Hause fast nichts zum Frühstück gegessen hat, habe ich den Pen mitgenommen und dann halt inmitten der 4-jährigen Kinderschar gespritzt.
Alle haben interessiert zugeschaut und gefragt, ob das weh tut.
(das BZ messen kennen die Kinder schon von der Spielgruppe, aber die Spritze war neu für sie)


Im grossen Ganzen ist es schon so, dass die Leute DM bei Kindern nicht kennen, und darum eben schauen.
ich würde das nicht so eng sehen.
Ich selber unterrichte schon seit 20 Jahren Kinder im Grundschulalter, aber mit DM war ich bis jetzt noch nicht konfrontiert worden, da das eben eine sehr seltene Krankheit ist.

Bei blöder Anmache wegen dem Essen an verbotenen Orten habe ich mir so ähnliche Antworten wie Heike zurecht gelegt, gebraucht hab ich sie aber bis jetzt noch nicht.

In meinem Bekanntenkreis habe ich 2 Gruppen von Leuten : die einen, die interessiert nachfragen und sich alles erklären lassen,und auch betroffen sind, weil sie auch kleine Kinder haben,
und die anderen, die am liebsten mit dem Ganzen nichts zu tun haben wollen....

liebe Grüsse

Rahel
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 03 Apr 2013 12:18 #80809

  • Schmetterling
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 87

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Conny, sei erts einmal ganz doll geückt.
Da kam aber auch alles auf einmal bei Euch.

Wir sind jetzt fast 9 Monate dabei,spritzen mit Pen. Ich gehe offen mit dem Messen und Spritzen um, d.h. im Restaurant und in der Öffentlichkeit raus mit den SAchen. Finja ist da etwas schüchterner, am liebsten in einer Ecke oder unter dem Tisch. Ich dränge sie nicht, versuche ihr aber zu zeigen, dass die Leute zwar gucken, aber meist nur, weil sie es nicht kennen. Wir kannten Diabetes durch einen Klassenameraden bei Finja in der Grundschule.
Kinder sind da auch neugierig und fragen dann auch schon mal. Ich erkläre dann, das Finja Insulin für ihre Energie braucht, weil der Bauch das nicht mehr selbst macht.
Komische Kommentare habe ich bisher nicht erlebt, kann aber jeden Tag kommen. Dann kommt es wohl darauf an, wie ich drauf bin. Am Besten bis 10 zählen und erklären, immer mit dem Gedanken, das die Leute DM1 nicht kennen. Im Winter brauchten wir mal zum Spritzen einen warmen Platz, eien Apotheke und die Polizei waren nett und freundlich und haben uns zum Spritzen eingelassen.
Ich wünsche Dir auch so nette Begegnungen.
Liebe Grüße
Ramona

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 03 Apr 2013 15:35 #80814

  • BirgittundLara
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 23

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Liebe Conni,

ich drücke Dich ganz ganz feste!!!! Ich hab auch immer wieder solche Tage und ich glaube die werden auch immer wieder kommen und sie stehen uns auch zu! Ich wünsche Dir ganz viel Glück bei der Kindergartensuche und das ihr viele schöne Erlebnisse habt! Es ist die Unwissenheit der anderen die uns oft sehr traurig macht! :kiss:

WIR werden mit jedem Tag stärker!!!!!!

Ganz liebe Grüsse aus Bayern

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bin heute richtig traurig 03 Apr 2013 16:44 #80816

  • wichtel
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 187

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Conni,
sei auch von mir nochmals ganz feste gedrückt.

Wir sind seit Mitte Januar dabei und ab und zu fließen einfach die Tränen; meistens aufgrund irgendwelcher dummer Kommentare anderer. Hoffe, dass wir im Laufe der Zeit da etwas reinwachsen, "Kurzerklärungen" und "Standardantworten" geben können.

Mich hat gestern auch der Kommentar der Taufpatin meiner Tochter wütend/traurig (weiß nicht so genau) gemacht: "Habe nur ganz kleine Schokoladeneier ins Nest getan, weil sie darf je jetzt nicht mehr so viel Süßes..." - Oh Mann... :pinch:
Liebe Grüße und noch viel Erfolg bei der Kindergartensuche!
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login