Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1

THEMA: Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte 11 Mai 2018 15:45 #108644

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Beiträge: 5210

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)

Boston – Eine Gruppe von Typ-1-Diabetikern, die sich einer extrem kohlenhydratarmen Diät verschrieben hat, erreicht nach einer Studie in Pediatrics (2018; doi: 10.1542/peds.2017-3349) extrem günstige HbA1c-Werte. Die Patienten konnten die notwendige Insulindosis deutlich senken und Komplikationen vermeiden.

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte 12 Mai 2018 08:22 #108646

  • Kosima
  • Mitglied
  • Beiträge: 52

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Die Frage ist nur, in wieweit man sein Kind zu einer kohlenhydrahtarmen Kost "verdonnern" kann. Ich tue mich da sehr schwer. Mein Kind gibt im Moment an, der Diabetes störe ihn überhaupt nicht, er muss aber auch auf nichts groß verzichten (was bei uns natürlich öfter mal für schlaflose Nächte sorgt, wegen der Korrektur von Chips, Schokolade und co...). Ich will ihn nicht zu sehr einschränken, da es mir wichtig ist, dass er eine gute Akzeptanz entwickelt, dafür nehme ich allerdings auch mal schlechtere Werte in Kauf. Ich weise ihn aber auch darauf hin, dass die Werte ohne das ganze Zeug besser wären...ich denke aber, dass er, auch dank Kurvenverläufen im FSM und guter, einfühlsamer Schulung im KH, im Laufe der nächsten Jahre selbst herausfindet, was in Bezug auf seine Krankheit seine Ziele und Vorstellungen sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte 22 Mai 2018 17:24 #108714

  • Juli
  • Mitglied
  • Beiträge: 1036

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Die Teilnehmer konnten ihre Insulinzufuhr deutlich senken!?!
Ja und was hat man davon als Typ-1-Diabetiker? Hier muss doch das Insulin IMMER im Verhältnis zu den gegessenen Kohlehydraten stehen ... weniger KH, weniger Insulin - schon klar. Aber das Verhältnis ändert sich doch dadurch nicht. Warum sollte denn das Verringern der Insulindosis hilfreich sein?
Wesentlich ist doch, dass Insulin mit KH passt ... egal ob viel oder wenig!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte 22 Mai 2018 20:21 #108716

  • austria
  • Mitglied
  • Beiträge: 151

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Hy,
ich denke, der springende Punkt ist: die Langzeitwerte können deutlich verbessert werden, liegt irgendwie nahe, weil mit weniger Kohlehydraten einige Faktoren wegfallen, die einen konstanten BZ wesentlich schwieriger machen. Hauptaugenmerk liegt ja dann hauptsächlich am Basalinsulin - also das Handling wird sicher um einiges einfacher - bei Erwachsenen, denke ich mir. Für meinen Kleinen brauche ich ja ganz oft die Kohlehydrate um viel Bewegung auszugleichen, ohne denen wäre der ganze Tag ein ständiges an- und abschalten der Pumpe ... und das wirkt sich ja auch nicht unbedingt sehr günstig aus. Für Erwachsene, die das ohne sich zu kasteien praktizieren, ist das sicher eine super Sache.
lG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte 22 Mai 2018 21:34 #108717

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Beiträge: 2890

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

die Frage die ich dazu habe ist, wodurch werden die fehlenden Kalorien ersetzt, wenn wenig KH verzehrt werden?

Fett, Eiweiß? Was macht das auf Dauer mit unserem Stoffwechsel bzw. Blutwerten?
Da gibt es leider noch nicht viele gesicherte Aussagen zu.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte Gestern 21:25 #108720

  • austria
  • Mitglied
  • Beiträge: 151

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2014
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
Nochmals hallo,
ich denke aber, dass wir mit unserer "üblichen" Ernährung viel zu viele Kohlenhydrate zu uns nehmen - ich nehme mich da nicht aus ... aber von einer natürlichen, gesunden Ernährung ist der große Durchschnitt weit entfernt. Ich beobachte zB bei meinen Kindern: einer 4 Jahre alt: Diabetes, einer 5 Jahre alt: kein Diabetes - Bedarf an Kalorien in etwa gleich, aber, bei dem einen, bei dem ich etwas weniger darauf achte, kommen pro Tag wesentlich mehr Kohlenhydrate zusammen, als bei dem anderen ... aber sicher nicht, weil er die braucht. Nächste Beobachtung: obwohl ich der Meinung bin, dass wir uns nicht wahnsinnig gesund ernähren, ernähren sich mind. 90 % in meinem Bekanntenkreis noch ungesünder (bzw. das, was die Kinder zu sich nehmen) - damit meine ich auch und vor allem den Anteil bzw. die Menge an Kohlenhydraten, die viele Kinder allein schon zum Frühstück verzehren ... das entspricht oft schon fast der Tagesgesamtmenge meines kleinen Sohnes und die Kinder sind gleich alt.
Wenn wir zu unseren Ursprüngen zurückkehren, war doch unmöglich der Tageskohlenhydratverbrauch so hoch wie heute, wahrscheinlich nicht mal annähernd und ich vermute auch stark, dass wir uns heutzutage im Allgemeinen auch noch viel weniger bewegen. Aber: Man braucht halt leider viel Konsequenz um diesen Lifestyle zu entkommen, leicht machts die Lebensmittelindustrie auch nicht gerade.
Grüße, Sabine

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Typ-1-Diabetes: Very-Low-Carb-Diät verbessert HbA1c-Werte Gestern 22:05 #108721

  • EgonManhold
  • Mitglied
  • Beiträge: 2890

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo,

die allgemein empfohlene Verteilung der Hauptnährstoffe ist (bezogen auf die Kalorienmenge) folgende (egal ob Diabetes oder nicht):

KH 45 - 55 %
Eiweiß 10 - 20 (25) %
Fett 25 - 35 %

Die Eiweißmenge soll nicht über 0,8 g pro kg Normalkörpergewicht und Tag liegen.

Ausnahmen bestätigen natürlich diese Regel, wenn z.B. ein Eiweißmangel besteht.

Gruß, Egon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Achtung: Mein Beitrag / meine Antwort ist meist nur eine Kurzfassung und kann daher i.d.R. nicht alle möglichen Aspekte zu dem jeweiligen Thema berücksichtigen.
Häufig geben meine Beiträge nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern beruhen auf Tatsachen bzw. fachlich anerkannte...
  • Seite:
  • 1
Moderatoren: WebAdminEgonManholdWenkemarielaurinJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.155 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login