Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 06:57 #55952

  • Schokohase
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 268

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo zusammen!

Weiß vielleicht jemand von euch, ob es eine empfohlene Menge Basalinsulin (anteilig von der gesamten Tagesinsulindosis) gibt?

Kürzlich waren wir im Schwimmbad und da konnte Maya futtern wie sie wollte und musste gar nichts spritzen. Kam ihr natürlich sehr gelegen :lol: , aber das Risiko einer Hypo ist natürlich da. An diesem Tag war ihr Anteil Basal bei 80%! :blink:

Ich sehe immer mehr Vorteile einer Pumpe. :)

Gruß,
Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 08:57 #55957

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

als wir vor 4 Jahren die Dia-Ambulanz gewechselt haben, war bei uns das Verhältnis Bolus-Basal bei 50/50. Im Moment liegt das Verhältnis Bolus-Basal bei 70/30.

Bei Hürter/Lange habe ich von einem Basalanteil bei Kindern von 30-35 % gelesen. Damit liegen wir also recht gut.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 09:04 #55958

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Sabine,

ich habe da auch schon recht unterschiedliche Dinge gehört.

Unser Arzt fand im März, Basal sollte bei Kindern bei ICT nicht mehr als 1/3 (also 33%) ausmachen. Ich habe aber auch schon von Leuten gehört, bei denen der Arzt mindestens 35 % Basal "fordert".
Die Meinungen gehen also wohl auseinander.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 09:52 #55963

  • Angela
  • Mitglied
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 52

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo, in der Praxis der Insulinpumpentherapie ist eine Verteilung der Insulintagesdosis in 40-50% Basalrate und 50-60% Essensboli gängig. Kinder, wohl besonders je jünger sie sind, kommen auf deutlich weniger, teilweise nur 25 % Basalinsulin täglich.
(Allerdings besteht wohl in der Praxis überhaupt bei sehr vielen leider ein Mißverhältnis zwischen Basal- und Normalinsulin.)
Hilft dir das?
Liebe Grüße, Angela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Angela.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 10:42 #55967

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Je stärker die Schwankungen des Insulinbedarfs, desto höher wird zwangsläufig das Verhältnis zugunsten des "Bolus"-Insulins ausfallen, wobei ein Teil davon Korrektur des zu geringen Basalinsulins darstellt.

Bei stabiler Blutzuckereinstellung sollte das Verhältnis nach Aussage unseres Diabetologen je nach Stoffwechsel und Ernährungsgewohnheiten zwischen 1/3 Basalinsulin (schwerpunktmäßig Kohlehydrate, schnelle Verdauung) und 1/2 Basalinsulin (hoher Eiweißanteil, langsame Verdauung) liegen. Aber daran wird dann auch deutlich, daß insbesondere bei der zweiten Variante ein nennenswerter Teil des "Mahlzeiteninsulins" basal mitabgedeckt wird, insbesondere auch die FPEs.

Bei S... schwankt das Verhältnis ganz stark, so wie ja auch sein Insulinbedarf ganz stark schwankt. Im langfristigen Mittel liegen wir allerdings auch bei 1/3 Basalrate.

Lieben Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 16:06 #55983

  • Niemand
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Das mit dem ca. 1/3 Basal hat man uns auch so erklärt, wobei wir zur Zeit so bei 28% liegen. Allerdings ist bei Marcus die absolute Insulinmenge immer noch eher gering. Pro Tag kommen wir gerade mal auf 2,95 Einheiten Basalinsulin.

lg Helmuth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 18:43 #55987

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 933

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Bei uns ist das anders :blink:

Wir haben momentan 17 Einheiten Basalinsulin verteilt auf 8 morgens und 9 abends und wenns hochkommt, 15 - maximal 20 (dann muss aber schon ein Buffet mit Kartoffelgratin "schuld" sein) Mahlzeiteninsulin.

Das Basal deckt prima noch das Schulfrühstück und einen Teil des Mittagessens ab, weil sie das Mensaessen nur schlecht schätzen kann und somit nachmittags nicht so superhoch aus der Schule kommt (sondern "nur" mit 150-200). Und sie muss nur einmal in der Schule spritzen, das ist auch prima, dann geht ihr nicht so viel Zeit verloren in den Pausen. Im Nachmittagsbereich allerdings lässt die Wirkung des Basals dann nach, so dass sie mehr Mahlzeiteninsulin benötigt. Und wenn Madame sich dann wieder mal in den Kiosk verläuft, reichen die von ihr vorsichtig festgelegten 2-3 IE meist trotz letzter Basalunterstützung nicht aus, so dass der HbA1c-Wert wieder auf 7,1% gestiegen ist. Nachmittags muss sie jetzt mehr Mahlzeiteninsulin spritzen, damits irgendwie hinhaut.

Ich wär ja für eine Pumpe, aber meine Maus mag gar nicht drüber reden :( Dann wollte ich mit ihr zum Pumpentag nach Köln, da meinte sie, "sie würde keine Pumpe wollen, ich könne dort alleine hinfahren und mal eine zur Probe tragen, sie will davon nichts wissen und ist mit ihren Pens glücklich". Solange sie den HbA1c wieder auf unter 7 bekommt, ists mir recht.

Gruß,
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 30 Mai 2011 19:08 #55990

  • Niemand
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

marielaurin schrieb: Ich wär ja für eine Pumpe, aber meine Maus mag gar nicht drüber reden :( Dann wollte ich mit ihr zum Pumpentag nach Köln, da meinte sie, "sie würde keine Pumpe wollen, ich könne dort alleine hinfahren und mal eine zur Probe tragen, sie will davon nichts wissen und ist mit ihren Pens glücklich".

Das ging uns auch so, Marcus wollte auch keine Pumpe. Bei uns kam der Sinneswander auch erst nach fast zwei Jahren Pen, als der Omnipod auf den Markt kam. Mit der Pumpe ging der Basalbedarf dann deutlich zurück.

lg, Helmuth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 31 Mai 2011 13:01 #56022

  • Juli
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1050

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Das Verhältnis 50/50 ist wohl bei Erwachsenen der Maßstab.
Bei Kindern kann das locker 70/30 sein. Aber für mich sind das nur Zahlen. Jedes Kind ist anders und dazu isst man ja auch jeden Tag anders. Das variiert doch auch BE-mäßig und kann bei uns ziemlich abweichen von einem auf den anderen Tag!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Prozentualer Anteil Basalinsulin? 31 Mai 2011 13:52 #56033

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2939

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

es gibt aus Sicht der Diabetologen zwei grundsätzliche Möglichkeiten, den Basal- und Bolus-Insulinbedarf zu ermitteln. Die folgenden Insulin-Mengenangaben gelten primär für Erwachsene nach der Remission.
Für Kinder sind u.U. deutlich geringere Insulinmengen notwendig.

1.) 0,6 - 0,8 IE pro kg/KG (Kilogramm/Körpergewicht). Davon 35 - 50% als Basalinsulin.

2.) 0,35 IE pro kg/KG Basalinsulin, Bolusmenge abhängig von der BE/KE-Menge, unabhängig vom prozentualen Verhältnis zueinander.
Die Bolusmengen je BE/KE sind zu den verschiedenen Tageszeiten auch unterschiedlich hoch.

Die real notwendigen Insulinmengen müssen aber immer individuell heraus gefunden und angepasst werden.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: bigmam8

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.168 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login