Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Pumpenfreundliche Krankenkasse 23 Sep 2007 19:27 #19280

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
da es ja mit unserer Genehmigung für die Pumpe langsam in die Endphase geht, suche ich eine neue Krankenkasse für uns und hätte gerne mal "Empfehlungen" Und gleich noch eine 2. Frage: Hat jemand schon mal die Kasse gewechselt, dessen Kind eine Pumpe hat?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 24 Sep 2007 11:23 #19288

  • Annette
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 350

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Marianne,

wir haben schonmal die Krankenkasse gewechselt, seitdem Pauline die Pumpe hatte. Erst war sie über mich bei der AOK versichert, nun ist sie über meinen Mann bei der IKK versichert. Es gab keine Probleme, die neue Krankenkasse hatte ohne Weiteres die Kosten für das Pumpenzubehör übernommen und Pauline hat in diesem Jahr sogar ein 3/4 Jahr früher als abgelaufen, eine neue Pumpe, die Spirit, bekommen.

Die Krankenkasse hatte nur nochmal ein neues Rezept von der Klinik angefordert und nach 14 Tagen hatte ich schon die Zweitpumpe von AccuCheck zu Hause.

Annette

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 24 Sep 2007 14:27 #19291

  • UlrikeD.
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 336

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2000
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Marianne

Empfehlungen sind immer schwer zu geben.Jeder stellt halt andere Ansprüche an die KK.

Kann dir nur berichten das wir bisher bei der BKK keinerlei negativen Erfahrungen gemacht haben.
Für Marcel wurden bisher anstandslos alle anfallenden Kosten übernommen.Sei es der Kuraufenthalt,die Ergotherapie,mein Arbeitsausfall bei Krankheit oder jetzt die Pumpe.Die Genehmigung der Pumpe dauerte ca.5 Wochen.
Auch mein Mann ist chronisch krank.Asthma,Neurodermitis,Schlafapnoe u.s.w.
Dort fällt monatlich auch etliches an Kosten und Heilmitteln an,wo wir noch nie Probleme hatten.Klar hast du als Erwachsener dann einiges an Selbstkosten zu tragen,aber das wir irgendwann mal einen Ablehnungsbescheid bekommen haben,das kenn ich nicht.

Gruß Ulrike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 25 Sep 2007 22:05 #19318

  • Marianne
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1236

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Ich hatte gerade heute wieder Probs. Ich hab neue Unterlagen vom Diabetologen an die zuständige SB gefaxt, ruft sie mich an: "Das leite ich nicht an den MD weiter, sie sind erst im November wieder dran!"
Ich hab gedacht, ich spinne. Das war ein Widerspruch gegen die letzte Entscheidung + der aktuelle HbA1c, anscheinend hat sie überhaupt nicht kapiert, was da in dem Schreiben steht. Was aber kann ich von einer SB erwarten, die mich fragt, warum mein Kind denn keine Tabletten schlucken würde, die wären doch viel billiger.

*heul* ICH MAG EINFACH NIMMER!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 26 Sep 2007 09:02 #19323

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Das gibt es doch nicht...Tabletten schlucken???!!!....Wenn es soo einfach wäre, dann bräuchten wir keine Nacht aufstehen usw....ja, wäre nicht schlecht!
Die spinnt doch wohl!!
Da wir privat versichert sind, kann ich Dir leider keinen Tipp geben...

LG Maria

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 06 Okt 2007 23:07 #19422

  • lene
  • Benutzer
  • Senior Schreiber
    Senior Schreiber
  • Beiträge: 55

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1993
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo Marianne,
auch wir sind bei der BKK versichert und haben bislang keine Probleme gehabt, auch bei der Pumpe nicht. Die Probleme lagen beim medizinischen Dienst...wurden dann von unsere SB ganz schnell gelöst(ein Anruf beim MD um
10 Uhr um 12 Uhr kam der Anruf aus dem KH, das die Pumpe angelegt sei.) Inken war allerdings sowieso im KH, weil nichts mehr geklappt hat. Auch ansonsten ist die BKK wirklich gut und schnell: mein Mann hat MS und es war kein Problem ein Dauerrezept für Krankengymnastik zu kriegen!
Liebe Grüße
Madeleine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pumpenfreundliche Krankenkasse 09 Okt 2007 21:12 #19451

  • Silke
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 214

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform:
Hallo Marianne,
wir sind bei der AOK und wir hatten überhaupt keine Probleme. Wir hatten auch keine Probezeit mit der Pumpe. Unsere Pumpe war innerhalb von 4 Wochen durch und wir wurden eingestellt. Unsere KK bezahlt vom Desinfektionsmittel an bis zur Kyttasalbe ohne Probleme!
LG Silke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminmibi74
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login