Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 10:04 #53018

  • claudiacje
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 29

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo ihr alle,

dies ist mein erster Post hier, ich bin Claudia und bei meinem Sohn (5) wurde im Dezember Diabetes Typ 1 festgestellt. Wir haben seine Ernährung umgestellt und die BZ Werte waren bis vor 3 Tagen sehr gut, vor allem konstant.
Nun ist es so, dass er astronomische Werte hat, obwohl sich an seinem Essverhalten nichts geändert hat...er hat leichte Erkältungserscheinungen wie Husten und Schnupfen, allerdings ohne Fieber und er ist wie sonst auch sehr lebhaft und agil. Könnte dieser kleine Infekt für so hohe Werte sorgen ( 250-300 gestern)? Mussten gestern sehr oft Korrekturspritzen. Vorher war es so, dass er nur morgens und abends eine Spritze bekommen hat und das auch völlig ausreichend war. Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

VG
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 10:18 #53019

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Claudia,

erst einmal willkommen hier :)

Zum einen kann es natürlich daran liegen, dass er einen Infekt hat. Eine andere Ursache kann sein, dass die Remissionsphase zu Ende geht und er jetzt generell mehr Insulin benötigt.

Was meintest Du eigentlich damit, als Du geschrieben hast, Ihr hättet seine Ernährung umgestellt? Die Kinder dürfen doch alles essen, was sie möchten (Süßkram selbstverständlich nur in Maßen).


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Lili.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 10:23 #53021

  • annkatrin
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 102

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Claudia,

erst einmal Herzlich Willkommen hier bei Diabetes-Kids.
Erhöhte Werte bei Krankheiten sind normal (außer bei Magen-Darm-Infekt). Sehr vereinfacht ausgedrückt: Krankheiten machen dem Körper Stress und Stress treibt den Blutzucker in die Höhe. Das kann übrigens auch passieren bei großer Freude, Aufregung, Wachstumsschübe, ... Bei uns haben die erhöhten Werte oft auch noch ein paar Tage angehalten, selbst wenn keine Krankheitssymptome mehr da waren.

Viele Grüße
Martina (Mama von Ann-Katrin)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Martina mit Ann-Katrin (*11/1998, DM seit 07/2001, derzeit MiniMed 640G)

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 11:06 #53026

  • claudiacje
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 29

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi nochmal,

danke für Eure Willkommensgrüße....

@Lili: Seine Ernährung wurde nicht komplett umgestellt, er isst jetzt aber hauptsächlich Vollkornprodukte (Brot, Brötchen, Nudeln) mit großem Appetit, ansonsten haben wir alles so gelassen wie es vorher war....
Geht das mit dem Ende der Remi so schnell? Unser Diadoc hat gemeint dass das eher langsam anfängt und sich nach und nach steigert....sicher ist das bei jedem Kind anders, aber von jetzt auf gleich so enorm hohe Werte?

@Martina: Man merkt es ihm überhaupt nicht an, dass er irgendeine Art von Stress haben könnte...klar, er hustet und schnieft ein bisschen, er benimmt sich aber so, als würde ihm das gar nichts ausmachen.

Habt vielen Dank für eure Antworten!

LG
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 11:20 #53027

  • Manu98
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 380

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Claudia,
herzlich willkommen hier! Dann trifft es euch ja direkt voll mit Erkältung kurz nach der Erstmanifestation :(

Haben wir aber auch gerade (seit einer Woche!!!), Manuel hat einen grippalen Infekt, die TOP- Werte lagen bei 450, Keton negativ, aber trotzdem nicht korrigierbar (Panik:woohoo: :woohoo: :woohoo: ), am Freitag ging es ihm dann bis auf den immer noch heftigen Husten besser, ...und am Samstag waren wir dann beim Notdienst, weil mein Sohn wieder hoch fieberte und völlig erschlagen auf der Couch lag...

Da sind wir natürlich (wir haben immer so ein Glück...) an eine diensthabende Ärztin geraten, die Dm1 anscheinend als die schlimmste Erkrankung der Welt ansieht :pinch: und nach der Erwähnung des Dm's und der Bitte, statt dem stark zuckerhaltigen Hustensaft doch bitte die Kapseln zu verordnen, nur noch "Oh Gott, oh Gott, das arme Kind!!!" sagte:evil: Als ich dann noch erwähnte, dass er aufgrund einer anderen chronischen Erkrankung kein Paracetamol zur Fiebersenkung nehmen darf und auf ein bestimmtes Antibiotikum schon mal mit Gallenblasenentzündung reagiert hat, war es mit ihrer Beherrschung ganz vorbei...Das sie nicht vor lauter Mitleid geheult hat, war grad alles :woohoo:
Mein Sohn verdrehte nur genervt die Augen und ich habe ihr dann klar gemacht, dass er den Dm echt gut managt und sehr selbständig ist, aber ich glaube nicht, dass sie das sonderlich beruhigt hat :laugh:
Das Passt fast schon wieder in das Thema "Erlebnisse rund um den Diabetes", aber ich fand es schon traurig, dass Sie weder viel über Dm zu wissen schien, noch sich mit ihren nicht angebrachten Beileidsbekundungen zurückhielt...
Nochmal @ Claudia: Mach dich nicht verrückt, wie die anderen beschrieben haben ist die BZ erhöhung "normal" bei solchen Infekten, müsst ihr eben engmaschig kontrollieren, korrigieren und im Zweifelsfall Kontakt zum Diadoc aufnehmen, gerade wenn du dir unsicher bist, oder die Korrektur nicht so wirkt wie sonst!
Gute Besserung!!
Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 12:25 #53029

  • MiriamK.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 340

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)

Manu98 schrieb: Das sie nicht vor lauter Mitleid geheult hat, war grad alles :woohoo:
Mein Sohn verdrehte nur genervt die Augen und ich habe ihr dann klar gemacht, dass er den Dm echt gut managt und sehr selbständig ist, aber ich glaube nicht, dass sie das sonderlich beruhigt hat :laugh:
Das Passt fast schon wieder in das Thema "Erlebnisse rund um den Diabetes", aber ich fand es schon traurig, dass Sie weder viel über Dm zu wissen schien, noch sich mit ihren nicht angebrachten Beileidsbekundungen zurückhielt...


*brüll*... :laugh:
Jap, da ist man schon fast gezwungen, den Diabetes völlig zu verharmlosen,
damit die Leute das ARME ARME Kind nicht grad zu streicheln anfangen...
Bei Emma kommt ja nun grad frisch die Zöliakie dazu...:woohoo: :
"OgottogottogottdasarmeKindkannjaüberhauptkeinnormalesLebenmehrführenwiesolldas
nochallesendenschluchtz"
Insgeheim können es mir die Leute aber auch kaum recht machen. Mitleid ist
ätzend, Verharmlosung aber mindestens genauso. Dann lieber ehrliches Interesse
mit einer kleinen Portion Betroffenheit...;)


@Claudia: Herzlich Willkommen im Club!
Auch bei Emma steigen die Werte gerade ordentlich an,
obwohl sie nur eine sehr leichte Erkältung hat. Es kann
aber auch ein Wachstumsschub sein...
Nicht immer findet man eine Erklärung für "unnormale"
Werte, aber mit der Zeit wird man etwas gelassener im
Umgang damit und bricht nicht mehr so schnell in Panik
aus. Wir beobachten immer ein paar Tage, korrigieren,
erhöhen bei Bedarf ganz vorsichtig den Faktor...
Und wie schon erwähnt; bei Unsicherheiten ruhig in der
Praxis anrufen und einen Rat abholen.
Wenn es viele Wochen gut läuft und die Werte einigermaßen
gut passen, denke ich immer : "Ach, alles halb so schlimm...
auch mit Diabetes kann das Kind sehr gut leben."
Und wenn dann plötzlich gruselige Werte ohne Erklärung
kommen, möchte man sofort verzweifeln und denkt mit Grausen
an die Zukunft...;) Ist normal! Geht bestimmt allen so.:)
Es bleibt halt spannend...:lol:

LG Miriam

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 13:04 #53031

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Liebe Claudia,

ich nehme an, euch hat im Krankenhaus auch keiner gesagt, dass solche Werte bei Infekten "normal" sind? Uns auch nicht! Ich habe selber gefragt, ob das vorkommen kann (weil ich es vor vielen Jahren in Bravo Girl mal gelesen hatte... ja, auch da kann man was lernen!) und bekam es bestätigt.
Zum Glück, denn sonst hätte ich, als das Messgerät beim ersten Infekt mal eine 425 anzeigte, nicht nur reichlich doof geguckt, sondern wäre vielleicht vor Schreck in Ohnmacht gefallen. ;)

Ach ja, auch von mir: herzlich willkommen!

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 13:11 #53033

  • dianamargitta
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 24

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Claudia,

ich schliesse mich "meinen" Vorschreibern an- herzlich Willkommen hier bei den Dia-Kids!

Auch bei uns steigen bei der kleinsten Erkältung in schwindel erregende Höhen.
Calli's Remmisionsphase war z.B. von einem auf den anderen Tag vorbei. Ohne ersichtlichen
Grund,Werte,die nicht mehr in den Griff zu bekommen waren.
Du siehst,der DM unserer "Mäuse" hält immer "Überraschungen" für uns bereit.:evil:

Alles Liebe und viel Kraft

Diana

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 15:01 #53037

  • marielaurin
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 933

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Eine kleine Anekdote zu diesem Thema:

Sina hatte vor 3 Wochen eine dicke Erkältung und einige Tage Werte bis 350, die wir nur schlecht runtergespritzt bekamen. Da wir darüber hier gelesen hatten, waren wir auch nicht wirklich überrascht. Jetzt bin ich seit einigen Tagen schlimm erkältet mit Bronchitis und einem feinen Schnupfen. Ich schaltete am Wochenende ihren Albert, das BZ-Messgerät ein, das ja anfangs immer die Codenummer der Teststreifenpackung anzeigt, gab es ihr, sie hielt es mir grinsend unter die Nase uns sagt:"Oh, 925, du hast ne verdammt dicke Erkältung Mama!" :silly:

Herzlich willkommen auch von mir :)

Liebe Grüße,
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid
Letzte Änderung: von marielaurin. Begründung: RS-Teufel

Aw: Sehr hohe BZ-Werte durch eine Erkältung? 14 Feb 2011 16:45 #53041

  • verenamario
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 249

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Claudia,

herzlich willkommen bei den Dia-Kids.
Hohe Werte können von einer Erkältung kommen, aber auch von einem Wachstumsschub oder vom Mond oder anderen nicht unbedingt zu erklärenden Dingen. Beim Diabetes ist das einzig regelmäßige, die Unregelmäßigkeit.
Wir kämpfen seit einigen Tagen bei Elias (fast 4 seit 3 Jahren Diabetes) mit viel zu tiefen Werten. Wir haben die Pumpe prozentual herunter gestellt und bolen das Essen nicht ganz, aber trotzdem kommt er nicht über 80. In solchen Momenten denkt man tatsächlich, vielleicht ist er ja geheilt !
Aber ich weiß ganz sicher , dass die Welt morgen schon wieder ganz anders aussehen kann und wir ihn nicht mehr herunter bekommen :-( .

LG Verena
Wünsche Euch gute Werte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.169 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login