Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Nächtliche UZ - was geben? 17 Jun 2009 13:01 #31306

  • AndreaH
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo zusammen,

die Frage steht ja eigentlich schon oben.
Bislang haben wir unserem Sohn bei nächtlichen Unterzuckerungen immer Saft gegeben. Nur wenn er einigermaßen wach wurde, gabs einen Müsliriegel.

In der vergangenen Nacht hatte ich ziemlich mit niedrigen Werten zu kämpfen, denn unser Kronprinz hat von den sechs gespritzen BE's nur zwei gegessen. :-(
Gestern war ein etwas verrückter Tag, wir haben ziemlich spät gegessen und er ist direkt nach dem Essen - quais mit dem letzten Bissen im Mund - eingeschlafen.

Wie erwartet, wurde die Nacht ziemlich lang und während ich dann so da saß und auf die Zwischenmessungen gewartet habe, habe ich darüber gegrübelt, ob es wohl langsame BE's gibt, die man einem schlafenden Kind verabreichen könnte. Mir ist aber nix eingefallen.

Darum stelle ich die Frage jetzt mal hier: Gibt es langsame BE's die man einem schlafenden Kind verabreichen kann?

Ich bin auf eure Antworten gespannt!

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nächtliche UZ - was geben? 17 Jun 2009 14:14 #31307

  • UlrikeD.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir sind in der glücklichen Lage,das Marcel auch im Schlaf trinkt/isst.
Da geht dann einfach alles rein.Saft,Milch,Caprisonne,TZ,Kinderriegel,Banane etc.
Ich muß nur immer aufpassen,das er nicht seine Finger mitisst,wenn die Hand leer ist. ;)

LG Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nächtliche UZ - was geben? 17 Jun 2009 14:49 #31309

  • AndreaH
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 220

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Ulrike,

vielleicht sollte ich das auch mal probieren und ihm nachts mal "feste Nahrung" geben.

Die Sache mit "Finger essen" kann ich mir gut vorstellen. Lukas ist inzwischen so trainiert, dass er schon fast an seinem Oberbett nuckelt, wenn ich ihn zum Trinken auffordere.

LG
Andrea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nächtliche UZ - was geben? 18 Jun 2009 00:16 #31317

  • reiner123
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 325

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1995
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Andrea,

wir haben gute Erfahrungen mit den kleinen Fruchtzwergen gemacht. Schluckt sich schlaftrunken leichter als ein trockener Müsliriegel.
Ein kleiner Fruchtzwerg hat 0,7 KE.

Liebe Grüße und allzeit gute Werte

Tina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nächtliche UZ - was geben? 18 Jun 2009 14:05 #31325

  • Elisabeth
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 194

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1996
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Bei uns gibt es nachts immer Kakao mit dem Strohhalm.(100ml Milch und 1 kaffelöffel Nesquick =1BE) das geht immer. Müssen es mehr als 1 BE sein kann man ja auch eine halbe Banane mixen und in die Milch geben.Selbst einen Löffel ganz feine Haferflocken kann man druntermischen)Anfangs hatten wir auch mal Glück mit Hipp Müsli-Obstbreien aus dem Glas.Da braucht man ja auch nur zu schlucken.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Nächtliche UZ - was geben? 18 Jun 2009 15:07 #31328

  • winampdevil
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 149

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Wir haben mal Fruchttiger Fruchtsnack zum Testen bekommen, das ist so ein Smoothie-Dingens im Beutel mit Drehverschluss.
So ein Fruchtsnack hat 1 BE (ist sogar deklariert), ist schnell aufgedreht und leergedrückt (ausgezutscht).
Das nehmen wir meist als Notfall-BE mit und wirkt auch ziemlich schnell.

Eric hat sie auch immer auf dem Nachttisch liegen, zum Glück aber noch nie gebraucht.

Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

CSII / Omnipod / HbA1c: 6,8 (18.06.2013)

Re:Nächtliche UZ - was geben? 18 Jun 2009 18:59 #31333

  • Binchen
  • Mitglied
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 18

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Halli Hallo,

Etienne bekommt nachts am Besten ein Actimel 1 Fläschchen= 1 BE.
Man muss aber aufpassen, die fettreduzierten haben viel, viel weniger KH.
Hält bei ihm auch gut über die Nacht an und ist nicht so viel denn essen ist bei ihm eher schwierig...


Viele Grüsse Binchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login