Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 08:41 #80010

  • Noam
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 280

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ihr lieben

mein Sohn war in den ersten 3 Lebensjahren praktisch nie krank.
Ausser 1 Schnupfen, 2 Husten und eine Magendarmgrippe hatte er nie etwas.
Seit der Diagnose DM Anfang Januar 2013 sind wir schon bei Infekt Nr. 4.
Sind Diabetes Kinder öfters krank?
Wie sind da Eure Erfahrungen?

liebe Grüsse

Rahel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 08:51 #80012

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 933

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Guten Morgen,

auf mein Kind trifft das nicht zu. Sie war als Kleinkind/Kindergarten-/Grundschulkind seltenst krank, hatte mal nen Schnupfen, aber nichts, das sie ins Bett verfrachtet hätte. Infekte mit Fieber kenn ich von ihr gar nicht.
Das hat sich seit dem DM auch nicht verändert.

In diesem Jahr sogar hätte sie alle Möglichkeit gehabt, eine richtig feine Grippe zu bekommen, denn ihr Bruder hatte einen ganz dicken Infekt mit Bronchitis hoch drei, ihr Papa lag auch einige Tage flach und mich hatte es innerhalb weniger Stunden erwischt mit 4 Tagen Fieber und 3wöchiger Bronchitis. In ihrer Klasse fehlten über die Hälfte der Kinder, sie fuhr jeden Morgen mit den Bus, kam also auch mit massig Personen in Kontakt. Jetzt ist März und sie hatte nichts. Geimpft wurde sie auch nicht, das haben wir verpennt. Glück gehabt? Gutes Immunsystem? Keine Ahnung.

Für die Jahre vorher ähnliches: Hier und da mal ein kleiner Schnupfen, das wars aber dann auch.

Gute Besserung!

Viele Grüße,
Tanja
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 08:53 #80013

  • DianaT
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 479

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Bei uns ist eher das Gegenteil der Fall.

Vor der Diagnose hat Greta so ziemlich alles mitgenommen, was ging. Jetzt hat sie natürlich auch Schnupfen, Husten oder ähnliches. Aber viele Infekte merken wir lediglich an komischen BZ-Verläufen weil sie ansonsten symptomlos sind. Letztes Jahr um die zeit hatte sie einen symptomlosen MD-Virus - war dadurch ständig niedrig, wir haben teilweise die Mahlzeiten nicht mehr gespritzt und nachts kein basal mehr (da war noch ICT).
Ohne DM hatte sie zweimal volles Ballett MD - jeweils über eine Woche krank und auch mehrere Tage gebrochen.

Außerdem war seit der Diagnose mehrfach Scharlach, Windpocken und ähnlich tolle Erkrankungen in der Kita. Und sie blieb bisher verschont.

Ich persönlich glaube, dass das generell wenig mit dem DM zu tun hat wie infektanfällig ein Kind ist - vorausgesetzt die Einstellung stimmt halbwegs beim DM-Kind (wir sind aber durch Schwankungen und kleinere Infekte auch grad noch bei einem 8er langzeitwert). Sie werden größer und schon allein dadurch stabiler - meine Meinung und auch Grund für mich dem Gerede von einigen, man MUSS DM-Kinder zwangsläufig gegen alles impfen nicht soviel Beachtung zu schenken... ;)


Kurz, da vom Apfel mit Tapatalk
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Liebe Grüße,
Diana

mit Greta (*06/2008, D seit 09/2011, CSII seit 10/2012 - AccuChek Spirit Combo mit Humalog)

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 09:22 #80014

  • Juli
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1050

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich muss auch sagen: Eindeutig NEIN! Seit dem DM war meine Tochter kaum wirklich krank. Klar mal Schnupfen oder Husten ... aber so richtig mit Fieber und allem Pi-Pa-Po ... kann ich mich nur an 1 x erinnern!

Geht deiner vielleicht jetzt in den Kindergarten und ging die ersten 3 Jahre nicht?
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 10:01 #80019

  • Andrea Sch
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 872

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Rahel,

mein Sohn war ca. 4 Monate vor der Diagnose ständig krank.
Er hatte eigentlich ununterbrochen eitrigen Schnupfen, Stirnhöhlenentzündung, Scharlach und Fieber bis 37,5. Das war aber sozusagen schon ein Diabetessymptom.
Sofort mit Beginn der Insulinversorgung wurde er gesund, und ist seitdem, und das sind immerhin 7 Jahre, nicht mehr wirklich krank gewesen. Er hatte genau 3x Fieber- in 7 Jahren :woohoo:
Schnupfen hat er gelegentlich, und 2x bisher einen Magen Darm Virus.
Meist merke ich aber auch nur an den Blutzuckerwerten, dass er irgendetwas bekämpft, ausbrechen tut ganz selten etwas!

Also bei uns definitiv keine erhöhte Anfälligkeit durch Diabetes!
Ich muss dazu aber sagen, dass der Rest der Familie auch nicht oft schwächelt ;)

LG
Andrea
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Valentin (08/1998, D seit 04/2006, Accu Check Combo seit 2009, Novorapid)
Letzte Änderung: von Andrea Sch.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 10:48 #80027

  • ketaha
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 292

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

mein Sohn war auch seit der Diagnose (DM + Zöliakie) nicht wirklich krank.
Schnupfen, Husten usw. zähle ich da jetzt mal nicht mit rein.

Vor der Diagnose brauchte er mind. 3x jährlich Antibiotika wegen Angina oder ähnlichem.

Ich glaube allerdings, dass dies bei uns mit der Zöliakie zusammen hängt, welche bei uns ja mit dem DM diagnostiziert wurde.

Ob das wirklich so ist oder nicht, weiß ich natürlich nicht.

LG Kerstin
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 11:47 #80031

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

Noam schrieb: Ihr lieben

mein Sohn war in den ersten 3 Lebensjahren praktisch nie krank.
Ausser 1 Schnupfen, 2 Husten und eine Magendarmgrippe hatte er nie etwas.
Seit der Diagnose DM Anfang Januar 2013 sind wir schon bei Infekt Nr. 4.
Sind Diabetes Kinder öfters krank?
Wie sind da Eure Erfahrungen?

liebe Grüsse

Rahel


Hallo Rahel,

du hast noch mehr Kinder, oder?

Wenn ja, hat er nichts von älteren Geschwistern abbekommen? (Unsere Kleinen haben sich immer bei den Großen angesteckt und quasi von Geburt an viele Infekte gehabt.)

Lars, der ja der Älteste von 3 Kindern ist, hatte vor dem Kindergarten auch praktisch nichts. Als er 3 Monate alt war, sind wir mit ihm mal nachts ins Krankenhaus, weil das Fiebertermometer 40°C anzeigte. Aber bis wir endlich dran waren, war es schon fast wieder gesund.
Ansonsten hatte er in den ersten 3 Jahren einmal etwas, bei dem nicht ganz klar war, ob es Ringelröteln, Dreitagefieber oder doch etwas ganz anderes war, einen MD-Infekt und ca. 3-4 mal im Jahr Schnupfen, der aber immer nur eine halbe Woche dauerte und sich lediglich dadurch äußerte, dass man ihm 3 mal täglich die Nase putzen musste.

Aber dann, als es in den Kindergarten ging: im ersten Jahr war er nie länger als 4 Tage am Stück gesund.
Im Laufe der 3 Kindergartenjahre wurde es allmählich besser, wobei im Herbst/Winter/Frühling stets Dauerhusten angesagt war.

In der 1. Klasse, kurz nach dem 6. Geburtstag kam dann die DM-Diagnose und nachfolgend ein wahrer Infekt-Marathon: zweimal kurz hintereinander schwere Bronchitis, dann Magen-Darm, Scharlach...
Ich sah ihn im Gedanken schon die 1. Klasse wiederholen, weil er ja sozusagen nur sporadisch in der Schule war.

Aber was soll ich sagen: mit sechseinhalb war plötzlich Schluss! In den letzten 2 Jahren können wir gerade mal einen MD-Infekt und eine leichte Erkältung (etwas Schnupfen und Halsweh) verbuchen. Die meisten seiner Freunde sind viel öfter krank.

LG Heike
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 14:35 #80061

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1770

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi,
Also meine nimmt jeden Infekt mit. Allerdings war sie als Baby schon recht anfällig. Wir haben Schnupfen, Husten, Heiserkeit gern übersprungen und gleich die Lungenentzündung mitgenommen, direkt nach der Geburt und mit nem halben Jahr noch mal. dann MAgen-Darm.-GEschichten ohne Ende (Laktoseintoleranz kam später raus), dann DM mit 22 Monaten und da ging es halt so weiter. Es gib so manche Infekte, die scheinen sie gar nicht zu tarieren, dafür nimmt sie Staphylokokken gern mit, in allen Variationen.
Ihre Einstellung ist allerdings auch nur suboptimal. Wir haben mittlerweile wieder einen annehmbaren HbA1c aber mit vielen Hypos erkauft.
Also bei uns treten gehäuft Infekte auf bei dem DM-Kind. (Meine zweite ist aber auch nicht dauer-gesund, aber weniger stark krank)
LG
Nadine
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 19:01 #80088

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

klares Nein.

Meine Tochter ist viel seltener krank, als andere Kinder, die kein DM haben.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Infektanfälliger bei DM? 13 Mär 2013 21:04 #80103

  • Leonie01
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 183

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

das klare Nein kann ich nur bestätigen.

Vielleicht einfach ein gutes Immunsystem? Keine Ahnung.
Leonie war überhaupt (unabhängig vom DM) sehr selten krank.
Auch als ich vor ein paar Wochen flachgelegen habe, hat sie nicht mehr als einen Schnupfen gehabt.
Ein Jahr vor der Diagnose hatte sie die Windpocken. Ansonsten nur leichte Erkältungen.
Auch im Kindergarten, wo ständig irgendeine Krankheit aufgetaucht ist, blieb sie verschont.

LG, Silke
Folgende Benutzer bedankten sich: Noam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Silke mit Leonie (*12/2001, DM seit 08/2011, seit 04/2013 Accu-Chek Combo
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.172 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login