Werde unser Facebook Fan

                                     

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Abonniert den täglichen Diabetes-Kids Forenupdate.
Dies ist ein Newsletter, der Euch täglich um ca. 17:00 Uhr über alle neuen Forenbeiträge hier im Forum informiert.
Wenn Ihr diesen Newsletter empfangen möchtet, dann könnt ihr Euch ganz einfach unter diesem Link dafür anmelden.
Mehr lesen...
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Pizza

Pizza 08 Mai 2017 10:04 #105166

  • Deival
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Bei uns gab es gestern Abend, nach einen gefühlten Jahr wieder Pizza. Und ich weiß warum es dieses Gericht nur äußerst selten gibt. Es funktioniert einfach nicht. Egal wie wir das anstellen, alles schon ausprobiert. Der Anstieg nach ein paar Stunden ist enorm. Werte über 400 mg/dl ist da normal.

Wie macht ihr das mit Pizza oder Lasagne?
Vielleicht kann ich euer Schema Mal versuchen. Mehr als daneben gehen kannst ja auch nicht.

Wir hätten PEN mit Actrapid, Humalog oder Protaphan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Deival.

Pizza 08 Mai 2017 10:44 #105167

  • Torsten S.
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Bei uns hilft manchmal einen Teil mit Actrapid abzudecken (Anstieg innerhalb der ersten 1-2h) und den anderen Teil mit Protaphane (Wirkmax bei uns nach ca. 4h). Wenn die Pizza dann zum Abend gegessen wird, würden wir dann uns aber auch das Basal nochmal anschauen, da Protaphane bis in die Nacht hinein wirken würde und wir eventuell am Basal etwas kürzen müssten.

Dazu ist allerdings wichtig zu wissen wann der Anstieg passiert. Habt ihr ein FGM oder CGM, dass den Verlauf zeigt?
Folgende Benutzer bedankten sich: Markus79

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pizza 08 Mai 2017 11:21 #105168

  • Deival
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 43

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2009
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Danke für deine Antwort. Wir haben den Libre. Der Anstieg kommt nach 4-5 Stunden. Ist aber nicht immer gleich. Mit Protaphane haben wir bis jetzt noch nicht Experimentiert. Wüsste auch nicht wie ich das umsetzen könnte/sollte. Da bei uns die Faktoren z.b beim Abendessen mit Humalog anders sind als mit Actrapid. Ist ja dann bei Protaphane auch so. Oder nicht?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pizza 08 Mai 2017 11:48 #105171

  • Torsten S.
  • Neuling
    Neuling
  • Beiträge: 3

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2008
  • Therapieform: ICT (Intensivierte konventionelle Therapie Mehr als 4 Spritzen am Tag)
Mir fällt auch nichts Besseres ein, als es - wie so oft - durch Trila&Error auszuprobieren. Nach dem wie ich es verstanden habe, kann man vielleicht überlegen vorsichtig zu starten (Faktor Protaphane genauso wie Actrapid). Wichtig wird das engmaschige Auslesen der Werte sein und dann rechtzeitig einzugreifen, wenn es nicht passen sollte (speziell, wenn es in die Nacht geht).
Wir haben keine Unterschiede in den Faktoren analog (Novorapid) vs. human (Actrapid) und aus dem Libre eine Art CGM gebastelt, das bei über- oder unterschreiten von bestimmten Werten Alarm auf unseren Handys auslöst. Damit trauen wir uns auch mal auf den ersten Blick "komische Konstellationen" auszuprobieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pizza 08 Mai 2017 11:52 #105172

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 752

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Hallo!

Ich habe gut zwei Jahre mit der Pizza herum experimentiert. Genauer gesagt mit dem Pizzateig.

Ich habe verschiedene Mehlarten ausprobiert und mit dem 1050 sind wir am besten gefahren. (4 Stunden, bis es keinen Anstieg mehr gab.) Mit dem 405 Mehl sind es bei meinen Kind 8 Stunden)
Die Soße machen wir immer gleich. Tomaten, Salz, Pfeffer, Basilikum, Petersilie, Knoblauch satt.

Die Zusammensetzung macht schon was aus, auch wenn unterschiedlich auf verschiedene Nahrungsmittel reagiert wird. Die Pizza ist und bleibt, die Königsdisziplin in der richtigen Dosierung und Berechnung. Wenn ihr das nicht auf Anhieb hinbekommt, ist das keine Schande und deswegen braucht man auch nicht frustriert zu sein.

Was helfen könnte, wäre aufzuschreiben, was ihr genommen habt und was ihr genau gemacht und verabreicht wurde und das beim nächsten Mal vergleichen, ob das besser oder schlechter war.
Außerdem, wenn es sich einrichten lässt, würde ich das an Tagen machen, wo man am nächsten Tag nicht früh raus muss oder andere Aktivitäten geplant sind, wo einen klaren Kopf gebraucht wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Pizza 08 Aug 2017 12:13 #106048

  • Leo2017
  • Junior Schreiber
    Junior Schreiber
  • Beiträge: 5

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2001
  • Therapieform: CT (Konventionelle Therapie 2-4 Spritzen am Tag)
Das ist im Grunde genommen ganz einfach mit der Pizza, einfach ein bißchen früher spritzen, dann steigt der Wert nicht so doll. Ich empfehle auch das Langzeitinsulin zu erhöhen, da die Pizza meist lang nachwirkt. So hat man den Wert leicht unter Kontrolle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Re:Pizza 08 Aug 2017 17:50 #106056

  • Sonnenblume
  • Mitglied
  • Platinum Schreiber
    Platinum Schreiber
  • Beiträge: 377

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2003
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Früher spritzen??? Das habe ich ja noch nie gehört und das würde bei uns zu UZ führen. Pizza geht doch verzögert ins Blut, weil sie so fettig ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Paulina *01/03 D: 08/07 Veo Novorapid

Re:Pizza 09 Aug 2017 11:27 #106061

  • sonne72
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 47

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Das kommt drauf an. Unsere Tochter ist zwar Pumpenträgerin, aber das Prinzip ist dasselbe.

Die Pizza hat über den Teig relativ viele Kohlenhydrate, je dicker, desto Kohlenhydrate, aber auch viel Fett. Je Fett, desto später werden die Kohlenhydrate verstoffwechselt.

Bei uns heisst das, zunächst rasanter Anstieg und später, wenn das Insulin schon durch ist kommt der Rest mit vehemens hinterher.

Wir schauen uns also Pi mal Daumen den Fett- und den Teiganteil an, dünner Boden/dicker Boden.
Errechnen die ungefähren Kohlenhydrate und teilen die Insulinmenge. Ist es ein dicker Boden und wenig Fett ist die 1. Rate höher, ist es ein dünner Boden und wenig Fett die 2. Rate höher.

Die erste Rate geben wir 10-15 min. vor dem Essen um den rasanten Anstieg zu bremsen, die 2. Rate zu einem späteren Zeitpunkt damit der verzögerte Anstieg mit neuem Insulin abgefangen werden kann.
Kann man an der Pumpe mit der sog. Pizzastufe einstellen - nennt sich dort Dualeinstellung. Man kann dort aber auch eine verzögerte Insulinabgabe über einen längeren Zeitraum eingeben.

Bei der Magherita unserer Stammpizzaschmiede klappt das ganz gut, bei allen anderen Pizzen immer wieder auf's Neue spannend. Außerdem versuchen wir, den Pizzagenuß auf's Mittagessen zu verlegen, etwa in den Ferien. Dann kann man vor der Nacht einen pizzabedingen Ausreißer abfangen.

Ihr könnt mit dem Pen ähnlich arbeiten, 1. Dosis vor dem Essen mit schnellem Insulin, dann 2. Dosis mit langsamen Insulin oder meherer Injektionen mit schnellem Insulin...

Viel Erfolg beim Ausprobieren!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von sonne72.

Pizza 09 Aug 2017 13:35 #106062

  • mibi74
  • Mitglied
  • Moderator
    Moderator
  • Beiträge: 752

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Junge
  • Geburtsjahr: 2005
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
Pizza ist und bleibt die Königsdisziplin.
Es gibt auch nicht DIE Vorgehensweise. Das ist als ob man in ein dunkles Labyrinth gehen muss, in dem es viele Möglichkeiten gibt, zum Ausgang zu kommen.

So wie ich das bei Euch gesehen habe, liegt das Alter Eurer Kinder schon dermaßen meilenweit auseinander, dass schon die gegessene Menge etwas ausmacht. Dann, die Größe, das Gewicht, das Geschlecht und die Bewegung.
Ein Kind, von 5? Jahren kann man nicht mit einen Fünfzehnjährigen oder Fünfundzwanzigjährigen vergleichen.

Dann kommt es darauf an, wie schon festgestellt, was auf der Pizza drauf ist. Und um welche Tageszeit die gegessen wird.

Wir waren erst vor kurzem Pizza essen und von den 10 bis 12 KE hat mein Sohn nur 4 auf eine Stunde verzögert abgeben. Nach dem Essen. Und der Rest ist auf dem Spielplatz hängengeblieben. Wie und wo kann ich nicht sagen, nur das sein Blz keine Chance hatte nach oben zu kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von mibi74.

Pizza 09 Aug 2017 15:02 #106064

  • sonne72
  • Mitglied
  • Schreiber
    Schreiber
  • Beiträge: 47

  • Daten zum Kind:
  • Geschlecht: Mädchen
  • Geburtsjahr: 2012
  • Therapieform: CSII (Insulinpumpentherapie)
@mibi74: Da hast du natürlich Recht!!! Auf das Alter hatte ich gar nicht geachtet...:pinch:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: EgonManholdWenkemarielaurinWebAdminJulimibi74
Ladezeit der Seite: 0.459 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Login