Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 28 Jun 2018 20:42 #109019

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 5274

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Schwankt die Schlafdauer in der Woche deutlich, tritt bei jugendlichen Patienten mit Typ-1-Diabetes öfter eine schlechtere Krankheitseinstellung auf, wie diese Studie zeigte. Auch die Therapietreue der Jugendlichen leidet darunter, wenn die Schlafdauer deutlichen Schwankungen unterlegen ist.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 02 Jul 2018 22:42 #109022

  • leseHexe
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 126

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Also ich lese den Artikel so, dass die Studie nur 7 Tage gedauert hat pro Jugendlichem. Wenn ich bei uns mal so beliebig 7 Tage am Stück nehme, verstehe ich nicht, was da überhaupt untersucht werden konnte. Langzeitblutzuckerwert - und 7 Tage Studiendauer mit Dokumentationen - passt für mich nicht zusammen. :(

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 03 Jul 2018 10:27 #109023

  • Cheffchen
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 1559

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Die Studie Sagt, das Jugentliche die länger Schlafen ein besseren Hba1C haben, wo bestimmt nicht nur ich mich fragen, was ist Ursache und was Wirkung?
Schlafen die kürzer weil schlecht BZ werte und damit nicht richtig Schalfen können, weil sie das merken und unruhig schlafen
oder
Kommt der schlecht BZ durch den wenigen schlaf?

Haben auch schon an mehreren großen Studien teilgenommen, da würde von 4 Tagen auf grundsätzlich halbes jahr gerechnet, da sind die mit 7 ja schon richtig gut :o).

Cheffchen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nächstes Treffen 30.06.18 Berlin Marzahn/Ahrensfelde

---
Suche aus/in Ost-Berlin Kids bzw. Eltern für vielleicht mal auf eine Diät Cola ;O).
Paradigm Veo 554 / CONTOUR NEXT LINK / Freestyle Libre / CareLinkPro 4.0C

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 04 Jul 2018 08:13 #109029

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 907

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo.

Ich habe, ich glaube es war in der ZDF Mediathek, einen Bericht gesehen, da ging es ungesunden Schlaf.
Sie sind in Regionen gegangen und haben Völker untersucht, die noch frei leben. Sie trugen auch so Bänder. Es kam raus, ohne dass die Völker voneinander wussten, sie gegen 22 Uhr schliefen. Auch die kleinen Kinder. Im Schnitt 6 Stunden schliefen und ausgeruht waren. Man führte das darauf zurück, dass sie schlafen gingen, wenn es abkühlte und morgens mit dem Licht wach wurden.
Bei uns im Umkehrschluss, geht man zu früh schlafen, bei schlecht belüfteten Räumen, durch die Häuser, Luftqallität usw und durch das künstliche dunkel machen wird der natürliche Schlafzyklus durcheinandergebracht. Mit dem Licht schüttet unser Gehirn ja Stoffe aus die uns wach machen. Wird es dunkel, kommt der Gegenspieler, der uns müde macht.
Jetzt ist das so, dass wenn man ausgeschlafen ist, alles besser läuft, weil sich der Körper sich erholen konnte. Ich vermute mal, dass der Effekt, um den es in der Studie geht, damit zusammenhängt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 09 Jul 2018 13:07 #109085

  • IngaMarie
  • Mitglied
  • Gold Schreiber
    Gold Schreiber
  • Beiträge: 152

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
65 Studienteilnehmer mit DM 1 sind schon relativ viele. 7 Tage ist besser als in manch anderer Studie, wenngleich man wegen der Tracking-Armbänder tatsächlich auch deutlich längere Zeiträume hätte untersuchen können. Diese Fragebögen zur Schlafqualität werden häufig verwendet, ich denke, sie sind inzwischen sogar weitgehend standardisiert.
Am Ende steht das Ergebnis, das Schlafqualität und HBA1C zusammenhängen. Nicht wirklich überraschend, aber man muss es erst mal nachweisen und untersuchen, wie stark der Zusammenhang ist. Die Schlussfolgerung ist aber wie oben von Cheffchen geschrieben mit Skepsis zu betrachten: Was ist Ursache, was Wirkung?
Man solle die Schlafqualität verbessern, um seine Diabeteseinstellung zu verbessern, lese ich da heraus. Da klingt sehr vereinfacht, unter Umständen so wie: Wenn Du Deine Gesundheit verbesserst, wirst Du mit dem Rauchen und Trinken aufhören.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schlafmuster und Krankheitseinstellung bei Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes 10 Jul 2018 14:04 #109096

  • Juli
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 1042

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Für mich so eine Studie ... schade um die Zeit und das Geld!
Es ist ja mittlerweile wohl erwiesen, dass der Schlafrythmus von Jugendlichen sich in der Pubertät einfach ändert und nicht gerade z. B. zu unserem Schulsystem passt. PuberTiere schlafen später ein - nicht weil sie wollen, sondern weil sie einfach nicht müde sind, müssen morgens aber aufstehen, weil sie in die Schule müssen. Klar, dass das am WE dann ganz anders aussieht. Und natürlich klar, dass das dann nicht ohne Folgen bleiben kann - und nicht nur BZ-technisch! :huh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdWenkemarielaurinJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login