Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Essverhalten von Teens 14 Mär 2011 13:19 #53963

  • Elisabeth
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 194

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Teenemütter,
kennt Ihr das auch?
Sohni kommt aus der Schule nach hause, hat dort natürlich den ganzen Tag nicht gemessen, misst dann aber nach Aufforderung ganz bereitwillig und ist "viel zu hoch".Erklärung:"Mensch Mama, ich hab doch eben in der Bahn erst was gegessen und gebolt, das kann ja noch gar nicht genug gewirkt haben."
Warte ich dann, bis die Wirkzeit um ist, ist der BZ in der Regel immer noch zu hoch.Und damit wertvolle Zeit verschenkt.
Welchen Wert kann man guten Gewissens ca 1h nach dem Essen/Bolen akzeptieren und ab wann lieber doch noch vorsichtig "nachbolen"?
Experimentieren (d.h. außerplanmäßig messen) kann ich leider nur begrenzt, da ich es mit einem Teenie zu tun habe....:whistle:
LG Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Essverhalten von Teens 14 Mär 2011 13:39 #53965

  • Bibis Sohn
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 14

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Du sprichst mir aus der Seele, genau dazu wollte ich auch einen Thread eröffnen. Wobei ich jetzt grad unter dem Nick meines Sohnes schreibe, da ich ihn nicht ausloggen kann (warum nicht ?).

Jedenfalls ist das bei meinem Sohn auch so, er isst oft und gibt einen Bolus ab, ohne vorher zu messen. Ich kann dann nachher wieder mindestens zwei Stunden warten, bis er korigieren kann. Wenn der Wert allerdings nach dem Essen wirklich hoch ist, korrigiert er halt bereits dann gemäss Bolusvorschlag.

Ein anderes Verhalten von ihm ist auch das, dass er an freien Tagen fröhlich im 2-Stunden-Takt isst. Er gibt dann schon jeweils einen Bolus ab, misst auch da aber nicht oft, und dann kumuliert sich dieses viele Essen irgendwie, so dass er dann nachher viel zu hoch ist.
Zudem hat er jetzt in den letzten vier Monaten stark zugenommen ...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Essverhalten von Teens 14 Mär 2011 19:12 #53979

  • MarieR
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1511

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo,
essen im 2-Stunden-Takt kenne ich auch, wobei meine Tochter noch im Kiga ist ;-)

Wenn die Erzieher mal vergessen haben sollten, den BZ zu messen und Marie mir 1h nach dem Essen komisch vorkommt, messe ich trotzdem (kommt aber glücklicherweise nicht allzu häufig vor). Wenn der BZ dann zB bei 180 ist, ist das ja ok. Wenn der BZ dann aber bei 270 ist, schlägt Maries Pumpe eine Korrektur vor und berücksichtigt dabei aber das noch aktive Insulin.
Habt Ihr das mal bei Euren Jungs probiert?
Maja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Essverhalten von Teens 14 Mär 2011 19:46 #53981

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1257

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
so macht meine Tochter das auch... Essen ohne zu messen aber dann eben mit dem Bolus Expert korrigieren, wo das noch wirksame Insulin berücksichtigt wird.
Ansonsten würde ich die lieben Jungs löchern, was sie gegessen haben und was sie dafür berechnet haben. Dann kann man manchmal auch herausfinden, was noch fehlt oder ob sie vielleicht fettige Sachen gegessen haben und nicht verzögert abgegeben haben. Dann kann man das auch so entsprechend nachbolen.
Wenn sie auf dem Nachhauseweg essen, kann man vielleicht auch mit ihnen vereinbaren in der Schule noch mal zu messen, wenn sie das im Bus oder so nicht mögen.
Gruß Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Essverhalten von Teens 15 Mär 2011 07:26 #53985

  • cociw
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1732

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Elisabeth!

Unter der Voraussetzung, dass ihr den Bolus Expert nutzt und dein Sohn tatsächlich die letzte "Mahlzeit" gebolt hat, könnt ihr doch auch nach einer Stunde (mit frischem BZ) gleich korrigieren oder wieder essen + bolen.
Da der Bolus Expert das noch wirkame Insulin berücksichtigt, ist das eigentlich kein Problem.

Wir machen das immer so, und hatten damit noch kein Problem. Die Einstellungen des Bolus Expert passen bei meinem Sohn aber auch extrem gut.

LG, Cordula

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Cordula mit Justus (*08/1999, DM seit 12/2009, CSII seit 05/2010)

Aw: Essverhalten von Teens 15 Mär 2011 10:59 #53990

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Welchen Wert kann man guten Gewissens ca 1h nach dem Essen/Bolen akzeptieren und ab wann lieber doch noch vorsichtig "nachbolen"?


Ich toleriere maximal 120 mg/dl über dem Zielwert, alles was darüber hinaus geht wird sofort korrigiert.

Wenn der Wert allerdings nach dem Essen wirklich hoch ist, korrigiert er halt bereits dann gemäss Bolusvorschlag.


Der Bolus-Expert ist für uns seit ungefähr seinem 13. Lebensjahr keine wirkliche Hilfe mehr, denn der Bolus-Expert kann nur so gut sein, wie man ihn mit verlässlichen Daten gefüttert hat. Einerseits ist es schwierig einigermaßen neue Basalraten und Essensfaktoren herauszufinden, da zumindestens unser Teeni andauernd am Essen ist. Das heißt, man erwischt selten mal einen Zeitpunkt, indem nicht gerade noch irgendwelche BEs verdaut werden oder noch Insulin wirksam ist. Mein Sohn ist nicht dick, er würde es locker schaffen in jede Modelkartei aufgenommen zu werden. Sein Körper hat sich aber seit dem 13. Lebensjahr (jetzt ist er 15) stark verändert. Er ist enorm gewachsen und seine Schultern sind breiter, männlicher geworden. Er hat einfach einen erhöhten Grundumsatz.
Außerdem hat man wirklich während der Pubertät das Gefühl, man sei im Blindflug. Denn Essensfaktoren und Basalraten, die gestern noch galten, gelten eben heute nicht mehr. Weil unvorhergesehen und plötzlich Pubertätshormone ausgeschüttet wurden. Das frustriert die Jugendlichen ja auch so, dass selbst durch ihr engagiertes Diabetesmanagement das Therapiekonzept scheinbar nicht mehr greift und löst dadurch evt. eine resignative Haltung bei ihnen aus. Hier brauchen sie, finde ich, am meisten unsere Unterstützung. Indem wir einfach darauf hinweisen, dass wohl wieder ein plötzlicher Hormonschub von ihnen unverschuldet alles durcheinander gebracht hat, dass es nun mal eine schwierige Zeit ist, die aber in wenigen Jahren ein Ende hat. Man muss eben flexibel sein und darauf reagieren.

Wir reagieren darauf, indem wir bei Hormonschüben die temporäre Basalrate einsetzen. Zeitweise läuft sie auch mal auf 150%. Hatten wir früher nur bei einem Infekt. Ansonsten wird jeder Wert, der den Zielwert um ca. 120 mg/dl übertrifft, korrigiert.

Lieben Gruß
Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Essverhalten von Teens 15 Mär 2011 12:57 #53992

  • Elisabeth
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 194

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Danke für Eure schnellen Antworten.
Tina spricht mir aus dem Herzen. Der Bolusexpert nutzt nur was, wenn er ordentlich mit Daten "gefüttert" wird.Da habe ich so meine Zweifel.Leider bekomme ich die hohen Werte ja auch selten gleich zu sehen. Meist ist die Zeit für einen Bolusvorschlag schon vorbei.
Aber Eure Handhabung 120 über dem Zielwert auch nach dem Essen nicht mehr zu akzeptieren gibt mir etwas Sicherheit.Ich werde es einfach probieren.Der nächste Arzttermin rückt näher.....


Liebe Grüße Elisabeth

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Elisabeth.
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.162 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login