Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Mit der Diabetis nach England 14 Mär 2010 17:01 #36335

  • Bibby020
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo ihr lieben

Ich habe vor nach England zu gehen.Wird aber noch bis zu einem Jahr alles dauern.

Nun bin ich aber total unsicher was die Diabetis von meinem Sohn angeht....

Ich mache mir bestimmt zu viele sorgen.
Beommt er dort das gleiche Insulin???
Dann ist ja der wert dort in mmol??...

Ich Internet find ich irgendiwe nichts,mit erklärungen bzw übersetzungen...

Man man....ich zerbreche mir wahnsinnig den kopf darüber

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 15 Mär 2010 19:10 #36376

  • Kratzbürste
  • Benutzer
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 10

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Es heißst Diabetes ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 15 Mär 2010 19:17 #36377

  • Charly54
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 627

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

zum Thema mmol kann ich nur sagen, das ist auch nicht so wild.
Wir arbeiten mit mmol und ich komme hier, wo alle nur in mg schreiben, auch zurecht.
Einfach durch die mg durch 18 teilen und du erhält mmol. Wenn du dann ein Meßgerät mit der entsprechenden Angabe hast, gewöhnst du dich schnell dran. Das ist sicherlich das kleinere Übel. :)

Ansonsten kann ich nichts dazu sagen.

viele Grüße, Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 16 Mär 2010 10:23 #36399

  • Bibby020
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 19

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Kratzbürste schrieb:

Es heißst Diabetes ;)


Oh sorry,was hat mich denn da für ein pferd geritten ^^ ich hau den fehler öfter rein durch diabetiker und diabetes...aber das sollte ja nun net allzu sehr das problem sein :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 17 Mär 2010 00:18 #36411

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Kratzbürste schrieb:

Es heißst Diabetes ;)


Hallo Kratzbürste,

es ist nicht sehr höflich die Tippfehler anderer zu korrigieren.
Schon gar nicht, wenn man dann selbst auch noch 'ne falsche Taste trifft. ;)

Gruß
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 20 Mär 2010 04:27 #36467

  • Drusillaloony
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 269

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
ich würde einfach mal euren Diabetologen darauf ansprechen. Er hat sicherlich Tips und kann euch beruhigen. Außerdem kennt er vielleicht sogar einen Kollegen der euch in England weiter betreuen kann bzw. einen geeigneten Diabetologen in England heraussuchen kann.
Für die Umstellung auf mmol hätte ich eine Idee. Lasst euch schon hier ein zusätzliches Messgerät verschreiben das schon auf mmol eingestellt ist, dann könnt ihr damit schon mal hier üben.
Ich habe eine Seite aus England gefunden die sehr ausführlich über die verscheidenen Insuline berichtet die man in England verwendet. Sind eigentlich die gleichen wie bei uns. Ich denke die Seite ist vielleicht auch ganz gut zum Querlesen damit man sich mit dem Thema Diabetes mal auf englisch befasst. Dann hat man schon ein paar Begriffe aus diesem Bereich in der Landessprache drauf. Ohne gute Englischkenntnisse im Bereich Diabteses und Arztbesuch, wäre mir persönlich ein Umzug nach England zu riskant ( Habe dein Post so verstanden, dass ihr nach England auswandern wollt. Hoffe das stimmt so. :dry: :blush: )
Hier der Link zur Seite:
www.diabetes.co.uk/insulin/insulin-types.html

Auch zur Krankenversicherung sollte man sich gut informieren.
Ich hoffe du kannst mit meinen Tips ein kleinwenig was anfangen.
Es ist schon spät und ich versuch mich gerade ein bisschen mit Stöbern im Forum wach zu halten, weil Sohnemann mal wieder einen Hormonschub hat und von seiner 320 einfach nicht wegzubekommen ist. Für Fehler irgendwelcher Art übernehme ich keine Haftung. ;)
Lieben Gruß,
Alexa

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 20 Mär 2010 22:59 #36498

  • petra100
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 224

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform:
Hallo,
ich denke auch, dass die Umstellung der Einheiten beim Messen eine kurze Umgewöhnung erfordert, aber dann sicher laufen wird.
Da die Pharmafirmen doch alle international arbeiten , kann ich mir nicht vorstellen, dass es ein Problem sein kann, Insulin zu bekommen wie hier.
Bleibt ihr in der deutschen Krankenversicherung oder geht ihr ins National Health?
Ich hab 1990 (Gott, ist das lange her) ein Jahr in England verbracht und weiß nur, dass die langen Wartezeiten für Termine bei Fachärzten immer noch so sind wie damals. Ich würde mich frühzeitig übers Internet erkundigen, wo die nächste Kinder-DM Ambulanz für euren Wohnort ist und mich da vielleicht schon vor dem Umzug mal melden.
Die Notfallversorgung soll nach wie vor sehr gut sein, also auch für den Fall der Fälle muss man sich in England keine Sorgen machen.
Wir waren in England zu Besuch als der DM losging. Mit einem schlappen quengeligen Kind, das viel Durst hatte und immer müde war....Kurz nach der Rückkehr nach Hause kam dann die Diagnose. Da hat nicht viel gefehlt und wir hätten die Erstmanifestation in England erlebt.
Wisst Ihr schon in welche Ecke von GB ihr zieht? Es ist soooooo ein schönes Land!
Ich wünsch euch alles Gute und grüßt die Insel von mir!!!
Viele Grüße
Petra


An Kratzbürste:
Falls du einen Rechtschreibfehler findest, darfst du ihn gern behalten!!!!! :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 21 Mär 2010 18:54 #36513

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5774

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Petra und Icke,

ich finde es absolut nicht schlimm, jemanden freundlich auf einen Rechtschreibfehler hinzuweisen und mehr ist auch gar nicht passiert. Das hat mit Unhöflichkeit gar nichts zu tun und so war es auch sicher nicht gemeint.

Das es sich bei Diabetis nicht nur um einen Tippfehler handelt, ergibt sich daraus, daß im Titel und Text die gleiche Schreibweise verwendet wurde.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Aw: Mit der Diabetis nach England 21 Mär 2010 22:19 #36528

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo WebAdmin,

ich wollte hier niemanden angreifen. Aber für mich kam die Verbesserung nicht wirklich höflich rüber. Ich kann mich natürlich irren. Dann tut es mir leid.
Ich sehe aber ein Problem darin Rechtschreibfehler im Forum zu verbessern. Dann trauen sich vielleicht manche Mitglieder irgendwann nicht mehr frei zu schreiben.

nichts für ungut :huh:
Gruß Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Mit der Diabetis nach England 22 Mär 2010 09:24 #36537

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5774

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich denke, daß es für jemanden der Diabetes hat oder dessen Kind Diabetes hat schon sehr wichtig ist, zu wissen wie man die Krankheit richtig schreibt. Insofern und noch dazu mit einem Zwinkern ;) versehen war der Hinweis von Kratzbürste absolut in Ordnung.

Dies zeigt auch die freundliche Reaktion von Bibby, die das offensichtlich nicht als unfreundlich empfunden hat.

Ich selbst bin immer froh darüber, wenn mich jemand auf einen Rechtschreibfehler aufmerksam macht, die mir selbst bei den vielen Beiträgen auf Diabetes-Kids auch regelmässig immer wieder passieren.

Konstruktive und freundlich rüber gebrachte Kritik ist immer herzlich willkommen, denn man lernt nie aus.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.167 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login