Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 15:24 #28297

  • Manu81
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Hallo

Ich wollte mal fragen ob von euch schon mal jemand was von einer Aufwandsentschädigung für Behinderte gehört hat?

Gibt es sowas?
Wo muss man sowas beantragen und was sind die Vorraussetzungen?

Liebe Grüße manu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 17:35 #28301

  • Annette
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 352

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Hallo Manu,

mich würde interessieren, an was für eine Aufwandsentschädigung du da denkst? Mir ist sowas bisher nicht bekannt.

Annette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 18:07 #28303

  • Manu81
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Also wie soll ich das erklären?
Mein oma hat eine behinderte Tochter!
Sie geht in eine Behindertenwerkstatt arbeiten.
und meine oma bekommt jährlich vom amtsgericht eine aufwandsentschädigung für minderverdiener oder sowas!

Und nun meine frage gibt es sowas in der art auch für kinder??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 18:38 #28307

  • Annette
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 352

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Da kann ich dann nur "nein" sagen. Die Tochter bekommt sicherlich die Aufwandsentschädigung für die
Arbeit in der Behindertenwerkstatt und weil sie keinen richtigen Beruf ausüben kann.

Unsere Kinder können später fast jeden Beruf ausüben, den sie möchten.

Annette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 18:44 #28308

  • Manu81
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Also Ihren "Lohn" bekommt sie monatlich, die Entschädigung gibt es dann einmal im Jahr!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 19:25 #28313

  • UlrikeD.
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Als " Vormund" oder "amtlich bestellter Betreuer" eines Behinderten kannst du diese Aufwandsentschädigung geltend machen.
Gezahlt wirds vom Vormundschaftsgericht.
Hier mal ein kleiner Auszug:

Ehrenamtlich tätige BetreuerInnen einer mittellosen Person, wie z.B. Eltern behinderter volljähriger und mittelloser Kinder, erhalten einen Aufwendungsersatz/eine Aufwandsentschädigung, die sie jährlich (erstmalig ein Jahr nach der Bestellung) beim zuständigen Amtsgericht (Vormundschaftsgericht) schriftlich beantragen können. Möglich ist, alle Aufwendungen durch Einzelnachweise gegenüber dem Vormundschaftsgericht geltend zu machen (Aufwendungsersatz gemäß § 1835 Abs. 1 BGB oder aber die Aufwandspauschale in Höhe von derzeit 323 Euro ohne Vorlage von Einzelnachweisen zu verlangen (Aufwandsentschädigung gemäß § 1835a Abs. 1 BGB

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von UlrikeD..

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 20:53 #28318

  • Manu81
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 37

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
hast du selbst erfahrungen damit?
oder irgendwer??

was sind denn die bedingungen?
oder vorraussetzungen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 21:35 #28322

  • Margret
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 324

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Hallo Manu81,

wenn dein Kind eine anerkannten GdB hat, bekommst Du steuerliche Vorteile.

Das Du aber eine Entschädigung für die Betreuung eines "Behinderten" bekommst wage ich mehr als zu bezweifeln.
Du solltest aber auch bedenken, dass dein Kind nicht schwerst behindert ist sondern "nur" Diabetes hat.

Gruß Margret

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Aufwandsentschädigung 18 Feb 2009 21:57 #28327

  • UlrikeD.
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Hallo Manu
Mein Sohn hat auch "nur" Diabetes und er braucht keinen amtlich bestellten Betreuer.
Der Behinderte für den ein Betreuer gestellt wird,darf nicht in der Lage sein,seine eigenen Interessen selbst zu vertreten oder wahrzunehmen.Ich glaube nicht,das dies bei Diabetes der Fall sein wird.
Wenn du mal ein bischen googelst,findest du einige Infos darüber.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.371 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2023 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de