Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Kind DM, Eltern beide berufstätig... 07 Jul 2008 22:01 #23856

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
...wie macht ihr das?

wir haben da im moment ein paar fragen im kopf....
wir sind beide berufstätig.
ich arbeite an 4 tagen je 5 std., ...arbeitsplatz 55 km entfernt...
mein mann vollzeit, ...arbeitsplatz 5 minuten von ellas kindergarten entfernt....

bisher waren das ide idealen voraussetzungen für ella kindergarten-start.doch auf einmal erhält mein mann ein jobangebot. sehr interessant, mit einem haken, in den ersten 6 monaten ist er 5 tage die woche weg!!! danach 3 tage home-office und 2 tage unterwegs in der welt!

wie soll das denn gehen. mein kopf platzt, ich spile alle möglichkeiten durch und keine gibt mir das gefühl, mit ella sicher sein zu können!

wie macht ihr das? bin ich nur zu ängstlich, oder ist schon was dran, am besten immer "in der nähe" der kleinen zuckermäuse zu sein....?

ich würde mich sehr freuen, wenn ihr´mir eure erfahrungen schildern würdet!

DANKE!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 07 Jul 2008 22:20 #23860

  • UlrikeD.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Beate

Ich hab nach der Diagnose auch gedacht: Nun kannst deinen Job an den Nagel hängen.
Hab auch gedacht,das geht nicht ,wenn beide Elternteile berufstätig sind.Aber es ging.
Wenn wirklich mal Not am Mann gewesen wäre und ich gar nicht von der Arbeit weggekonnt hätte,so hatte ich eine gute Freundin,deren Telefonnummer im Kiga und auch jetzt in der Schule bekannt war.Sie wäre dann sofort für mich eingesprungen.Leider ist sie jetzt fortgezogen.
Allerdings mußte ich nie zu Komplikationen im Kiga erscheinen und jetzt , seit 2 Jahren Schule, auch nur 1 Mal,weil Blut im Katheder war.Mittlerweile hat Marcel sein Handy mit in der Schule und viele Sachen können telefonisch abgeklärt werden.
Es findet sich bestimmt ein Weg.

Gruß Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 07 Jul 2008 22:54 #23861

  • s_eusi
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 293

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hi ulrike und danke für deine antwort,

ich würde dich gerne nochwas fragen, wie lange war dein sohn im kindergarten, nur vormittags oder ganztags?

unsere ella geht ja ganztags 8:00 - 15:00 uhr in de´n kiga!

die freundin habe ich auch noch nicht mal hier, freundinnen schon, aber die kennen sich nicht mit ellas diabetes aus....

mal sehen wie ich das mache. habe viele viele ängste!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 07 Jul 2008 23:09 #23862

  • UlrikeD.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hey Beate
Marcel ging von 8- 12.30 Uhr in den Kiga.Danach zur Oma,wenn ich noch nicht daheim war.Diese war oder ist allerdings nicht gut zu Fuß und daher hatte ich meine Freundin angeheuert,die dann schnell zum Kiga gehen konnte.
Für den Kiga könntest du doch auch eine Pflegekraft organisieren,ist ja schon oft Thema hier gewesen.
Wünsch dir Glück

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 12:45 #23876

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich hab gerade ein Jobangebot abgelehnt, weil ich da 3-4 Mal im Monat Dienstreisen von Hessen ins Saarland machen müsste. Ich bin alleinerziehend. Ich musste schon manchmal in die Schule fahren, wenn etwas außergewöhnliches war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 14:06 #23881

  • Stephan
  • Benutzer
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 45

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform:
Hallo!
Beruf und DM unter einen Hut zu bringen ist sicher sehr schwer!
auch wir arbeiten beide ca. 25km weit weg vom Kiga, meine Frau 20Std. die Woche ich Vollzeit.
Ich bringe Ihn morgens in den Kiga und meine Frau holt ihn um 13:00 ab
Nachmittags gibt’s hier keinen Kiga, da ist Antje auch mit Ihm zu hause
So klappt’s bei uns ganz gut! bei Fragen sind wir immer per Handy erreichbar.
Für uns war eine Zusatzkraft auf die wir uns verlassen können die Lösung.
Zusammen mit dem Landkreis, der Kirchengemeine und wir haben wir einen Zusatzkraft eingestellt die zumindest die Kernzeit von 9:00-12:30 abdeckt und sich nur um ihn kümmert, ohne diese Erzieherin könnte Silas wohl nicht in den Kiga gehen. Das nennt sich dann Widereingliederungshilfe.

Grüße

Stephan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 15:16 #23882

  • annamom
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2002
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
hallo,
anna geht auch von 8.00 bis 14.30 in den kindergarten. obwohl dort zwei krankenschwestern beschaeftigt sind, habe ich mich trotzdem fuer eine halbtagstagsstelle in der rechtsabteilung bei den amerikanern entschieden (5 min. zu fuss vom kindergarten) anstelle einer besser bezahlten bei einer deutschen kanzlei (werde dort in dollar bezahlt....). die dann aber um einiges weiter entfernt waere. mein mann arbeitet zwar auch nur 15min entfernt vom kindergarten, geht aber viel zu oft auf geschaeftsreisen. wir fuehlen uns somit einfach sicherer. irgendwann werden unsere kleinen mauese ja auch groesser und dann koennen sie ja auch mehr verantwortung fuer sich selbst uebernehmen. bis dahin muessen wir halt abstriche in kauf nehmen. barbara

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

anna-mom

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 18:01 #23885

  • Krabbelkaefer
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 107

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Helft mir mal bitte mitdenken. Astrid ist 3,5 und hat ja noch keinen Kindergartenplatz.
Aber, wieso ist das so schwer unter einen Hut zu bringen? Das Essen muss abgesprochen werden, Spritzen muss man je nach Therapie organisieren.
Aber eine zusätzliche Kraft nur für DM? Das verstehe ich nicht ganz. Ich trage mich selbst mit dem Gedanken mindestens Spielgruppen, falls mein Studium anerkannt wird, vermutlich sogar einen Kindergarten zu gründen und sehe da glaube ich die Probleme nicht. Jedes hoch allergische Kind macht aus meiner Sicht mehr Stress als ein DM-Kind.
Klar ist, das Personal muss wissen, was mit dem Kind los ist und es müssen Bezugspersonen da sein, die messen können (wobei ich das einem 5jährigen Kind durchaus auch alleine zutraue, wenn ich mir Astrid so recht betrachte). Dann braucht es Ablaufpläne "was ist wann ...".
Und sonst? Astmakinder, Allergiker brauchen auch höhre Aufmerksamkeit - generell sind die Fachkräfte im Kindergarten schon dazu da, dass sie immer alle soweit möglich im Blick haben.

Helft ihr mir mal auf die Sprünge, was ich da scheinbar nicht sehe?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 19:28 #23889

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Krabbelkaefer schrieb:


Helft ihr mir mal auf die Sprünge, was ich da scheinbar nicht sehe?


Soll das 5-jährige auch die BE berechnen und die Insulineinheiten ausrechnen - das alles natürlich unter Berücksichtigung des selbst gemessen Ausgangsblutzuckers, den es ja auch zu interpretieren gilt uns sich dann selbstständig spritzen?

Was du scheinbar nicht siehst ist, dass in D kein Erzieher verpflichtet ist, sich in der Beziehung um irgendwas zu kümmern! Sicher gibt es Einrichtungen, in denen das Personal Willens ist, sich da einzubringen, aber es gibt auch genug Einrichtungen, da wird das Kind keine Hilfe finden! Und wenn es eine private Kita ist (die oft noch zugänglicher sind) kann es sogar passieren, dass sie dein Kind gar nicht aufnehmen. Das ist leider die Realtiät in D und sicher auch in manch anderem Land.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Marianne.

Re:Kind DM, Eltern beide berufstätig... 08 Jul 2008 21:00 #23894

  • Krabbelkaefer
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 107

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
BE-berechnen kann man beim mitgebrachten Essen zu Hause und entsprechend auf der Brotdose markieren. Ansonsten "Dann braucht es Ablaufpläne "was ist wann ...".".
Bisher war bei allen Kindergärten bei denen ich angefragt habe Diabetes kein Thema. Alle städtisch oder kirchlich wohl gemerkt.
Vielleicht denke ich anders, wenn wir die Pumpe im Herbst haben oder wenn ich die ersten Kindergartenerfahrungen habe. Bisher wird Astrid 2x gespritzt (ICT halt). Von dem Stand bin ich naiverweise mal ausgegangen. Das bedeutet dass während der Kiga-Zeit nicht gespritzt werden muss.
Blutzuckermessung sollte nach entsprechender Aufklärung kein Thema sein. (Ja, ich weiss das Erzieherinnen das nicht müssen und teilweise nicht dürfen.) Aber ich merke erschreckender Weise, dass ich hier wohl in einem Kiga-Umfeld gelandet bin das eher mir vermittelt "das bekommen wir schon hin".

Liebe Grüsse
Martina

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.163 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login