Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 21 Jan 2011 19:11 #45876

  • fiene
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Ihr Lieben!

Habe mal wieder ´ne Frage....

Luis soll die Polypen in nächster Zeit entfernt bekommen. War nun heute bei uns im Ort beim HNO, der Belegbetten im Krankenhaus (um die Ecke) hat. Es handelt sich hierbei um keine Kinderklinik. Der Arzt hat allerdings schon diverse Kiga-Freunde von unseren kids operiert, alles auf ambulantem Wege. Unsere Dia-Ärztin findet das i.O.. Da wir CT haben, würde ich am Morgen der OP lediglich Basalinsulin verabreichen, alles andere würden wir dann telefonisch klären.

Bin trotzdem verunsichert, ob ich nicht doch lieber in ein Kinderkrankenhaus stationär gehen soll...:unsure:! Möchte ihm das alles so gerne ersparen. Mir wird wieder bewusst, dass man alles nochmals zusätzlich abklären muss.

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen oder habt Erfahrung bezgl. amb. OP bei Euern Kindern?!

Bin gespannt auf Eure Antworten.

LG

fiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 21 Jan 2011 20:04 #45877

  • Famgaja
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 317

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Fiene !
Christopher hatte 2 Op´s mit DM.
Bei der ersten hat er Röhrchen bekommen und auch die Polypen raus.
Da war er auch in einer Klinik ohne Kinderstation (Belegbetten des HNO-Arztes).
Wir sind da eine Nacht geblieben (er war da gerade 4 Jahre)und um DM habe ich mich gekümmert. Hatte vorher alles mit unseren Diabetologen besprochen.
Bei der 2. OP hat er nur Röhrchen bekommen . Das hat der HNO-Arzt in einer Tagesklinik gemacht. Wir waren gerade mal gut 2 Stunden da.
Haben auch jedesmal nur Basal gespritzt und nur ich habe mich um den DM gekümmert , niemand hat mir da reingeredet , das fand ich sehr gut.

Alles Gute wünschen Euch
Maike und Christopher
Folgende Benutzer bedankten sich: fiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Christopher 10.10.02 , DM 07.06 ,Pumpe seit 10.12 (Veo)

Aw: Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 23 Jan 2011 09:19 #45905

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo fiene,

Lars wurden vor etwas mehr als zwei Jahren die Polypen ambulant entfernt. Aber da hatte er ja auch noch keinen DM...

Die OP lief ganz gut. Hinterher hat er sich dann zweimal übergeben, einmal noch im Krankenhaus und das zweite mal zu Hause. Beim ersten mal kam einiges an halbverdautem Blut raus, dass er wohl geschluckt hatte, beim zweiten mal der Saft, den er nach dem ersten Erbrechen trinken sollte/durfte. Ob er an dem Tag noch etwas essen wollte, kann ich leider nicht mehr sagen. Am Tag darauf war er wieder soweit fit, bekam allerdings gleich anschließend einen Magen-Darm-Infekt...:(

Gut, dass hier gerade das Thema ambulante OP aufkommt. Wollte auch schon fragen, ob da jemand Erfahrung hat. Lars hat ja zwei Überbeine auf dem Fuß, die wahrscheinlich doch früher oder später operiert werden müssen (hatten eigentlich gehofft, sie gingen von allein wieder weg, was bei Kindern wohl häufig passiert), weil sie immer größer werden und so langsam jeder Schuh drückt. Ein Arzt (übrigens in Erftstadt, Fiene :) ) der das machen würde, sagte im Sommer, bei Kindern würde er das in Vollnarkose machen. Da fragen wir uns freilich auch, ob das jetzt überhaupt noch in Frage kommt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 23 Jan 2011 15:03 #45914

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2940

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Wenke,

natürlich geht eine Vollnarkose auch mit Diabetes.
Mit CT etwas umständlicher als mit der ICT bzw. Pumpentherapie, aber es geht.

Wenn es eine Kurznarkose ist, geht natürlich alles etwas einfacher, als bei einer Narkose über längere Zeit.
Ich empfehle, die eigene Vorgehensweise und die der Leute in der Klinik / Praxis vorher abzusprechen. Vor allem auch mit dem Narkosearzt.

Unter anderem auf meiner Homepage findest du nach der Eingabe "Diabetes und Operationen" unter "Suchen" etliche Beiträge zu diesem Thema.

Gruß, Egon
Folgende Benutzer bedankten sich: Wenke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Aw: Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 23 Jan 2011 15:56 #45917

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3857

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)

EgonManhold schrieb: Hallo Wenke,

natürlich geht eine Vollnarkose auch mit Diabetes.
Mit CT etwas umständlicher als mit der ICT bzw. Pumpentherapie, aber es geht.

Wenn es eine Kurznarkose ist, geht natürlich alles etwas einfacher, als bei einer Narkose über längere Zeit.
Ich empfehle, die eigene Vorgehensweise und die der Leute in der Klinik / Praxis vorher abzusprechen. Vor allem auch mit dem Narkosearzt.

Unter anderem auf meiner Homepage findest du nach der Eingabe "Diabetes und Operationen" unter "Suchen" etliche Beiträge zu diesem Thema.

Gruß, Egon


Na da bin ich ja schon mal etwas beruhigt. Rufe in nächster Zeit mal diesen Arzt an und frage, wie er dazu steht.

Und die genannten Beiträge schaue ich mir auch gleich mal an.

LG Heike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Aw: Erfahrung mit ambulanter OP? - Polypenentfernung 23 Jan 2011 16:12 #45919

  • fiene
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 393

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hallo Egon!

Bei Luis wird lediglich eine Kurznarkose gemacht. Unsere Dia-Ärztin bespricht mit mir vorab natürlich genau, wie ich vorgehen soll. Sie möchte sich dann vorab auch mit dem Narkosearzt in Verbindung setzen. Ich denke, dann bin ich auf der sicheren Seite.

Aufregend wird es bestimmt trotzdem...

Danke für Deine Antwort, natürlich mein Dank auch an die Anderen.

Gruß

fiene

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login