Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

BE Faktoren wann wie hoch? 24 Nov 2011 19:54 #61616

  • Mirja
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 84

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo ,
Ich habe eine frage zu be Faktoren! Jonas ist 6 Jahre alt und hat morgens einen Faktor von 1, mittags 0,8, Zwischenmahlzeit 0,4 und abends 0,5 ! Mich würde sehr interessieren wie es bei ungefähr gleichaltrigen Kindern aussieht, weil ich im Moment denke, dass es bei Jonas so nicht mehr reicht!

Ich wäre über Antworten sehr dankbar!!

Liebe Grüße Mirja :unsure:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 24 Nov 2011 21:09 #61625

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2939

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Mirja,

deine Frage ist schwierig bis gar nicht allgemein zu beantworten.
Diese Faktoren sind individuell sehr unterschiedlich. Es gibt zwar statistische Mittelwerte, allerdings ist die "von - bis" - Spanne dort auch sehr groß.

Es bleibt also -wieder einmal- nur das eigene Ausprobieren und Anpassen der Dosis.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 25 Nov 2011 15:56 #61671

  • dianak
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Mirja,

Lara (7) hat

morgens 1,0
vormittags 0,7
mittag 0,7
nachmittags 0,7
abends 0,6

Viele Grüße

Diana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 25 Nov 2011 18:38 #61678

  • Mirja
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 84

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Diana,
Vielen dank für die nette Info, jetzt bin ich schon ein bisschen beruhigter, weil ich denke, dass wir gar nicht so verkehrt liegen.

Habe jetzt aber erstmal alle Faktoren um 0,1hochgesetzt, mal sehen ob man es merkt!

Hatte auch schon den Verdacht, ob die Remi vielleicht mittlerweile ganz vorbei ist. Aber ich kann auch gar nicht genau sagen, ob die überhaupt 2 Jahre anhält!? Vielleicht ist das ja der Grund, warum die Werte im Moment komplett aus dem Ruder laufen?!

Lg Mirja :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 26 Nov 2011 08:19 #61697

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1257

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Mirja schrieb:
Hatte auch schon den Verdacht, ob die Remi vielleicht mittlerweile ganz vorbei ist. Aber ich kann auch gar nicht genau sagen, ob die überhaupt 2 Jahre anhält!? Vielleicht ist das ja der Grund, warum die Werte im Moment komplett aus dem Ruder laufen?!

:huh:


Hallo Mirja,
auch bei der Remissionsphase ist es bei jedem Kind -wie bei den BE Faktoren auch -komplett unterschiedlich. Meine Tochter hatte zum Beispiel gar keine. Manche haben sie ein halbes Jahr, andere wie bei euch 2 Jahre. Selten dauert sie noch länger. Es ist aber durchaus denkbar, dass das der Grund dafür ist, dass ihr jetzt mehr Insulinbedarf habt. Im Laufe der Zeit werdet ihr aber noch jede Menge Anpassungen vornehmen müssen und die BE Faktoren werden sich noch häufiger verändern. Das war zumindest bei uns bisher so.
Die BE FAktoren kann man nicht pauschal vom Alter abhängig machen und die Werte dementsprechend anpasssen, da spielen, wie Egon schon geschrieben hat jede Menge Faktoren eine Rolle. Jeder Mensch ist ja verschieden, isst unterschiedlich, verdaut unterschiedlich, wächst unterschiedlich schnell, bewegt sich unterschiedlich und hat unterschiedlich viele Hormone, die gerade irgendwo aktiv sind. So sind auch die BE Faktoren individuell zu bestimmen. Du machst es dann richtig, ersteinmal um 0,1 zu erhöhen und dann abzuwarten. Bevor du erneut erhöhst solltest du mindestens drei Tage warten. Es braucht mmer ein paar Tage, um sich auf die Veränderungen einzustellen.
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 26 Nov 2011 11:41 #61715

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1732

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Hatte auch schon den Verdacht, ob die Remi vielleicht mittlerweile ganz vorbei ist.


Hallo Mirja!

Bei Justus (12) war kürzlich die Remissionsphase nach 22 Monnaten definitiv zuende.
Habe mich auch so manches Mal vorher gefragt: ist es das jetzt?
Aber es ist wie mit den Wehen :woohoo: : wenn sie da sind, weißt du Bescheid - unverkennbar.

"Wir" hatten vorzugsweise BZ ab 250 mg/dl aufwärts, kein Muster war erkennbar, totales Chaos.
Vorher war es eigentlich immer so, dass ich nach jedem Infekt etwas nachregulieren musste. Meist musste die Basalrate leicht erhöht werden und die BE Faktoren auch ein bisschen.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)
Letzte Änderung: von cociw.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 26 Nov 2011 16:03 #61719

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Mirja,

der BE-Faktor ist bei meiner Tochter auch morgens am höchsten.

Morgens: 2 I.E. pro KE

Mittags: 1 I.E./KE

Abends: 0,8 I.E./KE

Remi gab es bei meiner Tochter gar keine.


LG Lili
Folgende Benutzer bedankten sich: Mirja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lili.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 28 Nov 2011 10:07 #61783

  • Sandy34
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 141

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Mirja

Der BE-Faktor ist je nach Basalrate verschieden. Bei unserer 7-jähriger Tochter läuft nun die Basalrate auf 6.100/Tag und sie hat

morgens: 5.00 Uhr bis 8.00 Uhr Faktor 0.6
morgens: 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr Faktor 0.4
morgens: 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Faktor 0.3
mittags: 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr Faktor 0.4
abends bis 24 Uhr Faktor 0.3

Beim Basalratentest liegt sie nüchtern zwischen 4 und 8mmol/l.
Je nachdem bei einem Wachstumsschub muss ich Basalrate und Faktor wieder verändern oder nur Basalrate oder nur Faktor.
Am morgen ist er jedoch immer am höchsten.

Lg Sandy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 28 Nov 2011 16:18 #61802

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo,

Emiia ist 7,sie hat folgende Faktoren:

morgens 2,5 IE/BE

mittags 1,5 IE/BE

abends 2,0 IE/BE

Spät 7,5 IE Levemir.


LG
Jana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: BE Faktoren wann wie hoch? 28 Nov 2011 19:34 #61813

  • Mirja
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 84

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Vielen dank an alle die mir geschrieben haben!

Man hat dann ja doch mal einen Anhaltspunkt, obwohl die Faktoren ja doch ganz schön unterschiedlich sind, so wie es mir einige auch schon beschrieben haben.

Mal sehen was noch passiert, wir haben morgen einen Termin bei unserer diab. Und die meinte schon, dass es wirklich sein kann das die Remi vorbei ist und uns wieder einige Tage im kh bevorstehen könnten zur neueinstellung, mal sehen! :S

Lg mirja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login