Anmelden  

Werde unser Facebook Fan

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 14 Feb 2012 20:54 #65541

  • WebAdmin
  • Mitglied
  • Administrator
    Administrator
  • Beiträge: 6389

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII + CGM (Zugelassenes Closed Loop Insulinpumpensystem mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht

Kinder, die per Kaiserschnitt zur Welt kamen, haben laut der BABYDIAB-Studie ein mehr als doppelt so hohes Typ 1 Diabetes-Risiko als Kinder, die spontan entbunden wurden. In der Langzeit-Studie der Forschergruppe Diabetes der Technischen Universität München wurde der Einfluss von Umweltfaktoren auf die Entwicklung der Erkrankung bei 1.650 Kindern aus Risikofamilien untersucht. Die Studienteilnehmer wurden von Geburt an durchschnittlich 11 Jahre lang beobachtet. Eine Erklärung sehen die Forscher in der Tatsache, dass eine Entbindung per Kaiserschnitt die Zusammensetzung der kindlichen Darmflora verändert und damit die Entwicklung von Autoimmunität begünstigt.

Mehr lesen...
Michael Bertsch
webmaster@Diabetes-Kids.de
www.diabetes-kids.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 18 Feb 2012 17:31 #65542

  • Talisa
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 26

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Tja, dass zeigt mal wieder, dass all die Untersuchen im Einzelfall nichts taugen!
Meine Tochter ist kein Kaiserschnitt-Kind!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 18 Feb 2012 18:18 #65545

  • iffi27
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 286

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1994
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht
Mein Sohn auch nicht.
Bisher habe ich auch noch nichts gefunden, was "typisch" für den "Ausbruch" von Diabetes ist und was auf uns zutrifft.

Liebe Grüße
Steffi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 18 Feb 2012 18:26 #65546

  • pascalK
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 668

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Hallo mein Pascal ist ein Kaiserschnittkind in der 32 woche und hatte seit anfang immer Probleme mit dem Darm....also bei ihm könnte ich mir es durchaus vorstellen das es davon kommt....aber ob ich es glauben soll...weiß ich nicht lg manu
Pascal seit 21.7.2011 Accu check Combo/spirit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 18 Feb 2012 19:39 #65551

  • Manu98
  • Benutzer
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 380

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 1998
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Manuel ist auch per Kaiserschnitt geboren...
Meine Tochter allerdings auch :S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 19 Feb 2012 07:18 #65562

  • Meike
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 523

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht
Na das steigert die Chancen auf ein 2tes süßes Kind bei uns doch weiter.
Aber dann würde der Ausbruch ja schon fast warscheinlich (mit Typ 1 Vater und erkranktem Großen Bruder und KS-Geburts), dann nehmen wir das nicht mit. Hier gibt's nur fast ausgeschlossene Unwarscheinlichkeiten :silly:
Der Große war kein KS hat aber trotzdem Diabetes, vielleicht hat er ja nicht richtig zugehört und nur was von KS-Indikation gehört, da hatte ich freie Wahl wegen Beckenendlage.
(ich fürchte mein Schlafmangel macht mich heute morgen albern) :blush:
Liebe Grüße von Meike mit Luis (*2007,DM Typ1 seit 4/2010)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 19 Feb 2012 09:32 #65567

  • marielaurin
  • Benutzer
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 933

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 1999
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
  • Private Nachricht

Bei den Bifidobakterien handelt es sich um die wichtigste Gruppe der nützlichen Darmbakterien. Sie sind auch in der Vagina gesunder Frauen zu finden, so dass sie bei einer vaginalen Entbindung vom Säugling aufgenommen werden können.


Sina ist zwar kein Kaiserschnittkind, aber ein "Sturzgeburtkind". Von der ersten spürbaren Wehe bis zu ihrer Geburt vergingen exakt 32 Minuten, bei ihrem Bruder 18 Minuten, Presswehen bei beiden jeweils zwei, also auch relativ schnell "durchgeschossen" :lol: . Vielleicht haben sie ja mit ihrem Raketenstart ins Leben weniger Zeit gehabt, irgendwelche Bakterien aufzunehmen? Wobei mir ehrlich gesagt eine Aufnahme von Bakterien und die damit verbundene veränderte Darmflora ziemlich suspekt vorkommt, ich bin aber auch kein Mediziner...

Alles andere bisherige würde auf Sina auch nicht passen, wenn das so weitergeht, gehört sie wohl zu den 0,01% unerklärlicher Ursache (oder zu denen, deren Urururgroßeltern auch einen Typ1-Fall in der Familie hatten? Das können wir nun leider nicht mehr nachvollziehen).

Dennoch denke ich nicht viel über mögliche Ursachen nach, vielleicht wäre es aber irgendwann für alle noch nicht Geborenen schön, dass ihre Eltern gewisse Risikofaktoren ausschalten könnten, um die Wahrscheinlichkeit für DM zu senken (wobei es da noch zig andere Faktoren gibt, was wiederum anderes verursachen könnte, wenns schlecht läuft. Und wenn wir an dem Punkt angekommen sind, dass wir alles drehen und wenden und uns von Risikofaktoren leiten und unser Leben bestimmen lassen, ist das vermutlich auch nicht so toll ...).
Sina *1999, DM seit 12/2010, ICT mit Levemir und Novorapid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 19 Feb 2012 11:46 #65570

  • Beiträge: 0

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht:
  • Geburtsjahr:
  • Therapieform:
Ich habe 3 Kinder per Kaiserschnitt entbinden müssen und nur mein letzter hat DM. Also kann die Theorie nicht stimmen ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 19 Feb 2012 13:05 #65577

  • Meike
  • Mitglied
  • Diamant Schreiber
    Diamant Schreiber
  • Beiträge: 523

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2007
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
  • Private Nachricht

mamaj schrieb: Ich habe 3 Kinder per Kaiserschnitt entbinden müssen und nur mein letzter hat DM. Also kann die Theorie nicht stimmen ;-)

Die Theorie besagt nur, dass die Warscheinlichkeit steigt und da kannst du mit 2 KS-Kindern ohne Diabetes keinen Gegenbeweis aufstellen ;)
Liebe Grüße von Meike mit Luis (*2007,DM Typ1 seit 4/2010)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Aw: Kaiserschnitt erhöht das Risiko für Typ 1 Diabetes 19 Feb 2012 15:24 #65580

  • Wenke
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 3839

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2004
  • Therapieform: CSII + CGM (Insulinpumpentherapie mit Glukosesensor)
  • Private Nachricht
Lars hat so lange im Geburtskanal gesteckt, dass er fast gestorben wäre (war dann ein Zangengeburt). Er dürfte also jede Menge von diesen nützlichen Bakterien abbekommen haben. Die Geburt hat 33 Stunden gedauert (plus tagelange Vorwehen). Wie lange die eigentliche Austreibungsphase gedauert hat, weiß ich nicht mehr genau. Aber als mir gesagt wurde, ich solle mal versuchshalber pressen, war noch Sonntag der 26. (es ging auf Mitternacht zu) und als Lars dann endlich da war, war es Montag der 27. um kurz nach 2 Uhr.

Meine beiden jüngeren Kinder wurden per Kaiserschnitt geboren. Wenn es diese Möglichkeit nicht gäbe, wäre ich freiwillig nie wieder schwanger geworden.

Aber wenn man jetzt zu wissen glaubt, dass diese Bakterien so wichtig sind, vielleicht kann man sie Kaiserschnittbabys dann ja auf anderen Wege zuführen?

LG Heike
Heike mit Lars (*9/2004, DM seit 11/2010, Minimed 640G, Humalog)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: WebAdminEgonManholdmibi74Wenkemarielaurin
Ladezeit der Seite: 0.393 Sekunden

Der Inhalt von Diabetes-Kids.de ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen auf dieser Seite stellen in keiner Weise Ersatz für professionelle Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte dar.

Diabetes-Kids.de übernimmt keinerlei Haftung für die Korrektheit und/oder Vollständigkeit der hier dargestellten Informationen. Da es sich bei diesen Seiten um interaktive Datenbanken handelt, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Links dieser Seite zu anderen Seiten und stellen klar, dass wir uns den Inhalt der verlinkten Seiten nicht zueigen machen möchten!

Sollten wir aufgrund eines Eintrags gegen geltendes Copyright verstossen, bitten wir um einen Hinweis, damit wir den entsprechenden Inhalt entfernen können. Alle Logos und Warenzeichen sind Eigentum Ihrer jeweiligen Besitzer.

Die Kommentare wie Beiträge fremder Autoren stehen im Verantwortungsbereich ihrer jeweiligen Poster.

Copyright © 2022 (soweit nicht anders angegeben) Diabetes-Kids.de