Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Protokoll führen 06 Jun 2009 12:18 #31084

  • Diabur
  • Benutzer
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 38

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo,
ich bin 13 Jahre alt und habe seit 1 monat Diabetes , da wurde es bei mir festgestellt.
Ich führe natürlich noch protokoll, was mir eigentlich lästig ist. :angry:
Kann man denn in einem Jahr zB. Das Protokoll weglassen ? Ich meine wenn man seinen Diabetes gut im Griff hat und gute Werte hat könnte man das doch vereinbaren oder ? :huh:

Danke schonmal

Marian :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Protokoll führen 06 Jun 2009 21:23 #31097

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Hallo Marian,

Protokoll führen ist wichtig wenn auch tierisch lästig. :dry: Aber nur durch die Führung des Tagesbuches kann man auf verschiedene Situationen gleich reagieren, der Arzt hat einen Überblick bei den Kontrollen, weshalb z.B. der Hba1c höher oder niedriger ausfällt, man lernt auch einfach einzuschätzen, wie der Körper in verschiedenen Situationen auf deine Insulingaben reagiert.
Vielleicht kann es ein Trost sein, wenn ein gut geführtes Tagebuch, auf das Eltern Zugriff haben, zumindest die Ängstlichkeit dieser Sorte Mensch nachlässt und man sich nicht mehr so beobachtet fühlt. :) Bei uns klappt das ganz gut.

Ich wünsch dir was
Tanja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Protokoll führen 07 Jun 2009 11:57 #31103

  • Margret
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Hallo Marian,

ich kann mich Tanja nur anschließen. Die Tagebuchführung ist sehr wichtig, da der Diabetes niemals immer gleich verläuft.

Nur wenn man die Werte im Tagebuch nachsehen kann (BZ/Insulinmenge/KE´s usw.) kann man auf Schwankungen oder Veränderungen reagieren.
Ich denke, dass man auf das Tagebuch, auch wenn es noch so lästig ist, nie ganz verzichten kann.
So sieht das übrigens auch unser Diabetologe, denn nur mit den Werten des Meßgerätes kann ja niemand etwas anfangen.

Und sooooooo lange dauert das mit dem Tagebuch ja auch nicht. Diese 5-10 Minuten am Tag sollte man sich doch Zeit nehmen.

Gruß
Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Protokoll führen 10 Jun 2009 13:37 #31158

  • Juli
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1050

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Oh, vielleicht solltest du mit deinem Tagebuch Frieden schließen ... denn das brauchst du eigentlich immer und nicht nur am Anfang! Leider ist es nicht so, dass man den Diabetes einstellt und dann läuft er bis zum St.-Nimmerleins-Tag so weiter durch! Es wird immer wieder Aufs und Abs geben und Anpassungen erforderlich werden! Das ist zum einen nicht nur für dich selbst oder deine Eltern, sondern auch für deinen Dia-Doc ganz wichtig, dass er an den Aufzeichnungen etwas ablesen kann!

Das muss sein - und es geht ja um DEINE Gesundheit! Dafür kann man die 3 Minuten doch in Kauf nehmen! Bei uns mache das (noch) ich ... und ich gestehe, ich mache es auch nicht jeden Tag, sondern nur jeden 2., manchmal auch 3. Tag ... vom Meßgerät her ist das ja kein Problem, aber dann wird´s schwierig die gegessenen BE´s noch zusammen zu bekommen und einzutragen!

Aber mittlerweile kann man doch viele Messgeräte auch vom PC auslesen lassen. Ich hab´ mich nur noch nie damit beschäftigt, denke aber, dass du die BE´s und gespritzten Einheiten ja doch erfassen musst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Protokoll führen 10 Jun 2009 14:47 #31161

  • winampdevil
  • Benutzer
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 149

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1997
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Marian,
mein Sohn (11) hat seit 3 Monaten Diabetes. Seitdem tragen wir jede Messung ins Buch ein und sind dankbar, daß es dieses Buch gibt.
Man kann bestimmte Dinge viel besser nachvollziehen; z.B. daß sich in den letzten 3 Wochen die Werte in der Woche merklich in eine Richtung verschieben, am Wochenende aber konstant bleiben.
Auch irgendwelche Ausreisser, z.B. bei Reisen oder Krankheit, kann man viel besser zurückverfolgen. Ich führe zusätzlich eine Art Reisetagebuch, einfach um den Einfluss bestimmter (fremder) Mahlzeiten zu erfassen.
Auch wenn Du die Insulinmenge änderst siehst Du gleich, wie sich das auswirkt. Schliesslich trägst man ja auch die gespritzte Menge ein.

BTW, manchmal trage ich auch für meinen Sohn einige Werte ein, wenn er keine Lust hat. Vielleicht machen das ja Deine Eltern auch....

Wir haben übrigens eine Kiste mit BZ-Messgerät, Pens usw., da ist auch das Buch drin. Da haben wir alles an einem Platz. Das braucht man das Buch nicht immer suchen...

Und für den Fall, daß Du das Buch mal nicht mitnehmen willst kannst Du immer noch das Meßgerät nach dem Wert fragen.

Grüße
Frank

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

CSII / Omnipod / HbA1c: 6,8 (18.06.2013)

Re:Protokoll führen 10 Jun 2009 18:22 #31167

  • monday
  • Benutzer
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1257

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Marian,
ich finde es toll, dass du dein Protokoll/ Diabetestagebuch führst. Leider wird das wohl so bleiben, dass du es führen musst, dass ist lästig, genauso wie Diabetes haben... Aber es gibt die Möglichkeit eines Online Tagebuches. Du musst ein Kabel haben für dein Messgerät, dann kannst due es an den PC anschließen und die Werte automatisch übertragen. Das ist etwas einfacher und für euch auch zeitgemäßer. Du kannst dir das Programm kostenlos downloaden, habe jetzt auf die Schnelle leider keinen link. Du könntest die Werte dann sogar an deinen Diadoc online weiterleiten.
Lieben Gruß und alles Gute für dich
Vera

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.153 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login