Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Hoher Morgenwert 28 Okt 2009 21:15 #33403

  • katche
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 48

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo an alle,

hab da im Moment so mein Problem mit hohen Morgenwerten.
:woohoo: Wäre dankbar, wenn jemand einen Tipp hätte.
Tommy kommt seit ca. 10 Tagen mit 140-200 aus der Nacht, obwohl die letzte Messung um ca. 23:00 Uhr so um 100 - 150 liegt.
Mal zu gestern als Beispiel:
Er aß zu abend um 19:00 Uhr 7 KE Wert 116 habe ihm dann Novorapid 4,0 E gespritz und um ca. 20:00 2,5 E Levimir.
Um 21:oo Uhr gemessen 112
Um 22:00 Uhr gemessen 91
Um 23:00 Uhr gemessen 120
und dann kommt er mit 157 aus der Nacht heraus.

Gegessen hat er Toastbrot mit Putensalami und Nutella und Milch.

Bisher kam er dann mit ca. 90 - 100 aus der Nacht, es ist auch kein Infekt da zumindest nicht das ich es bemerke und er fühlt sich auch fit.

Kann es sein, dass es die Wachstumshormone sind, Tommy wird bald acht und ich merke das er einen enormen Schuss gemacht hat, was man an seinen Hosen sehen kann. :laugh:
Vielleicht hat der ein oder andere einen Tipp für mich, oder hat ähnliches schon mal gehabt.

L.G

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 28 Okt 2009 23:06 #33407

  • LeMaDa
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 246

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,
Unser Sohn ist 2OO3 geboren & wir haben im Sommer eine Basalraten-Veränderung. Also, er ist aus der Kleinkind-Basalratenkurve noch nicht ganz raus & noch nicht ganz in der nächsten Kurve angekommen, aber wir haben bemerkt, dass sich (gerade i.d.Nacht) der Insulinbedarf total verändert hat = er trägt eine Pumpe & ich habe locker 16 - 18 Stunden umprogrammiert. Hatte er zuvor VOR MITTERNACHT den erhöhten Insulinbedarf (Basal), so ist das jetzt Mitternacht & danach. Es hat sich also verschoben. Vielleicht ist das bei Euch auch so?! Einfach mal nach Mitternacht messen, wenn Ihr stündlich misst, dann wisst Ihr WANN der BZ ansteigt, denke nicht, dass das am A`essen liegt.
Soweit unser Wissen.
Viele Grüsse,
Daniela

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 29 Okt 2009 08:28 #33410

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Daniela,

uns erging es genauso. In den letzten Wochen habe ich Zug um Zug die Basalrate nach Mitternacht (bzw. bei uns ab 23 Uhr) erhöht. Vorher hatte er zwischen Mitternacht und morgens um 6 Uhr fast gar kein Insulin benötigt (zwei Stunden bekam er gar nichts, ansonsten gerademal zwischen 0,02 und 0,04 IE pro Stunde), jetzt ist es viel mehr, zwischen 0,08 IE und 0,2 IE. Also wirklich ein großer Unterschied.

Wie man da das Levemir anpassen müßte, u. U. ja auch eine andere Uhrzeit zur Spritze, damit das vom Wirkungsprofil her paßt, das weiß ich natürlich nicht.

Lieben Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 29 Okt 2009 09:30 #33413

  • Janet
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Bei Pia war das vor kurzem sehr ähnlich. Sie ist z.B. mit einem Wert von 7 (126) in die Nacht gegangen und am Morgen lag ihr Wert bei 12 (216). Wir haben dann zuerst versucht das Basalinsulin (Levemir) zu erhöhen. Das hat allerdings nicht funktioniert, weil sie mir dann in der 2. Nachthälfte unterzuckert ist. Nach Rücksprache mit unserem Dia-Doc hat er mit empfohlen das Bolusinsulin am Abend zu erhöhen. Er meinte, in der ersten Nachthälfte wird noch viel über das Bolus gesteuert, das Basalinsulin kommt erst in der 2. Nachthälfte zum tragen. Nun geht sie oft mit einem Wert von 4,5 (81) ins Bett (ca. 20:00 Uhr). Ich messe dann bis 22:00 Uhr zwar stündlich, weil ich doch immer Angst habe, dass sie runter geht, ist aber bis jetzt noch nie passiert. Aus der Nacht kommt sie dann mit einem schönen Wert von 5-6 (90-108). Natürlich kommt es auch auf das Alter des Kindes, die Hormone und und und an. Bei uns klappt es zur Zeit zum Glück prima und Pia hat seit 4 Wochen nicht einen hohen Wert in der Nacht!

Alles Gute und liebe Grüße!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 08:54 #33426

  • Wibbel
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 343

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Vielleicht ist das die Jahreszeit... ;)

Bei uns war das ebenso. Wir waren in der zweiten Herbstferienwoche im Urlaub und haben fast die Krise gekriegt. Mareile brauchte plötzlich viel mehr Mahlzeiteninsulin und die Basalrate lief auch stundenweise oft auf 150 %.

Ich habe dann abgewartet, ob es nur die Urlaubssituation war oder ob es so bleibt. Es blieb dabei. Also haben wir auch viele Umstellungen vorgenommen und vor allem morgens braucht sie jetzt mehr - sowohl Mahlzeit als auch Basal. Seit den Umstellungen geht es wieder prima.

Vielleicht machen Kinder zum Herbst einen Wachstumsschub, der solche Umstellungen notwendig macht. Auf jeden Fall seid ihr nicht die Einzigen, die im Moment zu kämpfen haben.

Lieben Gruß
Nina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 09:22 #33428

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ein Morgenwert von 157 ist doch optimal oder meintest Du 257?

Wenn unsere Tochter mit einem Morgenwert von unter 100 aus der Nacht kommt, hatte sie in der Nacht einen Unterzucker. Also streben wir Morgenwerte zwischen 110 und 170 an. 23h zur letzten Spritze muss sie auch immer einen Wert haben, der über 150 liegt, sonst rutscht sie in der Nacht zu tief.


LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 09:34 #33429

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Lili,

so unterschiedlich sind offensichtlich die Vorgaben ...

Bei uns gilt von Anfang an ein Zielwert von 85mg/dl bis 125mg/dl, Ausnahmen: Vor dem Essen auch bis zu 70mg/dl, eine Stunde nach dem Essen auch bis zu 180mg/dl.
Das wird natürlich nicht immer erreicht, aber doch oft. Grundsätzlich sollte ja der Blutzuckerverlauf nicht gar zu schwankend sein, aber wenn ein Zielwert morgens unter 150mg/dl eine Hypo in der Nacht bedeutet, dann erscheint mir u. U. doch das Wirkprofil des Langzeitinsulins nicht wirklich perfekt zum Bedarf zu passen? Es ist ja nicht nur wegen der Spätschäden, sondern einfach auch akut für den Organismus deutlich anstrengend, wenn derart starke Schwankungen existieren.

Lieben Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 13:05 #33434

  • Janet
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 36

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
150 als nüchtern Morgenwert erscheint mir auch ziemlich viel! Wenn Pia's Basalinsulin optimal eingestellt ist, wie zur Zeit, dann geht sie mit einem 80'er bis 100'er Wert ins Bett und steht auch mit diesem Wert am Morgen wieder auf. Aber wie schon geschrieben, bis dahin war es ein langer Weg!

Da die Einstellung ja aber von Kind zu Kind unterschiedlich ist und auch die Meinungen der Ärzte weit auseinander gehen, kann hier natürlich nicht beurteilt werden was gut oder schlecht ist!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 14:58 #33437

  • verenamario
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 249

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

Elias Richtwert liegt nachts bei 160 und tagsüber bei 140. Unser Arzt findet einen Morgenwert von unter 100 zu tief.
Wir versuchen Elias im 120 er Bereich zu fahren, dies klappt mal besser und mal schlechter :unsure: .

LG
Verena

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Hoher Morgenwert 30 Okt 2009 17:27 #33439

  • Gottwalt
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1438

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Verena,

das ist halt auch eine Frage der Voraussehbarkeit (also, wie wahrscheinlich kann man bei niedrigeren Zielwerten Hypos vermeiden) und der Meß-Häufigkeit. Und vorallem letzteres ist ja einfach auch zweischneidig: Mißt man sehr häufig, leiden die Fingerkuppen, das Kind und man selbst ...

Lieben Gruß

Gottwalt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.175 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login