Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Nächtliches Einnässen 26 Jan 2006 11:07 #4790

  • chrissie68
  • Benutzer
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo, ich bin erstmal neu hier ,und stelle mich kurz vor:
Ich bin 37 Jahre alt, Mutter von drei Kindern, wobei unser "Sandwichkind " ( 8 Jahre ) seit über fünf Jahren Diabetiker ist, und seit letzten März eine Insulinpumpe ( minimed paradigm 508) trägt, und die Werte und der Hba1c langsam besser werden.

Das Thema das uns jetzt immer häufiger beschäftigt ist das unser Tim nachts noch nie ohne Windel schlafen konnte, da er immer einnäßt.
Wen die BZ-Werte hoch sind mehr, wenn sie niedriger sind weniger, aber die Windel ist morgens immer naß.
Für uns stellte das auch bisher kein Problem dar, da er aber immer älter wird und auch mal bei Freunden schlafen möchte sehen wir nun Handlungsbedarf. Wie sind die Erfahrungen bei anderen Diabetes-Kids mit nächtlichem Einnässen, bzw. wie habt ihr das in den Griff bekommen??
Unser Arzt hat uns auch dieses Hormon- Nasenspray verschrieben, wir hatten es auch zwei Tage ausprobiert, aber aus Angst vor den Nebenwirkungen ( u.a. Hirnödem !!) wieder abgesetzt.

Ich hoffe auf einige Ratschläge von Euch..
Gruß Christina :o

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Nächtliches Einnässen 26 Jan 2006 20:25 #4794

  • Annette
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 350

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Chrissie,

also ich würde nicht unbedingt den Diabetes als Schuld für das Einnässen geben. Natürlich kommt es mal vor das Pauline in der Nacht einpullert (sie wird im März 5 und hat dann den Diabetes 4 Jahre), ich gebe dort aber nicht dem Diabetes die Schuld. Auch hat sie eine ziemlich gute nächtliche Basalversorgung, so dass sie fast den Bz eines gesunden in der Nacht hat.

Habt ihr es so schonmal untersuchen lassen, ob das Bettnässen nicht andere Ursachen hat.

Annette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Nächtliches Einnässen 26 Jan 2006 21:17 #4796

  • Bine
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 156

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform:
Hallo!
Laura war trotz Diabetes altersgerech trocken (mit 3 auch in der Nacht, Dm bekam sie mit 2,5). Daniel, jetzt 8, hatte bis vor kurzem auch keine (oder so gut wie keine) trockene Nacht. Kein Diabetes. Gerade bei Jungs ist es oft so, dass sie erst sehr spät trocken werden, leider redet nur keiner davon. In Daniels Klasse ist mind 1 weiteres Kind, das dieses Problem hat.
Du kannst Dir mal diesen Link durchlesen, ist allerdings von der Firma, die auch Minirin herstellt. www.initiative-trockene-nacht.de
Minirin hat bei uns auch nicht geholfen, er schläft zu fest. Sprich mit dem KiA drüber!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Nächtliches Einnässen 27 Jan 2006 09:11 #4797

  • Mic69
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 173

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform:
Hallo Christina,

Jonas war grade 5 geworden, als bei ihm DM festgestellt wurde. Er war "trocken". Daran hat sich auch nichts geändert. Auch von anderen DM-Eltern habe ich noch nicht gehört, dass deren Kind seit DM wieder einnässt.

M. E. hat das Einnässen nichts mit der Diabetes-Erkrankung zu tun. Die Ursachen müssen woanders liegen.

Das Kind einer Bekannten, kein Diabetiker, 10 Jahre alt, hatte auch nachts eingenässt. Dann hat man herausgefunden, dass es Probleme im schulischen Umfeld gab. Nach einem Schulwechsel ist er nun trocken.

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, aber vielleicht solltet ihr auch mal in diese Richtung schauen. Vielleicht gibt es ja ein Problem, dass ihn psychisch belastet.

Gruß
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Nächtliches Einnässen 27 Jan 2006 09:48 #4798

  • Felidae
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 192

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Christina,
wir sind vor drei Jahren mit Dominik aufgrund des Bettnässens zum Arzt gegangen, der dann Diabetes festgestellt hat.
Allerdings war er bereits trocken und pullerte dann plötzlich wieder ins Bett und das fast jeden Tag.
Nach der Einstellung im Krankenhaus war Bettnässen nur noch ganz ganz selten ein Thema und nur wenn er wegen hohen Werten viel getrunken hatte.
Ich würde auch laienhaft vermuten, dass es noch andere Gründe für das Bettnässen gibt.
Oder hat er sich vielleicht auch schon an die Windel in der Nacht gewöhnt? Habt Ihr es mal öfter/länger ohne probiert?

Viele Grüße,
Anja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Sohn Dominik, 1998 geb., Diabetes seit 03/2003, Pumpe Paradigm 712 seit 06/2006

Re: Nächtliches Einnässen 27 Jan 2006 10:30 #4799

  • Bine
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 156

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re: Nächtliches Einnässen 27 Jan 2006 19:45 #4800

  • viviansmam
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 190

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Christina,
unsere "Süße" ist kein Bettnässer. Aber unser Mittlerer ist fast 13 Jahre alt und immer noch "Nachtschwimmer".
Wir haben die Hoffnung schon bald aufgegeben. :cry:
LG Bettina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

LG Bettina mit Vivian*1995, DM seit 1999

Re: Nächtliches Einnässen 27 Jan 2006 21:00 #4803

  • elenahexe
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform:
Hallo Christina,

unsere Tochter(7 Jahre) ist trocken seit sie 2,5 Jahre alt ist ! Vor knapp 2 Jahren fing sie an einzunässen und beim Arzt wurde dann Diabetes festgestellt und ein sehr hoher HBA1c-Wert. Im Krankenhaus(diabetische Kinderklinik) wurde uns gesagt, daß das Einnässen auf jeden Fall mit hohen Blutzuckerwerten zusammenhängt !Das ist eine Reaktion des Körpers, der versucht, die Glukose aus dem Körper zu kriegen (starker Durst mit anschließendem Harnlassen). Ein Kind das schläft und hohe Blutzuckerwerte hat, kann das dann nur schlecht kontrollieren. Unsere Süße nässt jetzt auch wieder hin und wieder ein und dann hat sie immer hohe Werte (zwischen 300 + 500 ).

Gruß Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nächtliches Einnässen 13 Okt 2009 14:14 #33165

  • docksland
  • Mitglied
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 1

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Julius ist fast 7 und seine Windeln sind jeden Morgen voll. Er wacht einfach nicht auf, auch wenn man die Windel wegläßt. Wir haben es mit der Pipi- Maus probiert, aber die war zu unzuverlässig und ich total genervt. Gibt es was planzliches o.ä, was helfen kann....

Maike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Nächtliches Einnässen 14 Okt 2009 11:05 #33180

  • Drusillaloony
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 269

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Maike,
ist denn dein Sohn Nachts oft hoch, also kann es daran liegen? Wenn ja muss auf jedenfall an der Einstellung geschraubt werden. Wenn er allerdings einnässt ohne das der Blutzucker daran schuld sein kann, solltet ihr Ärzte befragen woran es liegen kann.
Ein Wundermittel gegen Einnässen kenne ich leider nicht. :(
Lieben Gruß,
Alexa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login