Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Nur wir - BZ 500 mg/dl?

Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 14:37 #65219

  • liliana
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 234

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich lese hier oft, das Eltern über Werte um die 300 mg/dl schon ganz erschreckt klingeln. Ich weiss nicht...wir haben in die letzten Zeit oft Werte über 500 mg/dl, was solen wir den sagen? Ich kriege langsam Angst-Sind wir die einzige hier, die so hoch schiessen? Oder haben andere Kinder es auch? l.g.liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:05 #65220

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 936

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Wir haben diese Werte auch immer wieder ... Am Anfang des DM hab ich ja noch die mittelschwere Krise bekommen, wenn mal ein 200er-Wert dabei war, dann hat mir eine andere DM-Mami gesagt, dass ich darüber in einem halben Jahr nur noch müde lächle. Und ja, sie hatte recht.

Auch heute bringen mich 500er-Werte nicht aus der Fassung, dann wird auf einen Streifen gepipit und entsprechend Insulin gegeben ung gut ist. Komischerweise hatte Sina noch nie Ketone, nur bei der Manifestation über die ersten Tage noch trotz niedrigem BZ +++ (aber das lag wohl an der kritischen Ausgangssituation), erst ab Tag 5 wurde das besser, danach haben wir sie nie wieder nachweisen können. Ich vermute, dass die Werte nicht lang genug so hoch sind, dass Ketone eine Chance hätten, genau weiß ich das aber nicht.

Ich beruhige mich immer damit, dass die Wirkkurve des Insulins nicht zu Sinas Verdauung passt (daher möchte ich auch umstellen auf ein anderes, schnelleres Insulin) und sie zu "falschen" Zeiten misst bzw. öfter kleinere Mahlzeiten isst und setz hier ein wenig die rosarote Brille auf. Sie misst wirklich richtig oft (daran müssen wir dringend arbeiten), weil sie aber auch sehr aktiv ist und sich immer wieder vergewissern möchte, dass alles soweit ok und erklärbar ist.

Beispiel:
7.00 Uhr: Sina frühstückt, BZ 83mg/dl, wie heute morgen, 3BE, 6IE (Faktor ist 1,5 plus 1,5IE vorab fürs nächste Schulfrühstück).
9.45 Uhr: Sina frühstückt in der Schule, leider braucht aber das Insulin von 07.00 Uhr noch eine gute Dreiviertelstunde, um als Bombe einzuschlagen, d.h. sie misst um 09.45 Uhr und hat noch ü300mg/dl und isst dann natürlich ihre 2BE. Eine halbe Stunde später liegt sie meistens um die 500mg/dl. Wenn dann 10 Minuten später das Insulin von vorher richtig einschlägt (was es oft sehr verspätet macht für mein Empfinden, aber dann mit voller Wucht), kommt sie nur runter auf 200-250mg/dl, weil dann ja das zweite Frühstück sich komplett auf den Weg ins Blut gemacht hat. Und bis das Insulin, das sie fürs 2. Frühstück injiziert hat, wieder wirkt, hat sie bereits Mittag gegessen. Das zieht sich munter so bis abends um 23 Uhr, dann haben wir oft wieder einen Realwert. Und zwischendrin die ein oder anderen 400-500er Werte, jeden Tag.

Ich weiß, dass das nächste Auslesen des BZ-Geräts wieder eine gewisse beunruhigte Blässe und Entsetzen auf dem Gesicht der Diaberaterin erscheinen lässt, aber wir können null dran drehen, bis auf eventuell anderes Insulin oder Nahrungsentzug, ich wäre für ersteres ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:24 #65222

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1734

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Liliana!

500er Werte haben wir auch sehr selten, seit Manifestation erst 1mal, und das lag an einem kaputten Katheter.
Werte zwischen 300 - 400 haben wir aber auch des öfteren mal dabei, die mir nicht immer wirklich erklärbar sind.

Mittlerweile glaube ich, dass es einfach Kinder gibt, die grundsätzlich schwer einzustellen sind.
Die Tochter meiner Freundin gehört z.B. auch dazu. Sie ist jetzt 13 und hat DM seit ihrem 1. Geburtstag.
Man kann also sagen, dass sie ausreichend Erfahrung mit DM haben. Trotzdem war dieses Mädchen in bisher jeder Altersstufe nur schwer einstellbar.

Am Anfang hat mich ein 300er BZ auch erschreckt (beim ersten 380er BZ, ca 2 Wochen nach Manifestation habe ich völlig hektisch unsere Ärztin angerufen :blush: ), mittlerweile nehme ich es mit einem Achselzucken und achte drauf, dass Justus korrigiert, die Basalrate hochnimmt und nach 1,5 Stunden seinen BZ kontrolliert.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:44 #65226

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Liliana,

mich erschrecken 300er-Werte auch schon lange nicht mehr. 500er hatten wir bisher nur einen einzigen, aber 400er kommen doch immer mal wieder vor, manchmal ein oder zwei Monate lang nicht, aber dieses Jahr hatten wir schon mehrfach das "Vergnügen".

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:47 #65227

  • Lena DM 08
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 66

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo LiLiana
Wir haben ab und zu auch solche werte.In der Schule war es oft wegen dem Essen,was dort nicht abgemessen wird.Auch wenn ihre Freundinnen heimlich am Schulkiosk süßes kaufen und es ihr heimlich geben,dann halten sie zusammen.Auch das heimliche naschen zu Hause trägt dazu bei.Solche werte sind auch für uns ein Grauß,aber es bessert sich langsam.Anna-Lena tut dann einen auf :whistle: ;) . Nur den Arzt konnte sie nicht foppen und gab ihr eine liebevolle Strafpredigt.Der HB1C wert liegt bei 8.Weil sie zwei hohe werte in der Schule hatte,wird er vieleicht steigen.Hohe werte dürfen niemals normal werden,denn dann muß neu eingestellt werden.
Gruß
Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:47 #65228

  • kklady
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 21

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Liliana,
Werte über 500 hatten wir noch nie; bei der Erstmanifestation hatte Andreas 485 und das
war bis jetzt der höchste Wert. Ich will euch aber damit nicht frustrieren, aber ich
glaube, dass es einfach von Fall zu Fall verschieden ist.
Wir haben immer mal wieder Werte zwischen 200 und 300; vor allem zur Zeit morgens.
Bei hohen Werten fühlt sich Andreas jedoch ziemlich schlecht; Ketone hatte er noch keine.
Dazu sagen möchte ich noch, dass Andreas zur Zeit noch ICT anwendet, wir jedoch vorhaben,
auf Pumpe umzustellen.

Alles Gute.
K+A B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 15:49 #65229

  • liliana
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 234

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Am Anfang die Diabetes habe Ich gemerkt, dass höchster Wert immer um die 200 ist, dann im laufe des Jahres -300, dann -400 und jetzt-bitte- so leicht- 500! Warscheinlich hat frühe die Speicheldrüsse mehr geleistet und jetzt immer weniger... l.g.liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 16:00 #65232

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3838

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Was sagt denn euer Arzt?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 16:13 #65235

  • delphyine
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1797

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Also wir kennen 500er Werte zur Genüge und ich wundere mich auch immer wieder über die Mütter, die direkt ins Krankenhaus fahren, weil das Messgerät 300 anzeigt. Bei der Selbsthilfegruppe sagten einige Mütter, Wachstum/Krankheit wären am Schlimmsten, währenddessen hätten sie werte über 250 gemessen. Da kam ich mir ein wenig vera*** vor, aber sie meinten es ernst. Sie kennen gar keine hohen Werte. (die dachten, ich vera** die, als ich sagte, so zwei, dreimal die Woche haben wir auch mal Ü400er)

Unser Messgerät hat schon öfters mal HI und genauso oft auch LO angezeigt. wir waren ja nun gerade im KH und der Arzt dort war auch erstaunt über die vielen Schwankungen und meinte, wir sollten nochmal ne Schulung machen etc. haben wir auch gemacht, nach drei Tagen mit exakt abgewogenem Essen, ohne Bewegung und Aufregung musste er eingestehen, dass es nicht einstellbar ist. Sie ist einfach mega empfindlich, eine Mikromenge zuviel führt zum LO, eine Mikromenge zu wenig zum HI, wenn dann auch noch Bewegung oder ungenau abgewogenes Essen hinzukommt, hat man keine Chance. Es ist aber insofern auch ein Unterschied, Kinder die sehr selten hohe Werte haben, denen geht es sicherlich direkt sehr schlecht. Dadurch, dass wir diese Schwankungen dauernd haben merkt man es Leya schon gar nicht mehr an. Sie rennt mit 23 genauso rum, wie mit 480. Insulin oder Traubenzucker rein und ne halbe Stunde/Stunde spöäter ist sie wieder im Normalbereich, wenn kein Katheterdefekt vorliegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nur wir - BZ 500 mg/dl? 13 Feb 2012 16:31 #65236

  • liliana
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 234

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, Wenke. Was soll die Arzt sagen? Wir sehen ihn einmal im 6 Monate, oder einmal im Jahr beim Jahresbesprechung und das wars.Bei uns werden alle Problemen in die Ambulanz geregelt, warscheinlich wird die Arzt nur bei "besonderes schlimmen" Gelegenheiten gefragt...Oder möglich hätte Ich ihn persönnlich anrufen müßen-das habe Ich auch mich bis jetzt nicht getraut. Ich habe alles bis jetzt selbst geregelt oder mit Hilfe dieses Forum-das ist mein bester Arzt...l.g.liliana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login