Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Kinderarzt - wie lange 09 Okt 2008 12:40 #25625

  • Annette
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 350

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

ich habe erfahren, dass Paulines Kinderärztin Krebs hat und nun aufhört zu praktizieren. Es ist schon traurig für uns, da sie schon meinen Großen durch seine ganzen Krankheiten begleitet hat.

Jetzt meine Frage, wie lange muß ich eigentlich mit meinem Kind zum Kinderarzt? Dürfen Hausärzte die Impfungen an den Kindern auch vornehmen? Mit Pauline war ich eigentlich nur zu den Impfungen und für Überweisungen bei der Ärztin. Pauline ist sonst selten krank.

Da der nächste Kinderarzt ca 30 km von uns weg ist und ich keine Lust habe nur wegen einer Überweisung dorthin zu kutschen, bin ich am Überlegen mit meinen Kindern gleich zu einem normalen Hausarzt zu wechseln. Der Diabetes wird ja sowieso in einer Kinderambulanz betreut.

Annette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 09 Okt 2008 15:12 #25629

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Experte
    Experte
  • Beiträge: 2939

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Annette,

auch der "normale" Hausarzt darf Impfungen bei Kindern durchführen. Auch wenn die Kinderärzte das gerne anders geregelt hätten.

Man "muss" nie mit Kindern zum Kinderarzt. Allerdings ist es in sehr vielen Fällen schon sinnvoll, zu ihm zu gehen. Kinder sind eben keine "kleinen Erwachsenen". Da sind Ki-Ärzte schon anders ausgebildet/erfahrener, wenn es um das finden einer Diagnose geht. Vor allem, wenn die Kinder sich noch nicht konkret äußern können.

Es gibt aber auch Hauzsärzte/Allgemeinmediziner, die einen guten Draht zu Kindern finden und sie gut "verarzten" können.

Man kann zu Kinderärzten gehen, bis man 18 J. alt ist.
Wobei die Kinderärzte ja jetzt auch Kinder- und Jugendärzte heißen.

Bei Kindern mit einer chronischen Erkrankung (wie z.B. Diabetes), sollte man aber schon vor dem 18. Lebensjahr mit dem Übergang zum "erwachsenen" Arzt beginnen.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Re:Kinderarzt - wie lange 09 Okt 2008 17:44 #25634

  • Tintarella
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 200

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform:
Hallo Annette,

Ich möchte Egon da zustimmen.:) Wir sind auch schon früh zu unserem Hausarzt gewechselt. Unser Kinderarzt war einfach zu überlaufen. Bei den Vorsorgeuntersuchungen war ich mir erst nicht so sicher. Kinderärzte haben da sicher mehr Erfahrung, aber unser Hausarzt war da noch gründlicher, eben weil er es nicht so oft macht. Mit Markus sind wir jetzt zu einem anderen Arzt gewechselt, weil unser Hausartzt nicht so viel Erfahrungen mit DM hat.;) Wir gehen auch in eine Kinder-Dia-Ambulanz. Aber es hat ja jede Krankheit auch meistens einen Einfluss auf die BZ-Werte. Der Arzt, wo wir jetzt hingehen ist Hausarzt, Internist und Diabetologe. Ein echter Glücksfall.:silly: Zur Zeit behandelt er Markus nur hausärztlich, aber wir bekommen auch sonst immer einen guten Rat, wenn wir ihn brauchen. Er ist völlig begeisert von der Behandlung unserer Dia-Ambulanz.

Vielleicht findest Du ja auch so einen Arzt in Eurer Nähe.
Viele Grüße
Kristina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 09 Okt 2008 19:46 #25639

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich gehe nur noch selten zum Kinderarzt, meist nur zum Impfen - nicht weil mein HA das nicht kann, sondern weil die Kinderärzte feinere Kanülen verwenden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 10 Okt 2008 12:46 #25648

  • Lili
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1178

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Annette,

mein Sohn hat sich seit seinem 6. Geburtstag geweigert, zum KiA zu gehen. Er sagte, er ist zu groß dafür. Seitdem ist er zum HA gegangen, wenn er geimpft werden musste oder er krank war (was sehr selten vorkommt).

Nur die J1 musste er dann noch einmal bei seinem früheren KiA machen (unter Protest). Aber jetzt bekomme ich ihn nicht mehr dahin.

Unsere Kleine bekommt ihre Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen beim KiA und ansonsten haben wir einen Kinder-Diabetologen (unser KiA hat wenig bis keine Ahnung von DM bei Kleinkindern).

Wie das in Zukunft mit dem KiA aussehen wird, überlasse ich ihr. Ich finde ein HA, der selbst Kinder hat, kann genauso gut mit Kindern umgehen.

LG Lili

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 12 Okt 2008 09:12 #25690

  • Birgit
  • Ehrenmitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 50

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1992
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Annette
Lisa ist auch noch bei Kinderarzt aber auch nur, weil sie mit unserm Hausarzt nicht klar kam ,
wir haben damals gesagt bekommen ,dass sie erst Kinder ab 12 Jahren nehmen.
Aber das ist sicherlich überall anders.

Ich wünsch euch alles Gute.
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 12 Okt 2008 20:50 #25704

  • wiebkesmama
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 39

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Annette,

mit Wiebke (4) sind wir bestimmt schon 2 Jahre beim Hausarzt. Die Sprechstunde in der Kinderarztpraxis fiel auch öfter mal aus (zumindest wenn wir den Kinderarzt brauchten), von daher wurden wir dann immer schon an den Hausarzt verwiesen. Die U - Untersuchungen machen wir aber weiterhin beim Kinderarzt. Dann hat man ja auch einen Termin und wird ggfs. informiert, wenn die Sprechstunde ausfällt. Die Impfungen sind bis jetzt immer mit einem U-Termin zusammengefallen, so dass die Impfungen beim Kinderarzt durchgeführt wurden. Aber nur wegen einer Impfung würde ich, glaube ich nicht zum Kinderarzt fahren. Das kann der Hausarzt auch.

Liebe Grüße Beate

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kinderarzt - wie lange 13 Okt 2008 09:35 #25712

  • cilipu
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 119

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2006
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

normalerweise gehen wir zu unserer Kinderärztin, nur, wenn sie im Urlaub ist, dann sind wir bei unserem normalen HA. Die eine Vertretung von unserer KIÄ ist grottenschlecht (zumindest meiner Meinung nach), bei der anderen muß man mindestend zwei Stunden warten, finde ich immer etwas nervig. Allerdings ist unsere HA auch super klasse und gibt sich sehr viel Mühe, wenn wir mal zu ihr mußten mit Maxine.

Meine Schwester ist mit ihren Jungs auch relativ schnell zum HA gegangen, weil die Entfernung zum KiA zu weit war, da das in dem "Dorf" aber jeder so gemacht hat, hat dieser Arzt auch jede Menge Erfahrung mit Kleinlingen.

Grüße
Claudia

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.161 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login